OnePlus 6: Das bisherige Meisterstück des Herstellers im Hands-On

Smartphone, Android, Hands-On, Hands on, OnePlus, Oneplus 6, Oxygen OS Smartphone, Android, Hands-On, Hands on, OnePlus, Oneplus 6, Oxygen OS
Das OnePlus 6 ist das neueste Topmodell des chinesischen Herstellers, der auch bei uns viele Anhänger hat. Das wird sich mit dem neuesten Flaggschiff auch nicht ändern, im Gegenteil.

Denn wie wir uns im Hands-On überzeugen konnten, ist auch das OnePlus 6 ein Gerät, das viel Technik für immer noch verhältnismäßig wenig Geld bietet. Freilich: Die Zeiten der absoluten Kampfpreise sind schon länger vorbei, für einen Ab-Preis von 519 Euro ist das OnePlus 6 aber immer noch ein mehr als guter Deal.

OnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-On
OnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-On
OnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-OnOnePlus 6 Hands-On

Das OnePlus 6 hat einen 6,28 Zoll großen und mit 2280 x 1080 Pixeln aufgelösten Bildschirm. Als Chipsatz kommt ein Snapdragon 845 zum Einsatz. Alle weiteren Informationen sind in unserem ausführlichen Artikel zum Launch des OnePlus 6 zu finden.

OnePlus 6 Alle Informationen zum neuen Top-Smartphone

Technische Daten Oneplus 6
Betriebssystem Oxygen OS (Android 8.1)
Display 6,28 Zoll Full Optic AMOLED
Auflösung 2280 x 1080 Pixel
Seitenverhältnis 19:9
CPU Qualcomm Snapdragon 845 OctaCore CPU
GPU Adreno 630
RAM 6 bis 8 GB LPDDR4X
Speicher 64, 128 oder 256 GB UFS2.1
Hauptkamera Dual-Cam, 16 MP (Sony IMX 519) mit f/1.7-Blende und OIS, 20 MP Sekundärkamera (Sony IMX 376K), Advanced HDR, Smart Capture, 4K-Video mit 60 fps., Zeitlupenmodus 480 fps.
Frontkamera 16.0 MP (Sony IMX 371), f/2,0-Blende, Videos @1080p/​30fps
Besonderheiten Dual-SIM, Corning Gorilla Glass 5, Zeitlupenmodus, Bokeheffekte, Porträt-Modus, Face Unlock
Schnittstellen USB-C 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11 ac, Bluetooth 5.0 (aptX HD), NFC
Sensoren Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
Navigation A-GPS, Glonass, BeiDou, Galileo
Erhältliche Farben Mirror Black, Midnight Black, Silk White
Akku 3300mAh, fest verbaut, Dash-Charge
Abmessungen 155,7 x 75,35 x 7,75 mm
Gewicht 177 Gramm
UVP ab 519 Euro
Dieses Video empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Krige ich mittlerweile nicht mehr in meine Jacke. Von daher Uninteressant. Musste mich schon überwinden son großes Teil wie das One Plus 3T zu nehmen, was aber dann doch noch in die Jacke ging. Aber das krieg ich absolut nicht mehr rein, pech für euch, kauf ich wo anders der nicht so übertiebene Maße baut!
 
@MancusNemo: Als ich die Maße vom 6er gesehen habe war mein Kaufgedanke auch sofort verschwunden :/ Größer als das 5er muss echt nicht sein.
 
@C1d: Es ist einen Milimeter groesser in Breite und Hoehe aber fast einen Milimeter weniger dick. Und es ist staerker abgerundet.

Glaube kaum, dass es schlechter in der Hand liegt.
 
@DeeZiD: Ok und nächstes Jahr ist es dann noch mal einen Millimeter größer und übernächstes mal noch mal. Ist ja immer nur ein Millimeter das sollte kein Problem sein. Im Jahr 3000 haben wir dann halt ein Smartphone mit 1m Breite. Aber bis dahin sind sicher die Hosentaschen größer geworden
 
@DeeZiD: Die Leute heulen rum, ohne vorher mal jegliche Abmessungen zu vergleichen, das ist immer so.
 
@DaSoul: Wozu messen, wenn ich jetzt schon porbleme habe es in jede Jackentasche zu bekommen. Dann ist es eigentlich schon groß genug! Eher wieder etwas kleiner. Das würde es auch tun.
 
@MancusNemo: Deiner Aussage nach, geht das OP3T "dann doch noch in die Jacke".

"Aber das krieg ich absolut nicht mehr rein"..bezweifle stark, dass es hier an 3mm scheitert...wir reden ja hier nicht von 1cm oder so.

Meine Aussage bezog sich auch eher darauf, dass ein größeres Display nicht zwingend einen erheblich größeren Gesamtformfaktor bedeuten muss. Gerade beim Designumstieg von Balken oben und unten zu Notch, wird ja einiges an Rand eingespart, sodass die Gesamtlange des Gerätes kompensiert wird.

Ich finde das Iphone X z.b. hat eine sehr gute Größe. Würde mich freuen wenn mehr Android Hersteller im Highend Segment von dem 6''+ Wahn weggehen.
 
@DaSoul: Und ich red von der Gesamtgröße des Handys. Perfekte größe fand ich hat das S7 ohne Plus oder sonst was. Ein neues Telefon muss wieder kleiner sein als das OnePlus 3T, alles andre kann mir gestohlen bleiben. Ich könnte es eher als zu klein geratenes Tablet zu Hause benutzen. Das wars aber dann auch schon (bei den neuen großen Dingern).
 
@MancusNemo: ja, stimmt schon, aber viele beschweren sich über die neuen 6 Zoll Handys, dabei sind diese oft kaum größer als die Vorjahres 5,2 zoll Geräte :) von der gesamtgröse her, Rand kleiner und Display größer
 
@retrobanger: OK, bei mir klappt es ja beim op3t bei den meisten Jacken, aber nicht bei allen außerdem ist mir die totale größe des Handys einfach zu groß, also muss das Handy beim nächsten mal in der Länge kürzer sein. Davon rede ich die ganze Zeit. Nichts anderem.
 
@MancusNemo: das ist ja auch indiviuelle geschmackssache :D ich wollte nur drauf hinaus, dass man sich die aussenmaße ansehen sollte und nicht nur anhand "6 Zoll Display" gleich das Gerät aussschliesen sollte :)
 
@MancusNemo: ja, die Klamottenhersteller sind einfach immer etwas hinterher...
 
@phraley: Das ist noch das Harmloseste.
 
Finde ich leider recht langweilig. Setzt keine neuen Maßstäbe ( z.B. größere Akkukapazität wäre sehr schick bei dieser Gehäusegröße). Design hebt sich nicht von den anderen ab. Preis ist wie im Artikel beschrieben etwas niedriger aber keine richtige Kampfansage mehr. Farben sind genauso langweilig.

Ich finde das One Plus 5T im Vergleich zum 6er gelungener. Schon alleine vom Design her.

Edit: Die verbaute Hardware kann sich natürlich trotzdem sehen lassen keine Frage.
 
@(V) (*,,,*) (V): Richtig. Gerade im Vergleich zum Xiaomi mi7, was sicher nicht mehr extrem teurer wird, stinkt das OP6 etwas ab.
 
@(V) (*,,,*) (V): Kann ich nur so unterschreiben. Hatte gehofft, OP hat da irgendwelche USPs eingebaut, aber nein.. also weiterwarten aufs Pixel 3
 
@Schneegestöber: Hatte das OP aber doch noch nie?! Kaufargument war immer Preis + gutes OS, nie aber irgendwelche besonderen Features.
 
Die Preiserhöhungen sind lächerlich. Die 2018 verbauten Komponenten, sind im Einkauf genauso teuer wie die 2017 verbauten im Einkaufspreis 2017 waren. Die Argumentation bessere Technik = Höhere kosten sind einfach nur gelogen und Kundenverarsche. Mit Billigpreisen in dem Markt gehen und dann die schrauben anziehen, mehr ist es nicht. Soll OP doch wenigstens ehrlich sein.
 
@Bart_UHD: Der Elektronikmarkt ist gerade nicht so einfach, da essenzielle Komponenten um mal ein Beispiel zu nennen MLCC Kondensatoren oder auch Rohleiterkarten schwierig in Stückzahlen, wenn überhaupt zu bekommen sind. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das einen Einfluss auf die Preise hat.
 
Das kann kein Meisterstück sein, den ein Meister hätte gemerkt das auch hier iPhone X like jemand ein Stück aus dem Display gebissen hat. Also mehr als ein Gesellenstück ist das Teil definitiv nicht.
 
@Nordlicht2112: Sei froh, das Tim Cook bei der IphoneX Präsentation nicht erkältet war, hätte er versehentlich aufs Display genießt, hätten heute alle High End Geräte nen "Schnodder-Dot"
 
@Bart_UHD: stell dir vor der hat Durchfall...
 
@Nordlicht2112: Essential hat doch als erste Firma etwas herausgebissen, Apple hats nur nachgemacht, etwas größer.
 
@Potrimpo:Ist doch völlig egal wer zuerst ein Notch präsentiert hat, macht es trotzdem nicht besser das jetzt alle ausgerechnet diesen iPhone X Blödsinn kopieren.
Kann man nur hoffen das Apple den Msit schnellstens wieder abschafft damit man in Zukunft wieder Androiden ohne Notch kaufen kann.
 
@Nordlicht2112: Keine Sorge! Essentials wirds wohl keine mehr geben, also muss Apple ohnehin von jemand anderem kopieren. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen