Liquid M220: Auch Acer kann billige Windows-Smartphones bauen

Smartphone, Windows Phone, Acer, Mobile World Congress, MWC 2015, Liquid M220 Plus Smartphone, Windows Phone, Acer, Mobile World Congress, MWC 2015, Liquid M220 Plus
Wer ein Smartphone mit Microsofts Windows-Phone-Betriebssystem haben will, muss nicht zwangsläufig auf die eigenen Lumia-Geräte des Herstellers zurückgreifen. Gelegentlich finden sich auch bei anderen Anbietern entsprechende Modelle. Ein Beispiel hierfür ist das Liquid M220 Plus, mit dem Acer sich nach längerer Zeit wieder einmal der Microsoft-Plattform widmet.

Acer Liquid M220Acer Liquid M220Acer Liquid M220Acer Liquid M220Acer Liquid M220Acer Liquid M220

Zum Verkaufsstart wird das Smartphone erst einmal mit Windows Phone 8.1 ausgeliefert. Allerdings ist das Update auf Windows 10 bereits fest eingeplant. Allerdings muss hier dann damit gerechnet werden, dass wegen der eingeschränkten Hardware-Ausstattung nicht der volle Funktions- und App-Umfang zum Tragen kommen wird.

Das Display misst vier Zoll und bietet 800 x 480 Pixeln Platz, ist aber nicht von hoher Güte - was sich im Preis des Smartphones widerspiegelt. Den Kern des Gerätes macht ein Qualcomm Snapdragon 200-Prozessor mit zwei Kernen aus, der mit 1,2 Gigahertz getaktet ist und auf ein Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen kann. Weiterhin sind acht Gigabyte Flash-Speicher verbaut, der sich per MicroSD erweitern lässt.

Die Hauptkamera bringt es auf fünf Megapixel und wird von einem LED-Blitz unterstützt, der in dieser Preisklasse eher selten zu finden ist. Auf der Vorderseite kommt ergänzend eine 2-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Der Akku kommt lediglich auf eine Kapazität von 1300 mAh, wobei im Ernstfall aber die Option besteht, ihn auszutauschen. Acer wird das Gerät wie auch seine anderen Modelle hierzulande in Ausführungen mit ein und zwei Slots für SIM-Karten anbieten.

Insgesamt bietet das Smartphone also nicht gerade eine üppige Ausstattung. Wenn es in wenigen Wochen in den Handel kommt, wird es mit einem Preis um die 90 Euro dafür aber ziemlich günstig zu haben sein. Insofern wird es sicherlich seine Zielgruppe finden.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Acer kann nix anderes als billig. Und billig bekommt man auch. Und billig heißt übrigens nicht preiswert.
 
@LoD14: Die wahre Frage ist ja: Kann ACER auch billige Windows-Smartphones verkaufen?
 
@LoD14: Hatte mit deren Geräten nie Probleme, für den Preis erscheint die Ausstattung hier ganz in Ordnung und die Verarbeitung vermutlich auch. (kann ich erst beurteilen wenn ich es selber in den Händen hielt) Von der nicht Plus Variante würde ich jedoch abraten und die 10 Euro Aufpreis zahlen, wobei offiziell in DE eh nur diese Variante kommt aber in der Bucht wird sicherlich auch das 4GB/512MB Modell umherschwirren.
 
@LoD14: "Preiswert" (Den Preis wert) nicht unbedingt aber günstig im Vergleich sind sie ja. Aber auch billig stimmt. (Bezogen auf Laptops - hatte noch nichts anderes von Acer in der Hand)
 
@LoD14: 2 Erfahrungen mit Acer-Geräten (Smartphone und Laptop) reichen mir fürs leben... Handies nur noch von Microsoft, Notebooks von Lenovo, PCs selbst bauen oder Barebone selbst ausrüsten.
 
@Chris Sedlmair: Acer Laptops haben sehr viele in meinem Umfeld und sind alle zufrieden. Smartphones von Acer habe ich bisher nie Live gesehen, gehe aber mal davon aus das die Qualität auch hier ordentlich ist. Schlechte Erfahrungen kann man überall mal machen, war bei dir halt unglücklich gelaufen. Aber Lenovo ist hier auch gut mit Notebooks vertreten und scheint im Vergleich/Gegensatz zu Medion ganz ordentlich zu sein.
 
@PakebuschR: es waren vor allem Probleme mit AHrdware bzw Treiber, die ständig Blue Screens produzierten. Hatte ich aber auch mit MSI... aber beeinflußt natürlich künftige kaufentscheidungen :)
 
Was für eine Verschwendung von Ressourcen! Da merkt man, dass ACER überhaupt keine Lust auf Windows Phone hat und es wohl einer Lizenzvereinbarung mit MS gibt....
 
@Sequoia77: Mit einem Highend Gerät hat wohl keiner gerechnet, Lowend scheint bei der Masse ganz gut anzukommen und ebnet vielleicht den Weg zu weiteren Geräten die dann besser ausgestattet sind. Wobei Acer generell eher im Lowend Bereich tätig ist und damit anscheinend ganz gut fährt, die Qualität ist meiner Meinung insgesamt ganz in Ordnung.
 
Das Ding sieht ja recht nett aus, kann ich mir gut vorstellen. Ein netter Bildschirm hätte aber gerne für ein paar Euro mehr sein dürfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!