Lenovo X1: Ein starkes ThinkPad mit Yoga-Funktionalität

Notebook, Lenovo, Ces, 2-in-1, Thinkpad, CES 2018, ThinkPad X1 Yoga Notebook, Lenovo, Ces, 2-in-1, Thinkpad, CES 2018, ThinkPad X1 Yoga
Wer für seinen beruflichen Alltag doch lieber auf ein richtiges Business-Notebook zurückgreift, muss trotzdem nicht auf 2-in-1-Funktionalität verzichten. Das zeigt Lenovo mit seiner Verschmelzung von ThinkPad und Yoga - die als Einzelmarken mit zu den beliebtesten portablen Rechnern ihrer jeweiligen Zielgruppen gehören. Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas kann man die neueste Version des ThinkPad X1 Yoga derzeit selbst ausprobieren.
Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Das Lenovo X1 Yoga: Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Sticht wie immer hervor: der Trackpoint Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Super: viele Anschlussmöglichkeiten
Und für all jene, die gerade nicht die Möglichkeit haben vor Ort zu sein, haben wir dies natürlich stellvertretend getan. In die Hand bekamen wir dabei in erster Linie ein ziemlich typisches ThinkPad, das nicht umsonst schon seit vielen Jahren als absoluter Maßstab in Sachen Business-Notebook gilt. Schon die gesamte Verarbeitung und die Feinabstimmung von Tastatur, Trackpad und dem ikonischen roten TrackPoint lässt ahnen, dass man mit dem Gerät tatsächlich sehr gut längere Zeit arbeiten kann.

Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)Lenovo ThinkPad X1 Yoga (Gen3)

Starke Leistung

Und wie es sich für ein Business-System gehört, bekommt man auch hinsichtlich der Hardware viel geboten - und das mit einer ordentlichen Wahlfreiheit. Beim Display kann man sich beispielsweise zwischen FullHD- und 4k-Panel sowie glänzend und matt entscheiden. Geboten werden auch diverse Prozessor-Modelle, die allesamt aus der 8. Core i-Generation von Intel stammen. Bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und 1 Terabyte SSD-Kapazität runden das Bild ab.

Eine volle Ladung gibt es auch bei den Anschlüssen. Hier wird von hochmodernen UBS Type-C Thunderbolt 3-Ports über klassische USB-Schnittstellen bis hin zu einem nativen Ethernet-Anschluss so einiges geboten. Der Akku soll außerdem bis zu 15 Stunden durchhalten, was aber wohl nur in sehr günstigen Szenarien und mit FullHD-Panel der Fall ist. Aber über den Arbeitstag sollten die meisten User problemlos kommen. Und letztlich steht natürlich noch die Yoga-Funktionalität zur Verfügung, durch die ein komplett umgeklappter Bildschirm das Gerät in den Tablet-Modus bringt. Billig ist das Ganze dann natürlich nicht. In der kleinsten Ausstattung werden fast 1.900 Dollar fällig.

Die CES 2018 News & Videos aus Las Vegas
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen