Robotex 15 - ein kreatives Festival der Maschinen

Roboter, Wettbewerb, EuroNews, Robotex 15, Robotex, Tallinn Roboter, Wettbewerb, EuroNews, Robotex 15, Robotex, Tallinn
Ein Roboter-Wettbewerb in der estnischen Hauptstadt Tallinn will Robotik-Ingenieure inspirieren. Rund 1500 Teilnehmer mit 650 Robotern versammelten sich an der Technischen Universität von Tallinn, um in verschiedenen Veranstaltungen Roboter gegeneinander antreten zu lassen. Die Robotex 15 war einer der größten europäischen Roboter-Wettbewerbe in diesem Jahr.

Fußballspielende Roboter

"Wir sehen uns als ein Festival, ein Roboter-Festival. Es gibt verschiedene Workshops, eine Technologie-Ausstellung und kreative Wettbewerbe", so Projektmanager Karl Laasik. Auf diesem Fußballfeld sind die Roboter so programmiert, dass sie den bunten Ball finden und ins Tor schießen. Jeder Roboter ist ein autonomes Gerät mit eigener Energiequelle, eigenen Verwaltungs- und Kontrollsystemen. Die Spieler dürfen keine Fernbedienung benutzen. "Ich sehe eine Menge junge Leute hier. Ich bin ein bisschen eifersüchtig, denn als ich damit anfing, war ich schon älter, als viele hier", meint dieser 21-Jährige.

Es sind keine selbstfahrenden Autos, diese kleinen Maschinen folgen dem Linienparcour: Wer es am schnellsten über die Ziellinie schafft, hat gewonnen. Bei diesem "Folkrace"-Wettbewerb müssen die Roboter Hindernissen ausweichen. Der Weihnachtsmann-Roboter wurde von den jungen Teilnehmern geschätzt. Der jüngste Besucher war drei Jahre alt.

Robotex 15Robotex 15Robotex 15Robotex 15Robotex 15Robotex 15
Robotex 15Robotex 15Robotex 15Robotex 15Robotex 15Robotex 15

Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!