Samsung macht sich gnadenlos über iPhone und Apple-Fans lustig

Smartphone, Apple, Samsung, Iphone, Werbespot, Samsung Galaxy, Galaxy, Galaxy Note, Samsung Mobile, iPhone X, Apple iPhone X, Samsung Galaxy Note 8, Galaxy Note 8 Smartphone, Apple, Samsung, Iphone, Werbespot, Samsung Galaxy, Galaxy, Galaxy Note, Samsung Mobile, iPhone X, Apple iPhone X, Samsung Galaxy Note 8, Galaxy Note 8
Das koreanische Unternehmen Samsung ist bekannt dafür, sich immer wieder über Apple lustig zu machen. Das gelingt mal besser, mal schlechter. Aktuell ist das gerade veröffentlichte iPhone X die Zielscheibe und der asiatische Hersteller zieht in einem (durchaus gelungenen) Spot auch den Fan-Kult rund um Apple durch den Kakao.

Vor zehn Jahren erschien das erste iPhone und es war ganz ohne Zweifel eine Revolution. Apple eröffnete damit die Ära der Smartphones und das ist natürlich auch Samsung klar. Im aktuellen von Samsung Mobile USA veröffentlichten Werbespot reist man in der Zeit zurück und würdigt den Launch des iPhone im Jahr 2007. Zu sehen sind die langen Schlangen vor einem Apple Store.

Diese sieht auch der Protagonist des Spots und lässt sich vom Hype auch anstecken. Denn glücklich öffnet der junge Mann wenig später die Verpackung und hält dann das heißbegehrte Smartphone in der Hand. Doch einige Jahre danach beginnt der Ärger bereits, denn dem iPhone geht der Speicher aus, wie der Samsung-Spot zeigt und der junge Mann kann seinen Umzug nicht fotografieren.

2013 bekommt er dann ein neues iPhone und trifft dann seine spätere Frau. Die notiert sich seine Nummer übrigens auf ihrem Galaxy Note per Stylus, das ist einer von zahlreichen Seitenhieben.

Kurz danach folgt die nächste Anspielung, denn die beiden fallen ins Wasser eines Sees. Während der iPhone-Besitzer sein Gerät in eine Schüssel mit Reis legen muss, um es zu trocknen, ist seine Freundin bzw. Frau bereits mit einem wasserdichten Galaxy-Gerät ausgestattet.

Sein nächstes iPhone ist dann zwar auch wasserdicht, doch auch hier findet Samsung etwas, nämlich die fehlende Kopfhörerbuchse. Denn der iPhone-Fan braucht einen sperrigen Adapter, um gleichzeitig per Kabel Musik hören und das Gerät laden zu können.

2017 hat er dann genug und holt sich ein Galaxy Note 8 und wie zehn Jahre zuvor geht er an einer Apple Store-Schlange vorbei. Und kann über die iPhone X-Fans (und "The Notch") nur lächeln…


Dieses Video empfehlen
Kommentieren114
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja naund? Ich mache mich auch über Apple und Apple-Fans lustig, was ist schon dabei?
 
Naja, in Sachen Features hinkt Apple schon länger hinterher. In Sachen User Experience liegt Apple aber nach wie vor vorne.
 
@PranKe01: Sorry aber ich finde Apple da echt schlimm. Bis ich mal rausgefunden hatte wie es funktioniert direkt Fotos per Whatsapp etc. Aus der Galerie zu verschicken hat meine Firma zum Glück umgestellt gehabt.
 
@xerex.exe: made my day, das sollte nun wirklich nicht schwer zu finden sein...
 
@Trey: nix Made my day. Ich bin eigentlich echt umgänglich was neue Technik betrifft. Aber wenn ich googlen muss wie man ein dämliches Foto direkt verschicken kann dann ist das für mich Schrott. Ok ich hatte damals ein iPhone 4s mit iOS 8 ... aber das hat mir gelangt. Ich war so viel von Android gewöhnt was dort einfach nicht ging oder umständlich zu machen war.
 
@xerex.exe: Du musstest das Googlen ? Das hat sogar meine Frau ohne Hilfe herausgefunden und die hat mit Technik nun gar nichts am Hut.
 
@xerex.exe: "Aber wenn ich googlen muss wie man ein dämliches Foto direkt verschicken kann dann ist das für mich Schrott." - Nein, dann widerlegst du schlicht und ergreifend einfach deine erste Aussage.
 
@xerex.exe: Das hat mit iOS nix zu tun sondern mit Whatsapp - das ist seit keine Ahnung wann (ich würde mal grob 3 Jahren) auf allen Plattformen übrigens gleich.
 
@iPeople: schön für deine Frau
 
@Ludacris: und was ist mit der email app? Same problem. Mir hat einfach das schöne Menü von Samsung gefehlt wo man das Bild markiert hat und dann schön über teilen in jede mögliche App geschickt hat.
 
@xerex.exe: ah du meinst die "quick actions" (ich nenn sie jetzt einfach mal so) - ja da hab ich in der tat keine ahnung obs die bei iOS gibt, Windows Phone hat sowas auf jeden Fall auch (gehabt)
 
@xerex.exe: Du solltest da mal drüber nachdenken. Der Fehler dürfte dann nämlich 30 cm vor dem Display liegen.
 
@xerex.exe: Bild markieren und mittels App teilen (Mail, WhatsApp, whatever) geht bei iOS genauso leicht. Einfach Bild markieren und dann das kleine Viereck mit dem Pfeil nach draußen anklicken.
 
@xerex.exe: versteh ich nicht! Man drückt in WhatsApp auf "+" oder auf das Kamerasymbol (das ja bei WhatsApp an 3 Stellen prominent zu finden ist) - genau wie bei Android auch (nur dass das + da eine Klammer ist).

Ansonsten gibt es in jeder App die Teilen-Funktion - genau wie bei Andorra nur übersichtlicher aufgebaut. Das ist also wirklich nicht zu verstehen, denn dann müsstest du bei Android die gleichen Probleme haben.

Und bei Android geht nichts wirklich einfach! Und schon garnicht einfacher!
 
@iPeople: Nein das war in iOS 8 noch nicht integriert
 
@SteffenB: Ich Rede von der Galerie aus ...
 
@Ludacris: genau !
 
@xerex.exe: eine Galerie gibt es in iOS nicht (übrigens auch nicht in Android, denn die App ist vor 3 Jahren ausgestorben - auch wenn sie noch auf manchen Androiden zu finden ist). Du meinst sicher entweder die Kamera-App selbst oder die Fotos-App...und wie schon gesagt: Genau wie bei Android gibt es eine systemweite Teilen-Funktion. In der taucht ganz prominent mit großem grünen Logo WhatsApp auf.
 
@xerex.exe: [re:5] Und genauso funktioniert es auch bei iOS. Oder du öffnest einfach Whatsapp, gehst auf das Kamerasymbol und kannst dir dann deine Bilder aussuchen oder ein neues machen.
Deine Unfähigkeit iOS anzulasten zeugt von deiner geistigen Reife.
 
@MaikEF_: Sorry aber dein letzter Satz zeugt eher von deiner geistigen Reife. Und falls du die anderen Kommentare gelesen hättest hat sich rausgestellt dass es erst ab einer bestimmten Whatsapp Version ging, welche zum Zeitpunkt des 4s erst noch kam
 
@Ludacris: ja, gibt's auch immer noch. foto in galerie etwas länger touchen, kontext menu geht auf, teilen antippen, dann kommt die liste der apps an die man das foto schicken kann (unter anderen auch whatsapp). die zuletzt verwendeten ganz oben in der Liste.
 
@SteffenB: die Galerie ist gar nicht ausgestorben. Selbst auf meinem Huawei p9 ist die Galerie vorhanden. Auf meinem Note 4 gabs auch die Galerie, also rede keinen Blödsinn!
 
@MatzeB: er meint wohl die Android Stock App von Google und die heißt "Google Fotos" und nicht mehr Galerie. Die P9 Galerie scheint wohl von Huawei entwickelt zu sein.
 
@xerex.exe: Und wenn es an einer bestimmten WHATSAPP-Version lag, warum redest du dann iOS so schlecht? Kannst du nicht App und OS auseinander halten?
 
@MaikEF_: Weil das nicht nur bei Whatsapp war sondern auch bei der Mail App. Rest der Texte lesen.
 
@xerex.exe: und wie schon ganz oft erklärt war es einfach ein Bedienungsfehler von Dir. Sowohl in WhatsApp als auch bei der Mail App.
 
@Rumpelzahn: Na nee ... es war kein Bedienungsfehler!

[re:1]Rumpelzahn am 06.11.17 um 10:10 Uhr
das ist die Funktion innerhalb von WhatsApp (Version 2.17.71). ...

Da sagst du selbst dass es erst ab einer bestimmten Version ging. Weiter gab es das Menü wo alle Apps aufgelistet waren auch erst ab einer bestimmten Version von IOS. (ich bin grad zu faul zum Suchen ab wann es ging)
 
@Rumpelzahn: Bei Samsung heisst sie Galerie. Das ist wie Zewa ... hat sich halt festgesetzt im Kopf.
 
@xerex.exe: Du suchst Dir die Informationen nur als Bröckchen raus und schreibst Sie neu um. Die Version (2.17.71) ist die aktuelle Version. Das habe ich Dir auch in einem Kommentar darunter geschrieben, sogar den iTunes Link habe ich Dir gepostet: https://itunes.apple.com/de/app/whatsapp-messenger/id310633997?mt=8 da kannst Du es nachlesen. Außerdem habe ich geschrieben das Whatsapp rückwirkend bis iOS 7 die aktuelle Version supportet. Also auch für dein iOS 8.

Die Funktion gibt es schon seit Jahren und ist NICHT neu.
 
@Rumpelzahn: Moment. In dem von mir angegeben RE1 hast du nichts davon geschrieben. Es war auch kein Wort von dir, dass das die neuste und aktuellste ist. Die Funktion kam mit IOS 8 genannt share extension. Das ist 3 Jahre her. Im laufe meiner Zeit mit einem Iphone wurde das ganze erst entwickelt. Ich habe auch niemals gesagt, dass es neu ist. Ich habe auch schon mehrmals gesagt dass ich vom Iphone 4s rede und dort war es definitiv bei Release des Telefons nicht. Genau das sind meine Gründe gewesen, warum ich gesagt hab das Iphone umständlich ist, da es dort nicht ging, aber schon mehrere Jahre bei Android. Aber auch da wurde schon gesagt Iphone wäre intuitiv und leicht verständlich.
 
@MatzeB: ich weiß dass die Galerie noch bei manchen Herstellern mit installiert wird - Google hat diese aber bereits vor 3 Jahren ausrangiert und durch Fotos ersetzt. Die Galerie ist ein Relikt aus wirklich ferner Vergangenheit! Und kann so ziemlich gar nichts. Daher vor 3 Jahren die Entscheidung bei Google nur noch auf die Fotos-App zu setzen. Bereits mit Android 5 ist die Galerie googleseitig verschwunden - jetzt haben wir Android 8! Wo ich Blödsinn rede weiß ich nicht!

Warum du ausfallend werden musst, weiß ich ebenfalls nicht.
 
@xerex.exe: neben dem Textfeld ist ein Kamera Symbol. Da kann man sofort ein Bild machen oder aus der unten eingeblendeten Galerie eins auswählen. Total kompliziert, muss ich zugeben!
 
@Rumpelzahn: Das Kamera-Symbol steht dafür, dass man aus einer Galerie etwas auswählt? Was ist daran intuitiv? Welche andere App auf einem anderen OS macht das so? Klar kann man durch Ausprobieren draufkommen, aber das untermauert nicht das Argument, dass es "einfach" wäre - genau das ist es nämlich nicht.
 
@DailyLama: Bitte richtig LESEN ... mit dem Kamera Symbol kannst Du SOFORT ein Bild schießen ODER aus der UNTEN eingeblendeten Galerie in der Kamera eines auswählen. Eine 2-in-1 Funktion!
 
@DailyLama: Also da wo ein Kamerasymbol ist, würde ich mal so ziem.ich alles erwarten was mit Fotos zu tun hat.
Wäre eigentlich logisch.
Aber mit Logik habens die Samsungnesen nicht so.
 
@Rumpelzahn: Unter einer Kamera erwartet man aber keine Galerie, um einen Anhang zu versenden erwartet man eine Büroklammer - kennt man so von der guten alten E-Mail.

Es ist wirklich einfach alles Gewöhnungssache. Wer immer Android benutzt hat ist mit der Steuerung von iOS verwirrt und anders rum.
Ich muss zB immer überlegen wie ich bei iOS auf die Recent Apps komme, da finde ich den Doppelklick auf den Homebutton überhaupt nicht logisch - um schnell auf den Homescreen zu wechseln klicke ich immer mehrfach auf die Hometaste, da ich mit alten Androiden so ungeduldig werde.
Bei Windows fand ich auch dieses Wischen von oben nach unten sehr unlogisch um eine Anwendung zu schließen, wenn man es weiß und sich dran gewöhnt hat geht es vielleicht klar - ich erwarte bei der Bewegung aber die Statusleiste.
Es ist nicht einfach zwischen den Betriebssystemen zu wechseln, da die nun mal komplett anders reagieren.
 
@DailyLama: das ist in WhatsApp bei Android genauso. Das ist also ein ganz schlechtes Beispiel von "xerex.exe" weil es die Menüführung von WhatsApp und nicht Android betrifft.
 
@SteffenB: Nein es war ja nicht nur bei Whatsapp sondern auch bei der Mailapp.
 
@Rumpelzahn: welche iOS Version? Ich Rede vom iPhone 4s mit iOS 8
 
@xerex.exe: das ist die Funktion innerhalb von WhatsApp (Version 2.17.71). Funktioniert sowohl auf dem iPhone 6 mit iOS 10, iOS 11 und iPhone 8 Plus iOS 11.
 
@Rumpelzahn: immer noch... ios 8.
 
@xerex.exe: das hat mit iOS nichts zu tun. Warum? Weil das eine WhatsApp Funktion ist. WhatsApp wird ab iOS 7 supportet. Das genannte Beispiel von mir Siehst Du auch auf den Screenshots: https://itunes.apple.com/de/app/whatsapp-messenger/id310633997?mt=8
 
@Rumpelzahn: auch bei der Mail App ging's nur umständlich
 
@xerex.exe: was soll das nun werden, zählst Du jede App auf um Hilfe zu bekommen? Oder trollst Du einfach nur rum? Sorry, aber so langsam kann ich das nicht mehr ernst nehmen.
 
@Rumpelzahn: ich Trolle nicht rum ich Versuch nur meine wenig informative Aussage weiter auszuführen neben der Arbeit... keine Zeit noch groß Texte zu schreiben
 
@xerex.exe: Ich erlebe das gerade hautnah bei meinem Vater: Android war ihm zu kompliziert, also wurde es nun ein iPhone. Und das lobt er wirklich bei jedem Treffen: wie toll, wie einfach, einfach besser.
Seit er es hat...
) hab ich kein einziges Foto mehr bekommen - er kann es nur per MMS versenden, die ich nicht mehr empfange. Nach 4 Monaten weiß er immer noch keinen anderen Weg.
) macht nur mehr seine Frau Fotos mit der Kamera oder dem Uralthandy - ist ihm zu kompliziert
) hat er sich ein Navi gekauft (davor hatte ich ihm die Navigation mit Android eingerichtet) - da ist ihm beim iPhone der Schirm zu klein
) hat er nicht EINE App runtergeladen (davor hat er zb Google Sky benutzt, MS Office, Spiele, Whatsapp usw) - braucht er ja nicht, ist ja nur ein Telefon

Aber: es ist so viel einfacher und besser. Einbildung ist halt auch eine Bildung, nur wer Apple hat, der muss sich nicht mehr auskennen, es ist ja Apple und so einfach und toll.

Ich hab gar nichts gegen Apple - was mich stört, ist der Hype darum, und die Lüge, dass alles viel einfacher und besser läuft - und in Wahrheit nutzen die User einfach weniger Apps, können sich aber hinter "Ist ein iPhone!" verstecken und müssen das "ist viel besser und einfacher" nie beweisen.
 
@DailyLama: wie hat er den vorher Fotos geschickt? warum hat er sich ein kleineres iPhone gekauft, wenn das alte Android doch viel größer war? Wenn Du dich so gut auskennst, warum hilfst Du deinem Vater nicht?
 
@Rumpelzahn: Hallo! Du darfst doch einen Experten nicht schlecht reden! Er macht alles richtig! Der Vater muss weg von Apple und zwar sofort. Baah Ihhh Apple....
 
@Rumpelzahn: Kleineres iPhone, vermutlich weil das größere zu teuer war? Und die Vorzüge eines großen Displays merkt man dann erst, wenn man drauf verzichten muss.
 
@floerido: also muss man davon ausgehen das er sich irgendwas gekauft hat, weil es alle haben ohne sich darüber zu informieren wie man es bedient und was er überhaupt braucht. Daran soll nun Apple schuld sein?
 
@xerex.exe: Alternativ zu Rumpelzahn's Methode: Das Plus-Symbol direkt neben der Chatleiste, dort in der Auswahl "Foto und Videomediathek" und fertig. Was jetzt daran kompliziert sein soll versteh ich nicht, aber egal. Ist ja bei Android nicht viel anders, dort ist es halt eine Klammer anstelle des Plus. Im Übrigen kommt WhatsApp nicht von Apple, sondern von Facebook. Mach lieber niemals die Facebook-App auf (egal auf welchem System), *das* ist ein Albtraum.
 
@Islander: ja so hab ich's ja dann auch gemacht .. oder über "kopieren" in die Mail App. Fand ich aber sehr umständlich.

Bei Android war's dass ich das oder die Fotos markiert habe... auf teilen und hätte jede App. Das war einfach und schnell zu machen.
 
@xerex.exe: Ich sehe gerade, du redest von iOS 8. Möglicherweise hat es damals noch anders ausgesehen, aber gerade mit der Version kam ja die Share-Funktion (das Quadrat mit dem Pfeil nach oben), eins der neuen Hauptfeatures, damit konnte man dann wirklich kinderleicht von jeder beliebigen App aus andere ansteuern, somit auch Fotos von wo auch immer direkt an Kontakte in WhatsApp schicken. Hat allerdings viele Monate gedauert, bis WhatsApp das unterstützt hat, womöglich war das Timing schlecht und du hast noch die "alte Benutzererfahrung" erlebt.
 
@Islander: es ging definitiv am Anfang nicht. Und das hat einfach nur tierisch genervt weil man es Jahre von Android gewohnt war.
 
@xerex.exe: Unter "Fotos" ein oder mehrere Foto(s) auswählen, unten Links auf das Teilen (File-Symbol mit Pfeil nach oben) und dann kannst Du es in jeder App verschicken.
 
@xerex.exe: Es ist halt anders, aber nicht unbedingt schlimmer. Lernen oder umgewöhnen ist natürlich nicht jedermanns Sache.
 
@rallef: für mich normalerweise absolut kein Problem. Aber wenn da einfach Haufen Sachen sind die deutlich einfacher gehen nervt es einfach nur.
 
@PranKe01: Sagen wir "weniger weit hinten" im vergleich zu BBOS und Win10M.
 
Ich finde den Spot echt gut, nur total witzig, dass ausgerechnet das Note damit beworben wird. Der Konter wäre einfach: Beim Öffnen des Galaxy Note Deckels einfach das Smartphone explodieren lassen
 
@npa-maniac: auch bei der Explosion war Samsung ein Jahr früher dran als es Apple ist...

Aber nicht zu vergessen, dass es weniger als 100 Notes waren... lediglich ein paar extrem unglückliche Fälle, der Medien Hype und diejenige welche ihr Note absichtlich zerstört haben, haben das in ein schlechteres Licht gerückt als es in der Tat war.
 
@bear7: und nur weniger als 10 User haben sich bei Apple wegen dem Bendgate gemeldet. Der Medien Hype war min. genauso schlimm wie beim Note.
 
@Rumpelzahn: nun, ich würde das nicht direkt vergleichen...

Das iPhone ist NICHT Explodiert... und darum ging es mir auch nicht. <- so blöd es ging, das Iphone ist in diesem Fall besser!! <- ohne diskusion

ABER ich sehe einfach die 70 Fälle von Explodierenden S7 Notes (von ~4 Millionen ausgelieferten Geräten in ~4 Wochen)... das sind viele und das ist Ärgerlich... aber Nüchtern betrachtet, nun doch kein Weltuntergang!
=> Im gegenteil das was Samsung draus gemacht hat, ist sogar eher Genial... ich habe gesehen wie jemand mit "einer art" Dremel direkt in den (vollen) Akku vom S8 gesägt hat,... der Akku hat 2 Minuten gezischt und das wars... <- sowas gäbe es NIEMALS wenn Samsung nicht diesen "Rückschlag" erlitten hätte.

=> Fortschritt basierte aber schon immer auf "Rückschläge" und Problemen...
 
@bear7: Es ist überhaupt nichts EXPLODIERT (rein nach der Definition war die Energiefreisetzung dafür viel zu langsam), der Akku hat sich ausgedehnt, konnte es nicht und ist daher überhitzt bis er in Brand geraten ist. Da gibt es keinen Knall sondern eine massive Rauchentwicklung und maximal Flammen die aus dem Gerät züngeln. Auch hier mal wieder ein totaler Medienhype.

Beispiele für diese "Explosion":
https://youtu.be/a5W19Spmw8Q

(soll dich nicht belehren sondern nur unterstreichen wie die Medien alles aufplustern - besser macht es das Problem dadurch aber auch nur bedingt)
 
Moin,

ich als Apple Nutzer durch und durch, finde das Video völlig in Ordnung.
Hey, es geht nur um Smartphones :=)
 
@Yiruma: Coole und gesunde Einstellung zu einem Thema, was hier so gern verreligionisiert wird. :-) Bin bei Dir. :-)
 
@Yiruma: Ich nutze ein iPhone X - die Werbung ist genial :)
 
@Yiruma: Selbstironie am Ende wär nicht schlecht gewesen, zB wenn ein Samsung Galaxy S X für 2000 $ in einem Schaufenster stehen würde.
 
Samsung soll es erst mal schaffen zeitnah Updates zu veröffentlichen... Hardware ist Top, die Software aber halt ein Witz.
 
@terminated: stimmt was nützt einem die beste Hardware wenn die Software nicht richtig optimiert ist. Siehe Apple mit einem dual-core besser als ein quad core mit x ghz
 
@x81Reaper: Trotzdem ruckelt iOS 11 und schon so etwas einfaches wie die Rechner-App überfordert das System.
 
@x81Reaper: Das kann aber nicht rein an der Software liegen. Das würde bedeuten, dass Android wirklich mies geschrieben ist und nur ca. die Hälfte der möglichen Performance nutzen kann. Einen so groben Schnitzer trau ich Google nicht zu.
Es liegt eher daran, dass Apple nicht nur die Software auf die Hardware abstimmen kann sondern eben auch umgekehrt.
 
@Verbrutzelmann: Das anpassen und optimieren von Hard- und Software könnten Hersteller von Androiden auch machen . Sie tun es nur nicht .
 
Das ist teilweise auch gut so, dass man das nicht in dem Umfang betreibt. Es wäre ein wahnsinns Aufwand eine App auf allen Geräten sauber lauffähig zu bekommen, wenn jeder Hersteller gerätespezifisch tiefgreifende Optimierungen vornimmt.
 
@Verbrutzelmann: Nicht, wenn es definierte Standards gäbe. Auf einem X86-Rechner laufen auch alle X86-Anwendungen.
 
@terminated: Definitiv. Samsung brachte letztes Jahr die erste (bezahlbare) 4K 360° Kamera auf den Markt. Hardwaretechnisch im Grunde ein gutes Gerät, aber die Software schafft es nicht die beiden 180°-Bilder sauber zusammenzufügen (stitchen) und Firmwareupdates bekommt man nur über Samsung Galaxy-Geräte. Einfach nur peinlich.
 
Ich finde es nur schade das mein iPhone x nicht wasserfest ist und ich kein wireless charging habe..... Oh moment habe ich ja :) dieses geschriebsel mit nem Stift mhhh brauche ich nicht unbedingt habe ich bei meinem Note 4 nicht einmal benutzt also irgendwie ist das video ein bißchen sinnfrei
 
@x81Reaper: Na da geht's ja um den Vergleich im jeweiligen Jahr. Inzwischen kann bzw. haben die Apple-Geräte das, ja. Lass sie halt Werbung machen, ich wäre auch frustriert, wenn die Konkurrenz in der ersten Verkaufsminute mehr Flagschiffgeräte verkauft als ich in einem halben Jahr. Andererseits, dank der Einnahmen, die Samsung von Apple bekommt, hat sich die Werbung ja praktisch durch die Konkurrenz finanziert :D
 
@Islander: würde Samsung aber all die Energie und Gelder für die Werbung in ihre derzeitigen Schwachpunkte (Updates, Lifecycle, etc.) investierten, könnten Sie für einige Käufer wieder interessanter werden.
 
Im Grunde hat Samsung recht, gerade bei der Anspielung mit den Adaptern. Wäre Samsung softwaretechnisch nicht so unfähig und würde seine Geräte auch länger supporten würde ich auch erwägen zu wechseln, aber alleine meine Erfahrung mit der Gear 360 (2016er Version) und was man sonnst so über deren Langzeitsupport ließt lässt mich inzwischen Abstand zu dieser Firma halten.
 
@Memfis: Naja, Apple wollte ja den Lightning-Adapter über das Konsortium als USB2-Nachfolger pushen, aber der Schuss konnte nur nach hinten losgehen, wenn sie Knete dafür wollten. Rein mechanisch ist er definitiv besser als USB3. Irgendwann wird's wohl dann doch mal einen einheitlichen Stecker geben, so bei USB5 oder so vielleicht.
 
Ich -als nicht Apple-Kunde- bin etwas "enttäuscht" von Apple. Bisher war ich immer der Meinung, dass Apple zwar nicht jedes Feature eingebaut hat, das die Konkurrenz schon hatte, aber wenn sie etwas neues gemacht haben, es sinnvoll und durchdacht umgesetzt wurde und sich gut in das Gesamtbild gefügt hat. Man hatte irgendwie das Gefühl, das es einen guten Grund gibt, dass es bestimmte Features nicht gibt. Aber das hat sich mit dem iPhone 8 und iPhone X geändert. Plötzlich unterstützt man Wireless-Charging und Quick charge, natürlich ohne entsprechendes Zubehör beizulegen. Das ist ja erstmal nicht schlecht. Aber da Apple es nicht anders implementiert hat als die Konkurrenz, drängt sich schon die Frage auf, wieso man es erst Jahre nach der Konkurrenz einbaut. Die Antwort erscheint offensichtlich: Um dem iPhone 8 einen Existenzgrund zu geben, bzw. ein Argument wieso es nicht iPhone 7s heißt. Sprich um die Featureliste zu verlängern. Apple hätte einfach nur das iPhone X vorstellen sollen, aber dann hätte man ja nicht den exorbitanten Preissprung rechtfertigen können. Was das iPhone X angeht, bin ich mir sicher, dass es unter Jobs niemals in dieser Form rausgekommen wäre. Das Ding ist der manifestierte Kompromiss schlechthin. Face ID stellt momentan eine deutliche Verschlechterung zu Touch ID da. Hab ich noch nicht Erlebt dass Apple etwas verschlechtert hat. Auch die Einkerbung des Displays schreit "haben wir nicht besser hinbekommen". Auch wenn man sich dran gewöhnt, es ist einfach nicht gut.
 
@FuzzyLogic: Das ist deine subjektive Meinung. Ich finde das Design mit dem Notch auch nicht schön, aber es scheint abermals genug Abnehmer dafür zu geben. Genauso empfand ich auch die etwas herausstehende Kameralinse ab iPhone 6 grottenhässlich, aber auch das wurde akzeptiert und trieb die Käufe zu neuen Rekordhöhen.
Auch mit der Face ID scheinen sich die Konsumenten bereits arrangiert zu haben. Derzeit sehen die Vorbestellungen für das Iphone X ja ziemlich gut aus. Für Männer mit schwitzigen Händen könnte sogar die Face ID interessant sein, denn dann braucht es meist mehrere Versuche, bis man das Gerät endlich entriegelt hat. :-)
 
@kffeee: schon mal eine objektive Meinung gesehen?
Im übrigen hast du eigentlich indirekt bestätigt, was ich geschrieben habe. Der Kunde muss sich arrangieren. Genau das musste eher früher eben nicht.
 
@FuzzyLogic: Der Kunde kauft in erster Linie das, worauf er bock hat. Es gibt zig Smartphonehersteller. Da ist niemand gezwungen sich zu arrangieren. Wenn die Leute es doch tun, dann weil Sie die Änderungen doch gut finden oder nicht so schlecht, als dass es eine Kaufentscheidung beeinflussen könnte.
Du kannst auch einfach das "subjektiv" aus meinem ersten Satz ignorieren. Darum geht es hier ja nicht wirklich gerade. :-)
 
@kffeee: der Satz ich trotzdem überflüssig, da ein Kommentar immer die eigene Meinung enthält. (ist nicht böse gemeint, manchmal muss ich etwas klugscheißen)
Naja, ich sag ich auch nicht dass eine der Neuerungen so grottenschlecht ist, dass man es nicht mehr kaufen kann. Gearde wenn man langjähriger Apple-Kunde ist, gehört da wohl schon etwas mehr zu. Es geht mir nur darum, dass Apple mit seinen eigenen Traditionen bricht. Nämlicher seinen Kunden immer ein möglichst gutes Nutzererlebnis zu bieten, auch wenn das mal bedeutet dass bestimmte Features nicht eingebaut werden. Jetzt geht aber einen anderen Weg: Man baut Features ein, um der Konkurrenz technisch auf Augenhöhe zu begegnen, nimmt aber im Kauf dass diese Features nicht ausgreift sind oder sinnvoll implementiert. Da steht der (die, das?) Notch sinnbildlich für. Es sieht kacke aus, ist in keiner Situation praktisch, aber man gewöhnt sich halt dran.
 
@FuzzyLogic: "Es sieht kacke aus, ist in keiner Situation praktisch, aber man gewöhnt sich halt dran." - Genau diesen Punkt deiner Ansicht meine ich: Es sieht deiner und meiner Meinung nach womöglich "kacke" aus, aber - auch zu meiner Verwunderung - finden es Arbeitskollegen/Freunde dennoch schön, weil eben Schönheit/Design etwas absolut subjektives ist wie etwa die Lieblings Eissorte.
Beziehst du dich bei den Features jetzt auf die Kamera, Face ID, Quickcharge oder was genau findest du nicht ausgereift genug, um es auf den Markt zu werfen? Und dass Apple mal wieder sehr wenig Zubehör mit dem Smartphone mitliefert wird ja weder dich noch mich überraschen.
 
noch lacht samsung, aber im galaxy von nächstem jahr ist dann die hälfte des iphone x "übernommen".
 
@LoD14: Was will man denn Neues übernehemen, Das X hat genau Null neues was man kopieren könnte!
 
@marion_shittfucker: das fehlen des headphone jack :)
 
@LoD14: Moment, das kommt mir bekannt vor.
Das läuft dann, wie bei den Anfängen von Apple und Microsoft, hinaus (Xerox). Apple klaut/kopiert von wem und wird dann von wem dritten selbst bestohlen.
 
LoL - Der Kerl am Ende des Videos mit der Notch-Frisur ^^
 
@Ryou-sama: pssst sonst kriegst Du noch mehr - von Leuten mit einer Notch-Frisur^^ Was für humorlose Menschen hier abhängen unglaublich...
 
Für mich nie wieder ein Samsung Smartphone.

1. Smartphone: Galaxy S2. Habe es gerootet und mit custom Firmware experimentiert. Resultat: Es hat sich innerhalb von einem Jahr in ein rechteckiges Stück Wahnsinn verwandelt. Original-Firmware und Werksreset brachten keine Besserung.
Hab mir selbst die Schuld gegeben, wegen Root.

2. Smartphone: Galaxy Note 2: Wieder gerootet. Versucht, diesmal viel vorsichtiger zu sein bei der Auswahl der Firmware. Selbes Resultat. Habe mir wieder selbst die Schuld gegeben und mir geschworen, nie wieder zu rooten.

3. Smartphone: Galaxy Note 4. *Nicht* gerootet. Wieder quasi das selbe Resultat. Es hat ein paar Monate länger gedauert, aber jetzt ist es wieder ein fast unbenutzbarer Klotz des Wahnsinns. (zufällige Reboots, regelmäßige ultra-lags von 10 Sekunden und länger, CPU dreht durch - läuft ständig auf Maximum, Akku leer nach weniger als 2 Std., Firmware-Reset, neuer Akku, und neue SD-Karte brachten keine Besserung...)
Im Nachhinein glaube ich, war das Rooten gar nicht die Ursache für die ganzen Fehler zuvor.

Man hat fast das Gefühl, Samsung Smartphones verflüssigen sich einfach innerlich mit der Zeit. Das wird immer schlimmer und schlimmer. 600-800€ für 1-2 Jahre vernünftigen Betrieb ist Irrsinn. Da nehme ich doch lieber ein China Smartphone für 100-300€. Noch kürzer können die gar nicht halten. Zum Glück sind die Monitore und Fernseher von Samsung nicht so miserabel. Mit denen habe ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
Aber das Note 4 war definitiv mein letztes Smartphone von Samsung. Bin froh, wenn ich das Ding endlich los bin - das macht mich noch närrisch.

Ach ja, mein iPad läuft noch wie am ersten Tag... Das hab ich schon länger als das Note 4.
 
@toniostarcevic: Kann dir nicht zustimmen... Habe ein S2 mit Lineage (vorher CM drauf) auf neuestem Android... Läuft performant wie am 1ten Tag.
Dank Android Customrom hat man die neuesten Features, da braucht man kein neues Handy.
Dank iOS Customrom... Moment, da gibt es ja nichts, also hat man nur ne uralte Software, welche unsicher und buggy ist.
 
@Liquid_Fire: Darum beneide ich dich. Aber man geht ja immer von seinen eigenen Erfahrungen aus. Und drei Mal ist für mich kein Zufall mehr.
 
@toniostarcevic: Ja customrom sind nicht alle gleich. Beim Rooten kann man normal nichts falsch machen, es gibt inzwischen gsd eh schon OneClick Tools die das können. Lediglich 1x Akku getauscht, aber der originale funktioniert noch, hab halt einen als Ersatz nun.
 
@Liquid_Fire: Das rooten scheint ja auch nicht wirklich die Ursache gewesen zu sein. Das Note 4 hatte ich nicht gerootet.
Im ersten Jahr war ich immer super zufrieden mit den Galaxies. Aber wenn es dann langsam anfängt... Ich bin echt schon psychisch gezeichnet von den Dingern.
 
@Liquid_Fire: Noch wegen iOS - natürlich ist das kein Ersatz für Android.
Ein Jailbreak macht da den Bock auch nicht fett, meiner Meinung nach. Das würde ich bleiben lassen. Die original FW aktualisiert sich recht häufig.
Mein iPad nutze ich nur für spezielle Sachen - da reicht mir der Funktionsumfang.

Als Smartphone würde ich aber kein iOS Gerät nehmen. Das ist für mich, als PC Freak und Poweruser, nun wirklich nichts. ^^
 
@toniostarcevic: ja ich bin jetzt noch immer zufrieden damit, aber nur mit Customrom. (weil es so aktuell bleibt)

Dass die Hersteller Ihre Android Versionen zumüllen ist ja bekannt. Ich bleib da gern bei Android pur, finde daher das Android One Programm recht gut. Zusätzliche Apps / Launcher kann man eh vom Market installieren dann, nur wegen ein paar Schnickschnacks Systemdateien zu ändern finde ich nicht gut. Die Updates liegen dann ja auch nur beim Hersteller so lange leider, wen diese dann überhaupt kommen.
 
@Liquid_Fire: Noch was - ein Freund von mir hatte ähnliche Erfahrungen gemacht. Sein S3 (ohne root) ist auch durchgedreht, und das etwa in derselben Zeit, wo mein Note 2 (mit root) dasselbe durchgemacht hat. Das ist für mich ein weiteres Zeichen dafür, dass root gar nicht wirklich die Ursache für meine ganzen Probleme war.
Sein aktuelles Samsung (S7) läuft allerdings schon recht lange tadellos.
Trotzdem - für mich kein Samsung mehr. Da war einfach zu viel... Viel zu viel...
 
@toniostarcevic: Vielleicht gibt es ja auch einen Overdrive-/Kill-Switch in der Hardware fest verbaut. So wie bei den Fernsehern, dass die zB einen Tag nach Garantieende spinnen oder nicht mehr gehen, nur damit mal neue Geräte kauft. = Plus für den Herstellerumsatz
 
@Liquid_Fire: Ganz genau. Das nennt man "geplante Obsoleszenz". Jeder ü 30-jährige kennt das nur zu gut. Ich habe mehrere Geräte aus den 1970er und 1980er Jahren.
Zum Beispiel eine elektrische Kaffemühle von Krupps. Etwa 40 Jahre alt (5 Jahre älter als ich) - funktioniert noch bestens. Der Behälter aus Kunststoff ist unzerbrechlich. Ich klatsche ihn immer heftig auf die Arbeitsplatte, damit das statisch aufgeladene Kaffeepulver von den Wänden fällt. Aktueller Kunststoff ist in 40 Jahren so weiß und spröde, dass er schon vom anfassen zerfällt.
Ein Phillips CD-Player. Über 30 Jahre alt. Läuft noch. In der Zeit hab ich ein Dutzend DVD-Player und Konsolen "verbraucht".
Musik Verstärker. Auch um 30 Jahre alt. Läuft noch.
Der Röhrerfernseher, der bei meiner Großmutter steht, ist ca. 60 Jahre alt.

Man muss nur mal kurz darüber nachdenken - warum funktioniert etwas 2 Jahre lang perfekt und geht dann plötzlich kaputt? So eine Konstruktion muss man erst mal hinbekommen! Normalerweise würde sich schon vorher Verschleiß zeigen. Dass 2 Jahre lang kein Anzeichen von Verschleiß da ist, und es dann plötzlich kaputt geht - das ist hohe Kunst. In die Forschung dieser Sparte fließen sicherlich Milliarden. Normalerweise würde etwas, das 2 Jahre lang ohne Mangel - im "grünen Bereich" - läuft, auch noch viele weitere Jahre funktionieren.

Firmen wissen das noch mit am besten. Alte Geräte, aus den 1950-1980er Jahren, werden partout nicht ersetzt - weil sie eben quasi ewig halten.

Selbst Kleidung. Versuche mal, ein 20 Jahre altes - oder älteres - Kleidungsstück in die Finger zu bekommen. (Second Hand / Flohmarkt)
Das wird noch 10 neue überdauern. Die neu gekauften Sachen "schmelzen" geradezu eins nach dem anderen weg, während man das alte wäscht, und wäscht, und es sieht immer noch gleich aus.
Eine Jeans - erfunden im Wilden Westen als robuste Alternative zu Leder - hat früher bei normalem Gebrauch (ohne Wüste) noch Jahrzehnte gehalten.
Das weiß ich von meiner Mutter und Großmutter. Heute: 6 Monate bis 2 Jahre.

Levis sagt ernsthaft "Wascht unsere Hosen nicht - davon gehen sie kaputt. Flecken abreiben und ablüften". Unfassbar.
Es wird versucht, alles auf den Benutzer zu schieben.
Es werden unsinnige Vorschriften gemacht.
"Sie haben ihren TV nicht jede Stunde für 15 Minuten ausgeschaltet? Selbst schuld."
Sachen werden absichtlich besonders dünn/brüchig gemacht, und wenn man dann ein mal etwas zu fest zugepackt hat und es abbricht, gibt man sich sogar noch selbst die Schuld.
Apple sagt "ein iPhone muss nur ein Jahr halten". Die Situation ist schlimm genug - da muss man wirklich nicht noch so provozieren.

Das Problem ist, dass das Wissen um die tatsächlich mögliche Haltbarkeit langsam verloren geht. In 50 Jahren wird eine Lebensdauer von 1-2 Jahren als völlig normal empfunden werden. Niemand wird es mehr anders kennen. :(
 
@toniostarcevic: ja leider, Hersteller brauchen nur in der Garantiezeit reagieren. Danach bringt es dem Hersteller nur was wenn was neues gekauft wird. Also warum nicht sparen - muss eh nicht lange halten... denken Sie die Hersteller.
Bei Elektronik finde ich das wirklich ne Abzocke dass absichtlich so gebaut wird.
ptw: Hab auch no wo ein Nokia 6150, läuft sogar noch. Displayschaden kennt das Teil nicht :D
 
@Liquid_Fire: Ja, die guten alten Nokias. Oder die alten Siemens - die hat man auch nicht klein bekommen. Das könnte man so als die letzte Generation von Qualitätsprodukten betrachten. Danach ging es nur noch abwärts mit der Haltbarkeit.
Der Grund dafür ist aber auch völlig plausibel.
Firmenwachstum. Wenn man immer größere Stückzahlen herstellt und der Markt irgendwann gesättigt ist, hat man nur zwei Möglichkeiten:
1. Produktionsmenge verringern.
2. Lebensdauer der Produkte so lange verringern, bis die Produktionsmenge beibehalten werden kann.

Schuld an dem Ganzen ist - wie immer - die Unersättlichkeit des Menschen.
 
@toniostarcevic: Jap, viele gehen nur nach Punk 2 nur mehr.
 
Warum sollte sich Samsung über Apple lustig machen? Es wäre Android vs Apple (bzw. iOS) und nicht Samsung vs Apple. Was wären die Samsung Handys ohne das Android System, nichts! Ein OS welches sich vom billigsten Handy bis zum teuersten Smartphone ausgebreitet hat und dadurch enorme Marktanteile verzeichnet.

Samsung würde sich wünschen sie hätten die Marktanteile von Apple, auch wenn man Android dank Top Geräte immer mit Samsung gleichsetzt, was aber nicht so ist.

https://www.golem.de/news/android-fragmentierung-24-093-android-geraete-von-1-294-herstellern-1508-115602.html
 
@barnetta: Du meinst, Apple würde sich wünschen, die Marktanteile von Samsung zu haben. Der Marktanteil von Samsung ist nämlich größer.
 
Samsung Smartphones sähen ohne das iPhone immer noch so aus wie vor der Veröffentlichung 2007. Da gibt's genügend Fotos zu. ^^
Lassen wir Samsung den Spaß. Wechseln würde ich nie.
 
Wenn das ausgerechnet von einer Firma kommt bei der ein Fehler im OS meistens ein neues Gerät bedeutet ist das schon lustig
 
Siri macht sich über Bixby lustig...auf Deutsch
 
Habe schon bei meinem 6s keine Kabel-gebundenen Kopfhörer mehr benutzt, nervt einfach nur.
Und BT Kopfhörer gibt es schon für wenig Geld, je nachdem, wie schön man Musik hören will oder für welchen Zweck.
Finde das alles halb so schlimm und gut gemacht von Samsung. Wer weiß, was das wieder gekostet hat. ...
Seitdem ich alles-privat-auf Apple umgestellt habe, ist folgendes passiert: Grinsen! Es funktioniert einfach, die Verbindung der div. Geräte untereinander ist einfach klasse. Keine Updates Tag für Tag, die immer für Probleme sorgen können wie unter Windows. Und Android? Schlimm genug, dass es Aktualisierungen-äh sorry-Updates- nur solange gibt, wie das jeweilige Modell aktuell ist. Geht gar nicht und spricht nur für die gelebte Halbwertzeit der jetzigen Zeit. Immer schneller und immer teurer- für max. 1 oder 2 Jahre. Was für eine Vergeudung.
 
@Large: Also wenn ich vom Alter her das 4s mit dem S2 vergleiche... da ist beim 4s schon lange Ende im Gelände...oO Das S2 läuft auf aktuellem Android noch immer sehr gut und verbindet sich mit dem was man will, da hatte ich beim iPhone nicht mal die Möglichkeit dazu weils nicht funktionierte einfach oder die Möglichkeit gar nicht gab erst. :/
Und da stimm ich dir zu bzgl Obsthändler, da mit den älteren Geräten davon nichts mehr anzufangen ist: "Immer schneller und immer teurer- für max. 1 oder 2 Jahre. Was für eine Vergeudung." - Also MUSS man ein neues Obst kaufen. Was für eine Geldverschwendung, stimmt.
 
Kein Wunder liebe Samsung Leute :-)
Ich hab mir auch das iPhone X angeschaut und dachte Gleich? Außerirdische haben
wahrscheinlich beim letzten Besuch dieses Gerät verloren und Apple hat es zufällig gefunden in der Atacama Wüste und verkauft es nun, mit dem Namen iPhone X ...ein Segen für Apple !!
 
huestel,
800,- bzw 1100,- fuer ein Telefon? - aber sonst geht's noch bei denen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen