MSIs GT75VR-Notebook bietet viel Leistung für mobile Gamer

Notebook, Hands-On, Computex, NewGadgets, Computex 2017, Johannes Knapp, Msi, Gaming-Notebook, MSI GT75VR Titan, MSI GT75VR, GT75VR Titan, GT75VR Notebook, Hands-On, Computex, NewGadgets, Computex 2017, Johannes Knapp, Msi, Gaming-Notebook, MSI GT75VR Titan, MSI GT75VR, GT75VR Titan, GT75VR
MSI stellt auf der Computex 2017 in Taipeh eine ganze Reihe neuer Notebooks vor. Für Gamer dürfte vor allem das GT75VR Titan von Interesse sein, denn dieses soll selbst leistungshungrige Spiele in Zusammenarbeit mit der HTC Vive und Oculus Rift in überzeugender Bildqualität wiedergeben - nicht umsonst trägt das Notebook deshalb auch das Kürzel "VR" in der Produktbezeichnung.

Allzu dünn ist das MSI GT75VR Titan allerdings nicht, wie auch unser Kollege Johannes Knapp findet. Dafür macht es mit seinem schwarz-roten Design optisch dennoch einiges her, sofern dies denn den persönlichen Geschmack trifft.

MSI wird das GT75VR Titan in verschiedenen Konfigurationen auf den Markt bringen. Beim Display können Kunden zwischen einem FullHD-Panel mit 120 Hz Wiederholungsrate und 5 ms Reaktionszeit, einem FullHD-IPS-Panel und sogar einem UHD-Panel mit 100 Prozent Adobe RGB wählen. Als CPU kommen verschiedene i7-Prozessoren der siebten Generation zum Einsatz, beim RAM können bis zu 64 GB verbaut werden.

Insgesamt wird es drei unterschiedliche Grafikkonfigurationen geben und so kann das Notebook wahlweise mit einer beziehungsweise zwei Nvidia GeForce GTX 1070 im SLI-Verbund oder mit einer GeForce GTX 1080 bestückt werden. Zur weiteren Ausstattung gehören schnelle M.2-SSDs mit einer Kapazität von bis zu 1 TB oder klassische SATA-Laufwerke, "Killer Multi GIG"-LAN und Bluetooth 4.2.

Die mechanische Tastatur des MSI GT75VR Titan wurde zusammen mit SteelSeries entwickelt und kann mit individuellen Effekten versehen werden, bei denen sich die Beleuchtung für jede Taste einzeln konfigurieren lässt. Der Tastenhub beträgt dabei 3mm.

Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube

Computex 2017 Alles Neue direkt aus Taipeh
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo genau liegt denn jetzt der Unterschied zwischen GT73VR und GT75VR ? Habe das GT73 (UHD Display + 1080er Graka und i7 CPU) und sehe auf Anhieb keinen Unterschied zwischen den Versionen. Das Gehäuse ist sogar auch identisch.

____
Update: anscheinend nur minimal modifiziertes Gehäuse und eine etwas andere Tastatur (vorher war ja schon fast die identische drin)... Fazit: Da lohnt sich dann kein Neukauf :)
 
@skrApy: Ich denk der bedeutendste Unterschied werden die KabyLake (Core i7-7xxx) anstelle von SkyLake (Core i7-6xxx) sein.
 
@Breaker: GT73VR (7R) haben bereits die Kaby Lakes CPUs (Update der GT73er Reihe kam Jan 2017)
 
Also kein optisches Laufwerk mit Blu-ray Discs, CDs und DVDs oder so? Nur Speicherkartenlaufwerk? Und der Preis des GT75VR Titan macht sicher auch einiges her?! Keine Vermutung / keinen Hinweis zum Preis / zur Preisspanne. Wie ich vermute, jenseits der Preisgrenze, was sich Otto-Normal-Gamer leisten kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen