Snapdragon 850: Referenzdesign für neue Windows 10 ARM-PCs

Windows 10, Arm, Computex, Snapdragon, Computex 2018, Windows 10 on ARM, Referenzdesign, Qualcomm Snapdragon 850, SDM850, Windows 10 für ARM, Snapdragon 850 Windows 10, Arm, Computex, Snapdragon, Computex 2018, Windows 10 on ARM, Referenzdesign, Qualcomm Snapdragon 850, SDM850, Windows 10 für ARM, Snapdragon 850
Der US-Chiphersteller Qualcomm hat anlässlich der Computex 2018 wie erwartet seine Plattform für die nächste Generation der ARM-basierten Windows 10-PCs vorgestellt. Mit dem Snapdragon 850 soll in Kürze ein neuer High-End-SoC Einzug halten, der den Geräten bis zu 30 Prozent mehr Leistung verschafft, für längere Laufzeiten sorgt und natürlich weiterhin dafür sorgt, dass man sie wie ein Smartphone schnell ein- und ausschalten sowie per schnellem LTE auf das Internet zugreifen kann. Wir haben uns das Referenzdesign von Qualcomm näher angesehen, das die Grundlage für diverse Produkte von Hardware-Partnern bilden dürfte.

Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850
Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850Qualcomm Snapdragon 850

Der Qualcomm Snapdragon 850 ist im Grunde eine schnellere, für Windows-Systeme optimierte Variante des Snapdragon 845, der in vielen aktuellen High-End-Smartphones steckt. Der neue Chip hat also die gleichen acht Kryo 385-Kerne unter der Haube, die hier mit bis zu 2,95 Gigahertz aber höhere Taktraten erreichen können. Er bringt auch wieder eine leistungsfähige Graifkeinheit und das erwähnte Snapdragon X20 LTE-Modem mit, dank dem Übertragungsraten von bis zu 1,2 Gigabit/s kein Problem sein sollen. Der Chip wird je nach Gerät mit vier oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher kombiniert, wobei in dem auf der Computex gezeigten Referenzdesign "nur" vier GB verbaut sind.

Der Formfaktor des Qualcomm-Referenzdesigns macht bereits deutlich, in welche Richtung es weiterhin gehen soll - ultramobile 2-in-1-Tablets mit abnehmbarem Keyboard und Stylus oder auch Notebooks, die dank LTE jederzeit und überall einsetzbar sind. Die Akkulaufzeit soll erneut über 20 Stunden betragen können, ein Wert, der mit Intel-basierten Geräten schlichtweg unerreichbar ist. Qualcomms Referenzdesign fällt natürlich etwas größer aus als die letztlich im Handel erwarteten Geräte, stopft man doch allerhand zusätzliche Sensoren hinein, die von den Herstellern nach Belieben individualisiert werden können.

Zur Ausstattung des Referenz-Designs gehören ein 12,3 Zoll großes Display im 3:2-Format, das mit 2880x1920 Pixeln auflöst, Kameras auf Vorder- und Rückseite, Stereolautsprecher im linken und rechten Rand des Geräts sowie ein Tastatur-Cover, das mit magneten einfach am unteren Rand des Tablets befestigt werden kann. Außerdem gibt es logischerweise auch noch einen Nano-SIM-Slot zur Unterbringung der LTE-SIM. Das hier gezeigte Gerät soll in dieser Form nie auf den Markt kommen, dient es doch lediglich als Blaupause für die Hardware-Partner, die auf dieser Basis eigene Produkte entwickeln können. Die ersten Systeme mit Snapdragon 850 dürften im weiteren Jahresverlauf im Handel zu erwarten sein.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hätte gerne ne version mit 4,7" Display.
 
@Bautz: Ein Windows - PC mit 4,7 Zoll?
 
@iPeople: Ein Smartphone mit Windows 10 - Wenn es von Microsoft direkt stammt könnte man es ja unter der Marke Surface vertreiben. Ein SURFACE-PHONE!
 
@Meteorus: Es bleibt trotzdem ein Windows und wie wir wissen , ist das bereits grandios gescheitert auf mobilen Geräten der Klasse für die Masse
 
@iPeople: Win10 hat sich bereits etabliert und Qualcomm bietet inzwischen passende CPU. So könnte man Continuum endlich richtig nutzen aber ein flatbares Gerät wäre mir da lieber um Win32 Software auch unterwegs nutzen zu können.
 
@PakebuschR: Welche angesagten Handys mit etabliertem Win 10 kann man denn so kaufen ?
 
@iPeople: Eben, Smartphones fehlen wobei mit Win10 ist es dann erher ein PC für die Hosentasche, auf mobilen Geräten wie Tablet, 2in1 macht es sich schonmal ganz ordentlich.
 
@PakebuschR: Dein unerschütterlicher Optimismus ist bemerkenswert
 
@iPeople: Ob ein reines Smartphone mit Win10 kommt interessiert mich gar nicht so sehr wobei Continuum dann schon deutlich interessanter wäre. Warte auf "faltbare" Display also irgendwas für die Hosentasche womit man auch arbeiten kann aber auch mal Aufnahmen usw. in annehmbarer Größe Betrachten kann und bin optimistisch das die Entwicklung nicht beim Smartphone stehenbleibt.
 
@iPeople: Ja. Nennen wir es ... Lumia 840 ... oder Surface Mini / Surface Pocket?
 
@Bautz: Oder Lost Place V2.0 ?
 
Nutzen die Dinger eigentlich ein relativ offenes, normales UEFI, mit dem es theoretisch möglich wäre, auch andere Systeme zu booten, oder ist das ein verdongelter Bootloader wie bei Smartphones, bei dem man ohne Hack oder Hersteller-Hilfe nichts werden kann?
 
Schnelles Ein/Ausschalten vom Smartphone ? Ist irgendwas an mir vorbei gegangen? Wenn hier der Standby Modus gemeint ist, das kann mein Laptop auch, Deckel zu und Standby. Und das erste Einschalten nach einen richtigen Poweroff dauert bei meinen S8+ bei weitem länger als bei meinen Laptop.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen