Siswoo R9 Darkmoon: Smartphone mit E-Ink Zusatz-Display im Hands-On

Smartphone, Ifa, Hands-On, IFA 2015, E-Ink, E-Paper, YotaPhone, Siswoo R9 Darkmoon, Siswoo Smartphone, Ifa, Hands-On, IFA 2015, E-Ink, E-Paper, YotaPhone, Siswoo R9 Darkmoon, Siswoo
Eine interessante Neuvorstellung bei der IFA abseits der großen, bekannten Marken kommt von dem chinesischen Anbieter Siswoo. Siswoo ist seit kurzem auf dem deutschen Markt tätig und bietet Android-Smartphones der Mittelklasse. Ihr neuestes Gerät ist aber noch mal etwas besonders: Das R9 Darkmoon kommt mit einem 5-Zoll-Full HD-Display und einem rückseitigen E-Ink-Display mit 4,7 Zoll. Dazu hat Siswoo bereits einige spannende Apps entwickelt, die vom E-Ink-Display unterstützt werden.

Nach Yotaphone und Oukitel kommt nun ein weiteres spannendes Smartphone mit einem Zweit-Display auf stromsparender E-Ink-Basis auf den Markt. Das von Siswoo exklusiv bei der IFA präsentierte R9 Darkmoon setzt dabei auf ein ansprechendes Design mit verschiedenen Farbkombinationen Weiß/Gold, Weiß/Silber und Schwarz/Silber. Die Verarbeitung ist überaus wertig und durch das ungewöhnliche Rahmendesign mit seinen Einkerbungen auch designtechnisch ein individueller Hingucker.

Siswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 Darkmoon
Siswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 Darkmoon
Siswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 DarkmoonSiswoo R9 Darkmoon

Das eigentlich Interessante an dem mit Android 5.0 ausgestatteten Smartphone ist natürlich seine Rückseite. Das E-Ink-Display ist 4,7 Zoll groß und besitzt eine QHD-Auflösung mit 960x540 Pixeln. Im Video und auf unseren Fotos kann man sehr gut erahnen, wie gut dieses Display auch bei nicht optimalen Lichtverhältnissen noch ist.

Preis-Leistungs-Gewinner

Der Preis wird bei rund 400 Euro liegen. Preis-Leistungsmäßig ist das Siswoo R9 damit klarer Sieger vor dem ähnlich ausgestatteten Yotaphone 2, denn die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei Yotaphone gut 200 Euro über dem R9-Preis. Laut Anbieter wird das Darkmoon aller Voraussicht nach noch im Oktober, auf jeden Fall aber im vierten Quartal 2015 in Deutschland erscheinen.

Technische Spezifikationen:

  • CPU: MediaTek MT6752 1.7Gh 64-bit OctaCore
  • OS: Android 5.0 Lollipop
  • Display: Front Display: IPS OGS 5.0 FHD 1920x1080 Pixel und 401 ppi
  • Back Display: 4,7 E-Ink 960x540 Pixel.
  • Memory: 3 GB RAM / 32 GB ROM
  • Kameras: 13 MP Hauptkamera mit LED-Flash, 8 MP Frontkamera
  • Dual SIM, Support für 4G, WiFi, NFC.
  • Batterie: 3.000 mAh, Qi Wireless Charging Standard
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich find die E-Ink-Displays ja wirklich großartig, aber solange es da noch keine farbigen Lösungen gibt und Apps erst explizit entwickelt werden müssen, bleibt E-Ink ein nettes, aber verzichtbares Gimmick, eine kaufbare Tech-Demo. Mehr nicht. Die Behelfslösung, das Display an der Rückseite unterzubringen, ist nicht verkehrt. Nur braucht man dann auch besondere Smartphone-Hüllen und muss sich am Ende um zwei Seiten sorgen, auf denen Kratzer entstehen können. Es bleibt halt exotisch. Leider.

Ach übrigens, diese "Schiene" nennt sich "Sicke" ;)
 
@xploit: da fehlte mir das wort ;) sicke, rille.... hachja.. hätte ich ja mal drauf kommen können.
 
@xploit: es gibt meines Wissens nach auch Farblösungen - aber die sind wohl einfach noch nicht ausgereift genug.
 
Ich fände ja ein Smartphone rein mit e-ink sehr interessant... Mit einem 1500 mah Akku würde man da mit den normalen Funktionen wie Whatsapp etc nen' Monat zurechtkommen, selbst für nen alten Nokia-Knochen Traumzeiten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!