Segway im Handtaschenformat: IO-Hawk auf der CeBIT vorgestellt

Cebit, Cebit 2015, segway, IO-Hawk Cebit, Cebit 2015, segway, IO-Hawk
Der IO-Hawk, eine US-Erfindung, lässt die Menschen nun über die Technikmesse Cebit rauschen. Mit bis zu 10 Kilometern pro Stunde fährt einen das elektrische Minibrett fix über den Teppich. Wer es schafft, auf dem IO Hawk das Gleichgewicht zu halten, kommt mit einer Akkuladung rund 20 Kilometer weit. Geschwindigkeit und Fahrtrichtung regelt der Fahrer mittels Bewegungsimpulsen, die Sensoren registrieren und an die Elektronik weitergeben. Der IO Hawk ist ab sofort für ca. 1.499 Euro erhältlich.

IO-HawkIO-HawkIO-HawkIO-HawkIO-HawkIO-Hawk

Dieses Video empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh weia .. das wird sicher das nächste Vorstandsspielzeug..

P.S. 1600 Euro sind fast 2 Jahre Vollbetreung im Fitnesscenter
 
Sieht aus als müsste man da die ganze Zeit krampfhaft das Gleichgewicht halten, bestimmt tut einem nach 10 Minuten alles weh. Was ist so verkehrt an laufen?
 
@nick1: Ich denke, es wird so einfach sein, wie auf einem Segway - und das ist SEHR einfach. Aber deine Aussage mit dem Laufen unterstütze ich trotzdem.
 
@nick1: Jo, 10 km auf kleinen Vollgummireifen... Ich war kurz begeistert von dem Gedanken damit zur Arbeit zu fahren, aber wenn ich die Zeit für die Massage 2x am Tag mitrechne, gibt es besseres.

Immerhin, nettes Gimmick für den Vorstand, wie oben schon geschrieben.
 
@rallef: Bei all den Schlaglöchern ist die Massage doch schon inklusive?
 
Sieht ja sehr cool aus. Nur wird man wahrscheinlich doch noch etwas tiefer in die Tasche greifen dürfen, da ja auch noch Zoll drauf kommt :/
 
@HeadCrash: wenn der Preis in Euro genannt wird, dann ist das wohl der hiesige Ladenpreis.
 
@xploit: Es gibt keinen hiesigen Ladenpreis. Das Ding wird nur in den USA verkauft und von dort nach Deutschland versandt. Die Seite weist sogar explizit auf zusätzliche Kosten durch Zoll hin.
 
So wie es aussieht hat er ein Steuerteil mit NFC in der rechten Hand, das er zum vorwärtsfahren waagerecht nach vorne strecken muß, sehr unbequem, wenn man weitere strecken fahren muss, dämlich aussehen tut diese Supermann Pose (Posse) zudem auch noch. Sehr peinlich !
 
@Helmut Baumann: Na ja, du kannst das Smartphone ja zwischen die Beine tackern und wenn dein kleiner Freund anschwillt, dann fährste eben vorwärts!
 
@gola: You made my day !!! absolut geniale Idee !!!
 
@gola: Super Idee. Gerade an den heißen Mädels rauscht man dann um so schneller vorbei...
 
@Helmut Baumann: erm.. ich glaube der hat die Hand einfach nur so vorgestreckt.
 
Interessant, dass so ein kleines Teil tatsächlich 20 km weit kommen soll
 
So das ganze bitte mit Koffer für 200 - 400 Euro, der mir automatisch hinterher rollt, am Flughafen bestimmt der Brüller. :-D
 
@Kribs: Laß mich der erste sein der das Wort "fahrende Kofferbombe" in den Raum wirft. ;)
 
@Johnny Cache: + ;-)
"Selbst-Rollende-Kofferbombe" bitte, sonst kriegen wir Patentärger mit Google/Apple wegen den "Selbst-Fahrenden-Autobomben". ;-D
 
Ajo, damit die Kiddies sich gar nicht mehr bewegen müssen... Irgendwann kommen wir wie in dem Film Wall-E dahin, dass die Menschen sich nur noch in Rollstühlen bewegen können. Ok für Leute, die irgendwelche Gebrechen haben... Aber für alle finde ich, wenn man die Tendenz betrachtet, es nicht gut...
 
@wingrill9: Evtl ist die Eröffnung eines Fitnesscenters in Erwägung zu ziehen ;) Das ist ja die Dekadenz der 1. Welt: Man schafft sich Möglichkeiten der Erleichterung (FAhrstühle, Rolltreppen etc pp ) um dann in der Freizeit in ein Fitnessstudio zu rennen ;)
 
@iPeople: Echt mal... So'n Schwachsinn...
 
Um mal eben mit ein paar Spekulationen aufzuräumen, da ich das Gerät auf der CeBIT getestet habe und mich ein bisschen mit den Leuten von IO HAWK unterhalten hab:

Das Gerät ist für 1.499 € auch auf der deutschen Webseite (www.iohawk.de) erhältlich. Momentan gibt es sogar einen 10% Rabattcode (sprich -149,90 €) "cebit".
Der Preis von dem deutschen Händler ist natürlich ohne irgendwelche Zollgebühren (hatte mich nämlich auch das gleiche gefragt).

Gelenkt wird nicht mit irgendeinem Steuergerät, sondern tatsächlich nur über die Gewichtsverlagerung. Mir wurde gesagt, dass die IO HAWKs über einen NFC Chip verfügen und wohl demnächst noch eine App rauskommt, mit der man wohl zurückgelegte Strecken usw. auswerten kann.

Ich durfte etwas länger damit rumfahren und Rückenschmerzen usw. hatte ich nicht. Unebenheiten sollte man durch leichtes beugen der Knie abfedern
 
Ich habe vor ca. 4 Wochen jemand auf der Straße damit rumfahren gesehen. Weit weg von der Cebit.
 
Es gibt langsam viele solcher kleinen Elektroflitzer mit 1, 2, 3 oder mit 4 Rädern.
Auf www.elektro-skateboard.de gibt es einiges an Infos, ich selbst habe seit Jahren ein kleines Elektroskateboard was nicht 10Kg !! wiegt sondern 3,6Kg und somit gut handelbar :-) Ok das Fahren muss man halt können / lernen. Skateboard eben.
viel Spass
Gruss Chrizz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!