Kugelsichere Weste im Selbsttest

Sicherheit, EuroNews, Nanotechnologie, Kleidung, Kolumbien, Kugelsicher Sicherheit, EuroNews, Nanotechnologie, Kleidung, Kolumbien, Kugelsicher
Miguel Caballero stattet seit vielen Jahren Prominente und Politiker mit kugelsicherer Mode aus. Seine kolumbianische Firma nahe Bogota ist auf die Herstellung kugelsicherer Textilien spezialisiert, Jacken, Hemden, Anzüge. Hauchdünne Stoffe, die sogar einer Kalaschnikow widerstehen.

Unternehmensgründung während des Drogenkriegs

Gegründet wurde das Unternehmen 1992, als der Drogenkrieg im Kolumbien neue tragische Höhen erreichte. Demonstration mit einem Taser, einer nicht-tödlichen Elektroschockpistole, die eingesetzt wird, um Personen handlungsunfähig zu machen. euronews-Reporter Alberto de Filippis hält sprichwörtlich die Hand ins Feuer und übersteht die Folter unbeschadet.

Bevor die kugelsichere Kleidung in den Verkauf, kommt, wird sie rigorosen Sicherheitskontrollen unterzogen, sprich beschossen. Das dabei verwendete Waffensortiment reicht von Maschinenpistolen über Halbautomatikwaffen bis zu klassischen Revolvern. Die Einschüsse werden von unabhängigen Experten untersucht.

Besserer Schutz dank Nanotechnologie

Miguel Caballero: "Wir haben uns auf die Entwicklung flexibler Produkte spezialisiert, die ultraleicht und einhundert Prozent diskret sind. Wir haben die Textilien dank Nanotechnologie verbessert. Sie sind außerdem thermoregulierend. Ebenfalls wichtig ist das äußerst diskrete Aussehen der Kleidung."

Im Verkaufsraum darf unser Reporter schließlich am eigenen Leib prüfen, wie kugelsicher die Westen sind, nachdem er eine entsprechende Entlastung unterschrieben und anfängliche, durchaus verständliche Hemmungen überwunden hat. Der Markt für diskrete Hochsicherheitskleidung boomt, 50.000 Kleidungsstücke verkauft Caballero jährlich.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
würd ich mir nie trauen ^^
 
@baeri: Sollte man den Mythbusters mal vorschlagen, den Selbstversuch!
 
@The Grinch: naja... ich mag die ja... aber die Pissen sich ja schon an, wenn ein Tischtennisball oder ein Quadcopter kommt ^^

Vermutlich ist das Versicherungstechnisch auch nicht so einfach. Aber besonders "Mutig" sind die auch nich
 
@baeri: Ist mir doch klar, das muss ja auch fürs TV weich gespült werden,
und wird dann nur effektvoll mit Explosionen untermalt - eben für das naive TV-Volk.
 
Irgendwie ist der Text arg holprig.
"Demonstration mit einem Taser, einer nicht-tödlichen Elektroschockpistole, die eingesetzt wird, um Personen handlungsunfähig zu machen." Das ist doch kein Satz?
 
@eleCtr00nix: Der ganze Absatz ergibt keinen Sinn ;)

Und dann komm ja noch:
"[...]Im Verkaufsraum darf unser Reporter[...]" bedeutet, Alberto de Filippis arbeitet für WinFuture.

Generell ist das eine eher fragwürdige News...
 
@Mitsch79: das schon, aber genau dies wird auch im video gezeigt...
 
@eleCtr00nix: Naja, aber wenn er mit "Dies ist eine..." anfangen würde,dann wäre es schon besser... :)
 
@eleCtr00nix: die Dame spricht sehr hochnäsig, da fällt das gar nicht auf. Auch handelt es sich um keinen Taser, der im Video gezeigt wird, sondern um einen Elektroschocker (haben wohl stun gun fälschlicherweise mit Taser übersetzt). Aber diese Euronews-Infotainment-Clips haben noch nie was getaugt.
 
Der war schon vor einer ganzen Weile im TV zu sehen. Die Produzieren auch Kugelsichere Schulranzen und Kinderkleidung.
 
@gutenmorgen1: "Mein Feind hat meine Hausaufgaben erschossen" zieht dann wohl nicht mehr als Ausrede
 
Muss man sich eigentlich hier in Deutschland irgendeinen "Promi-Status" schriftlich bescheinigen lassen, um sowas tragen zu dürfen? Der Normal darf's nämlich nicht, da die Polizei das als "passive Bewaffnung" ansieht (die können einen halt bei Bedarf nicht einfach so über den Haufen schießen). Ist einem Freund von mir passiert, dem sie eine Splitterschutzweste abgenommen haben, die er sich ganz normal in einem Army-Shop gekauft hatte.
 
Der "News Text" entpricht 1:1 dem video. Schlechter klauen ging nicht?
 
@Conos: Ich würde mal sagen, das ist eine Kooperation ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!