Pulp: Wiko bringt komplett neue Modell-Serie auf den Markt

Smartphone, Android, Lutz Herkner, Wiko, Pulp 4G, Pulp Fab 4G Smartphone, Android, Lutz Herkner, Wiko, Pulp 4G, Pulp Fab 4G
Der französische Smartphone-Hersteller Wiko hat gerade eine neue Modell-Reihe namens "Pulp" gestartet. Drei unterschiedliche Modelle brachte das Unternehmen im Zuge dessen auf den Markt, von denen unser Kollege Lutz Herkner euch zwei Geräte jetzt genauer vorstellen kann.

Die Smartphones Pulp 4G und Pulp Fab 4G unterscheiden sich im Wesentlichen nur durch die Display-Größe. Bei ersterem Modell kommt ein 5-Zoll-Panel zum Einsatz, während das Fab mit 5,5 Zoll in den Phablet-Bereich vorstößt. Die Auflösung ist bei beiden Modellen mit 1.280 x 720 Pixeln gleich. Ansonsten sind beide Geräte mit Quadcore-Prozessoren von Qualcomm mit jeweils 1,2 Gigahertz ausgestattet. Hinzu kommen 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte integrierter Flash-Speicher.

Wiko PulpWiko PulpWiko PulpWiko PulpWiko PulpWiko Pulp

Zur weiteren Ausstattung gehören ein MicroSD-Slot sowie eine Kamera-Kombination mit 13 und 5 Megapixeln. Eingefasst sind die technischen Komponenten in ein Kunststoff-Gehäuse, das auf der Rückseite mit einem Leder-Imitat etwas edler wirken soll. Die Geräte verfügen außerdem jeweils über die Möglichkeit, mit zwei SIM-Karten betrieben zu werden. Als Betriebsystem setzt der Hersteller ab Werk auf Android 5.1.

Neben der Größe liegt der einzige nennenswerte Unterschied auch im Akku. Das Pulp 4G kommt hier mit 2.500 mAh, während im größeren Pulp Fab 4G etwas stärkere 2.850 mAh Platz finden. Die Geräte sind für rund 190 beziehungsweise 200 Euro zu haben und können somit noch dem Einsteiger-Bereich zugerechnet werden.

Das dritte Modell wird auf dem hiesigen Markt hingegen kaum eine Rolle spielen und dient wohl eher dem Zweck, Wiko auch in den weniger finanzstarken Ländern im Gespräch zu halten. Das Pulp 3G kann - wie der Name schon verrät - nichts mit LTE-Netzen anfangen und beschränkt sich auf die verbreiteteren UMTS-Infrastrukturen. Dafür ist es mit 170 Euro etwas günstiger und soll als einziges Modell auch in einer 32-Gigabyte-Fassung auf den Markt kommen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder so ein Hersteller den kein Mensch braucht. Wiko Smartphones sind der letzte Mist. Total billig verarbeitet, die Akkus sind der letzte Mist. Für Leute mit schmalem Budget, ok. Aber selbst dann rate ich, spart lieber bevor ihr euch mit einem Wiko ins eigene Fleisch schneidet.
 
@Muhviehstarx3: Hab mal n review video gesehen bei dem der akku von 100% auf null ging während des videos :). Also für das geld bekommst echt was besseres
 
@Muhviehstarx3: 1. Ob ein Herstller gebraucht wird, oder nicht, entscheidet der Markt. 2. Woran machst Du es fest, daß die Geräte schlecht verarbeitet sind? 3. Wieso sind die Akkus der "letzte Mist" ? Weil du das sagst? Wenn ein Gerät für Leute mit "schmalem Budget" ok ist, dann stimmt doch das Preis-Leistungsverhältnis...Ich kenne Menschen die haben sich im Einzelhandel ein Wiko Lenny 2 für unter 90€ gekauft und sind sehr zufrieden damit. Mancher ist mit seinem Doogee sehr zufrieden, andere mit ihrem iPhone, oder Samsung garnicht. Wieviel Geld möchte ich ausgeben und was kann ich dafür erwarten...da hilft es nur sich im Fachhandel und auf diversen Internetseiten schlau zu machen und vielleicht auf die Erfahrungen von Freunden und Bekannten zurück zu greifen..."Das Ding ist Mist"....ohne ein "Weil"...ist keine Rezensoion, sondern Blödsinn.
Edit: Bei Aamazon wird das Smartphone aktuell mit 4.9/5.0 Sternen rezensiert.
 
@Muhviehstarx3: Ich mag mein Wiko-Slide, bis auf fehlendes CM. Hoffentlich erfahren die Pulps da mehr Aufmerksamkeit.
Für das Geld bekomme ich nirgends 5.7" + 2Sim + SD Slot und Wechselakku. Und ja, das ist mir wichtig und nein, ich wüßte kein Vergleichbares, auch doppelt so teures Smartphone mit diesen Eigenschaften, auch wie das Pulp. Und ja, für mich ist ein Smartphone kein Statussymbol.
 
@Muhviehstarx3: Ich hab die jüngere Entwicklung von WIko nicht mitverfolgt, aber zumindest das Darknight war sowohl vond er Verarbeitung her als auch von derl aufzeit ein absolutes Sahnestückchen. Leider mit Mediatek-Prozessor ohne Updates...
 
@Muhviehstarx3: Hatte S2 3 mal kaputt in den ersten 12 Monaten, bei mir und ner bekannten.
Nein ich gehe mit meinen Geräten nicht um wie...

Jetzt hab ich für 120 Euro ein Wiko Rainbow, akku hält länger als beim S2
Display, weiß ist weiß nicht rauchergelb!

Hab 4 JAhre garantie durch conrad.de gegen 11 euro aufpreis gekriegt.
Es ist immernoch ganz musste nicht eingeschickt werden.

Für den Preis was dass S2 kostete hätt ich 3 wiko gekriegt.
Ich geb keine 600 euro aus um mit allen mitreden zu können.

Ich brauch mein handy für:mehr tanken app,hoccer u zum surfen ab und zu.

Bevor ich 600-999 für ewin Handy (Status symbol) ausgeb kauf ich mir eher nen TV.
Status symbol nr 1 in de:HANDY, Auto, Klamotten (lol teure jeans wo ihr denkt marke,
das zeug wird für 0,20 Euro/stunde in bangladesh zusammengenäht mit hochgiftiger farbe gefärbt), hauptsache dann bin ich hier jemand looool und keiner checkts!!!
 
Ich habe mir das Leago Elite 5 gekauft, das hat die Identischen Specs wie das 5,5er Fab, bringt einen 4000 mAh Akku mit, kostet aber nur 132,-. Sicher kann man sowas nicht mit einem G4 oder Iphone vergleichen, aber als Zweitgerät ausreichend.
 
@Butterbrot: Wenn es als 2. Gerät nur ausreichend ist dann ist es wirklich nix besonderes ;)
 
Wieder mal dieser typische Einheitsbrei von dem es schon berge Weise andere gibt. Das ist nichts halbes und nichts ganzes...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!