Raspberry Pi: SSH lässt sich ganz einfach wieder einschalten

mini-pc, SemperVideo, raspberry pi, Ssh, Konfiguration mini-pc, SemperVideo, raspberry pi, Ssh, Konfiguration
Die neuesten Versionen der Betriebssystem-Images für den Raspberry Pi sind so vorkonfiguriert, dass nicht mehr länger ein SSH-Server läuft. Das soll bei Nutzern, die sich nicht im Detail mit den laufenden Diensten beschäftigen und den kleinen Rechner ans Netz hängen, ein potenzielles Sicherheitsrisiko aus der Welt schaffen.

Raspberry Pi 3 Model BRaspberry Pi 3 Model BRaspberry Pi 3 Model BRaspberry Pi 3 Model BRaspberry Pi 3 Model BRaspberry Pi 3 Model B

Wer allerdings trotzdem gern per SSH vom PC aus auf seinen Raspberry Pi zugreift, muss keine komplizierte Einrichtung vornehmen. Wie euch die Kollegen von SemperVideo hier zeigen, genügt es schlicht eine leere Datei namens SSH ins Stamm-Verzeichnis der Boot-Partition zu legen. Windows-Nutzer müssen dabei natürlich etwas aufpassen, dass ihr PC-System nicht automatisch eine Endung an das File hängt und diese im Zweifelsfall über die Kommandozeile löschen.

Mehr von SemperVideo: Auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
An den PI eine Tastatur, Maus und einen Bildschirm anschließen.
Dann ein Terminal-Fenster öffnen und "sudo raspi-config" eingeben.

Unter "Interfacing Optionen" -> SSH lässt sich der SSH-Server auch wieder aktivieren oder deaktivieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen