LG G4 Top-Smartphone mit Lederrückseite im Hands-On

Smartphone, Android, LG, Arm, Hands-On, Lollipop, Hands on, Android 5.1, LG G4, Hexacore, G4, Qualcomm Snapdragon 808, curved Smartphone, Android, LG, Arm, Hands-On, Lollipop, Hands on, Android 5.1, LG G4, Hexacore, G4, Qualcomm Snapdragon 808, curved
Die deutsche Niederlassung des koreanischen Elektronikkonzerns LG hatte gestern anlässlich der Einführung des neuen Flaggschiff-Smartphones LG G4 zu einer Veranstaltung nach Berlin geladen. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um einen ersten Blick auf das mit einer edlen Lederrückseite erhältliche G4 zu werfen und dieses erste Hands-On-Video zu drehen.

LG versucht beim G4 nicht, das Rad neu zu erfinden. Stattdessen verbessern die Koreaner ihr Erfolgskonzept des gut verkauften LG G3, indem sie die Schwächen des Vorgängers ausmerzen und an einigen entscheidenden Punkten sinnvolle Neuerungen integrieren. Zumindest auf dem Papier soll das G4 so nicht nur mehr Leistung bieten, sondern auch ein besseres Display, eine erheblich verbesserte Kamera und ein edleres Design.

Wer sich das Spec-Sheet des G4 ansieht, stellt auf den ersten Blick keine all zu großen Veränderungen gegenüber dem Vorgänger fest. Hat man das Gerät einmal in der Hand, ändert sich dieser Eindruck jedoch, denn das neue Modell unterscheidet sich sowohl in der Optik als auch in vielen anderen Details deutlich. Erstmals bietet LG zum Beispiel ein Smartphone mit einer Rückseite aus echtem Leder in großem Maßstab ab. Das Cover wirkt äußerst hochwertig und fügt sich gut in das Design mit den nun stark glänzend ausgeführten Materialien des Rahmens ein.

Das neue Display bietet zwar weiterhin eine Auflösung von 2560x1440 Pixeln bei 5,5 Zoll Diaognale, leuchtet nun aber deutlich heller und stellt dabei die Farben naturgetreuer dar. Die Kameras sind ebenfalls aufgebohrt worden, wobei vor allem die rückwärtige 16-Megapixel-Kamera mit ihrem jetzt dreiachsigen Bildstabilisator, dem dedizierten Farbsprektrum-Messer und dem Laser-Autofokus sowie einem vielseitigen manuellen Modus beeindruckt.

LG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-On
LG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-OnLG G4 Hands-On

Lief die Benutzeroberfläche beim G3 bisher nicht immer ganz flüssig, ist von Rucklern und Verzögerungen beim LG G4 mit Android 5.1 und der neuen LG UX 4.0 nichts mehr spürbar. Einer der Gründe dafür dürfte auch der neue Qualcomm Snapdragon 808 sein, jener Hexacore-SoC, der mit seinen sechs Kernen zwar weniger Leistung bietet als der Top-Chip Snapdragon 810 aus anderen aktuellen High-End-Smartphones, aber gerade deshalb auch nicht die gleichen Probleme mit der wegen zu großer Abwärme erfolgenden Drosselung aufweist. In den kommenden Wochen muss das LG G4 nun in unserem Test beweisen, was es zu leisten im Stande ist und ob der schöne Schein auch im Alltag überzeugen kann.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!