Schwimmen mit Sound: Wasserdichte Hülle für Smartphones

Smartphone, Zoomin, Kickstarter, Crowdfunding, Kopfhörer, wasserdicht, Schutzhüllen, WaterCage Smartphone, Zoomin, Kickstarter, Crowdfunding, Kopfhörer, wasserdicht, Schutzhüllen, WaterCage
Ein spezielles Gehäuse und Kopfhörer sollen Smartphones künftig zu einem Unterwasser-Soundsystem machen: Der "WaterCage" sucht derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter nach Unterstützern.

Selbstverständlich kann das Smartphone in der Hülle auch für andere Dinge unter Wasser verwendet werden, etwa zum Fotografieren oder Filmen. Die Hülle schützt das teure Gerät außerdem vor Matsch, Staub und Eis, darüber hinaus ist es aus einer Fallhöhe von bis zu zwei Metern vor Schäden geschützt.

Leider soll die Hülle zunächst nur für bestimmte Smartphone-Modelle hergestellt werden, etwa von Apple oder Samsung. Mit einem Preis von 125 US-Dollar ist das Set aus Hülle und Kopfhörer zudem nicht unbedingt ein Schnäppchen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Deswegen Xperia.
 
@xploit: selbst mit dem würde ich nicht schwimmen gehen, schon gar nicht in salzwasser. Sony gibt darauf nicht umsonst keine garantie
 
unnötig....
irgendwo muss es doch mal eine Handyfreie zone geben....
und im freibad die leute im wasser filmen find ich jetzt äämm absourd...
 
@DerZero:
Wer bist du, dass du anderen sagst was für sie unnötig ist?
Wie wär's mal wenn du etwas über den Tellerrand siehst?
Es gibt Leute die beim Längenschwimmen im Pool ein Handy dabei haben möchten - etwa um dabei Musik zu hören (eine Stunde Längen schwimmen kann ziemlich langweilig werden) oder um ihre Fortschritte mit den entsprechenden Sport-Apps aufzuzeichnen.
Aber interessant dass du bei sowas als erstes ans Spannen gedacht hast... ;)
 
@moribund: Entspann dich mal, nicht dass dein Puls noch außer Kontrolle gerät und den Fitnesstracker durchbrennen lässt...

Und die Idee mit den handyfreien Zonen ist doch gar nicht so übel. ;)
 
@DON666: Ja, ich bin so unentspannt, dass ich am Ende meines Postings ein Zwinkersmiley gesetzt hatte, damit auch der Letzte kapiert dass es nicht so böse gemeint ist... ^^

OK, Handy-freie Zonen sind nicht übel - aber wer bestimmt wo die sein sollen?
Wieso soll jemand, der sein wasserdichtes Handy zum Längen-Schwimmen nehmen möchte darauf verzichten, nur weil DerZero von sich auf andere schließt, und am Pool als erstes ans heimlich Leute filmen denkt? ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen