Ja, ja, Ubuntu: Schickes Tablet-System - und ganz bestimmt bald im Handel!

Tablet, Linux, Mwc, Ubuntu, Mwc 2016, bq Tablet, Linux, Mwc, Ubuntu, Mwc 2016, bq
Im Tablet-Bereich ist man eigentlich schon kaum noch auf Überraschungen gefasst. Android und iOS entwickeln sich hier eher beschaulich weiter und wenn es etwas mehr sein soll, greift man eben zum Windows, das eher Desktop-Feeling auf die Geräte bringt. Die angepasste Version von Ubuntu Linux verspricht hier hingegen durchaus etwas frischen Wind.

Das zeigt sich am "Aquaris M10 Ubuntu Edition", das der spanische Hersteller BQ auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zeigt. Die Linux-Version, die auf den Geräten zum Einsatz gebracht wird, bringt einige recht schicke Features mit, wie unser Kollege Lutz Herkner euch zeigen kann. So beispielsweise einen recht gut gemachten Split-Screen-Betrieb, bei dem man mehrere Anwendungen nebeneinander laufen lassen kann.

BQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 Plus

Und auch an die etwas professionelleren Nutzer ist durchaus gedacht. Bei dem Tablet kann etwas ähnliches wie der von Microsoft unter dem Namen Continuum bekannte Modus genutzt werden. "Convergence" heißt das hier. Sind Display, Tastatur und Maus angeschlossen, kann die Benutzeroberfläche auf einen gewohnten Linux-Desktop umschalten - und dies sogar etwas flüssiger als bei Windows 10.

Es bleibt allerdings nach wie vor das immer gleiche Problem bestehen: Kaufen kann man das Gerät nämlich noch immer nicht. Auf der Messe spricht man aber von einer Verfügbarkeit im zweiten Quartal. Angesichts dessen, dass Canonical, die Firma hinter Ubuntu, schon seit 2013 immer wieder ein Tablet-Produkt mit seinem Betriebssystem verspricht, sollten Interessenten dies erst für voll nehmen, wenn die ersten Produkte tatsächlich in den Lagern der Händler liegen.

Etwas weiter ist man hingegen bei den Smartphones, die mit Ubuntu laufen. Hier bietet BQ auf der Messe allerdings auch nichts neues, sondern bringt nur ein normales Mittelklasse-Gerät mit Android 6. Solche waren auf dem MWC ja von allen möglichen Herstellern zu sehen. Daher ist zu bezweifeln, dass BQ mit dem Gerät wirklich ein größeres Interesse auf sich ziehen kann. Aber gut: Dabei sein ist alles.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum so abwertend gegenüber Ubuntu? Dass die WF-Autoren nicht technisch versiert sind und stattdessen nur den "Hippen" Trends hinterherlaufen, ist ja hinreichend bekannt. Aber jedes noch so kleine Patent, was es niemals in ein fertiges Produkt schafft - egal ob Microsoft oder Apple - wird lang und breit diskutiert. Ein nahezu fertiges Produkt bzw. ein fortgeschrittener Prototyp dessen schon in der Headline belächelt. Was ist denn los mit euch? Könnt ihr meinen Account hier löschen? :D
 
@notepad.exe: vielleicht sollte wf besser aufhören überhaupt linux news zu posten.

wie ich schon 1000 mal sagte, wird hier eh alles in den dreck gezogen was mit linux zu tun hat.
 
@Mezo: zurecht *giggles
 
@skrApy: sagt der linux user -.-
 
@Mezo: never !
 
@skrApy: du hast sicher so manches in deinem haushalt dass mit linux läuft und du es nicht ein mal bemerkst.

fangen wir mal bei deinem router an ;)
 
@Mezo: nein, habe kein linux in meinem Haushalt ;) zumal mir das auch absolut egal ist, ich will damit nicht arbeiten müssen, was wo drin läuft, juckt mich nicht solang es geht :)
 
@skrApy: das zeugt von deiner technischen kompetenz :D
 
@notepad.exe: nur weil ich es nicht mag ? sry aber damit zeigst eigentlich nur du, dass du keine hast ;)
 
Mal abgesehen von der defätistischen Art und Weise des Artikels,

" Etwas weiter ist man hingegen bei den Smartphones, die mit Ubuntu laufen. Hier bietet BQ auf der Messe allerdings auch nichts neues, sondern bringt nur ein normales Mittelklasse-Gerät mit Android 6."

OK Android kann man als Linux Distri ansehen, aber irgendwie werde ich aus den beiden Sätzen nicht schlau?
 
@Kribs: Da hat der Autor ja auch einen Gedankensprung. Ein Smartphone mit Ubuntu kann man bereits kaufen, daher meint der Autor es wär weiter als die Tablet-Version - dann kommt der Sprung zu BQ, weil die kein neues Ubuntu Phone zeigen sondern nur ein Android-Gerät vorstellen und solche Geräte haben die auf der MWC schon das ein oder andere gesehen. Hauptsache ein bisschen GNU/Linux und BQ bashen.
 
Und? Gibt es Windows 10 denn inzwischen schon offiziell auf Smartphones?
 
@dodnet: http://www.amazon.de/Microsoft-Dual-SIM-Smartphone-Touch-Display-Speicher/dp/B016AAM8C6
http://www.amazon.de/Microsoft-Smartphone-Touch-Display-Speicher-Windows/dp/B016AAM51U/ref=sr_1_7?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1456502897&sr=1-7&keywords=950+xl
http://www.amazon.de/Microsoft-Smartphone-Touch-Display-Speicher-Windows/dp/B01BCMKFZ4/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1456502911&sr=1-1&keywords=650
http://www.amazon.de/Microsoft-Smartphone-Touch-Display-Speicher-Windows/dp/B016E1GFFC/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1456502925&sr=1-1&keywords=550
 
ich zitiere mal: "WinFuture ist eine der bekanntesten Technik-Seiten im deutsch­sprachigen Internet. Ganz nach unserem Motto "Die ganze Welt der IT" berichten wir in einem kleinen, aber feinen Team täglich über die neuesten Entwicklungen der Computer- und Internetbranche, ..."

schreibt gerne weiter launische und auch mitunter abfällige artikel.

aber schreibt sie auch mal an treffenden und berechtigten stellen zu eurem offensichtlich eigentlichen schwerpunkt:

microsoft
 
Eure schnippigen Floskeln sind einfach nur unprofessionell.
 
@Pia-Nist: für sachliche Linux-Berichte gibt es ja immer noch golem.de

... Ja sicher ist dieser Bericht unprofessionell, vielleicht bewerbe ich mich ja als "Schreiberling" dann bekommen die Berichte wennschon mehr Objektivität und es würde mehr fachliches kundgetan. (Windows Server, Rollen, Firewall, Storage, Updatepolitik, WSUS, SW-Verteilungen, Scriptsprachen...) und auch ein paar pers. "Bastel-Berichte".
 
Ich frage mich warum sich hier alle über den Abfälligen Ton Beschweren.

Ich kann die Redaktion gut verstehen, denn es ist Schwer nicht Abfällig über Ubuntu/Canonical zu schreiben/reden.
 
@Alexmitter: Es ist mindestens genauso schwer wie über jede andere Firma auch. Alles andere beweist nun Subjektivität gepaart mit Markenfaschismus. Wohl beides Grundpfeiler der objektiven Berichterstattung. *hust*
 
@blume666: Ich denke doch, wir alle können Fairness von Unfairness unterscheiden.
Und genauso Fähigkeit von Unfähigkeit.
 
@Alexmitter: Ubuntu/Canonical ist dann also unfair? Weil hohe Marktanteile? Kooperation mit Amazon, die jetzt eingestellt wurde? Vielleicht haust du mal ein paar Fakten auf den Tisch, warum Canonical jetzt so böse ist wie behauptet!
 
@blume666: Der erste satz war auf "Es ist mindestens genauso schwer wie über jede andere Firma auch" bezogen.
Der zweite auf Canonical.
 
@Alexmitter: Und wer dieser Schwere nicht gewachsen ist, hat im Journalismus nichts zu suchen. Man kann auch sachlich kritisieren.
 
@Jad:

Wo? Hier im WF-Forum? Du hast aber auch Ansprüche!

Hier erlebe ich in den Berichten und oft genug auch in den Kommentaren meist Sektiertum - egal, ob zu Windows/Microsoft, Mac OS/Apple.
 
@luciman: Was Foren betrifft, habe ich längst kapituliert. Nein, ich meine den Beitrag selbst. Der ist unprofessionell und arrogant zugleich. Auch eine Leistung, aber keine gute.
 
@Jad: Also hier wurde sehr sachlich vorgegangen, zumindest sachlich genug für Canonical.
 
Auf dem Tablet Markt sehe ich nur eine Chance für Linux und zwar wenn der Dekstop so aussieht wie Win10 oder wie Android und das ganze sich dann auch ähnlich bedienen/nutzen lässt. Gerade Ubuntu hat doch einen nervigen Dekstop bei dem die Umstellung und Umgewöhnung so groß ist, das sich das kein Nutzer der beiden erstgenannten OS ernsthaft antun will. Außerdem hab ich den Verdacht das es vorallem auch die Verkäufer überfordern wird. Um den Kunden die Vorteile schmackhaft zu machen muss man die erstmal kennen. Als ich vorgestern im Mediamarkt das Wort "Western Digital" von einem Verkäufer hörte und zwar deutsch ausgesprochen, da hab ich mich schon gefragt ob ich im richtigen Laden bin. Ich sehe da also schwarz für Linux im Massenmarkt. Und da ist es egal welcher Desktop läuft.

Und was Profis betrifft. Die haben schon ihr Linuxtablet.
 
@Gispelmob: Western Digital - vielleicht meinte der MM Vogel ja gestreamte John Wayne Filme. Das sind schliesslich Western, und dank streaming sogar digital.....
 
Ich freue mich auf das Ubuntu Tablet!
Mein Adblock bleibt aber auf dieser Seite an!
 
Bin auch gespannt wann ich es Kaufen kann?
 
ich bin gespannt, wann es die live USB Version für Windows Tablets gibt. Das würde dem ganzen noch einen großen Schub geben,meist sind die Tabletspeicher so klein, dass da nichts zweites drauf geht
 
Lieber Ubuntu oder ein anderes (echtes) Linux auf mobile Geräten, als dieses unsägliche Android, das hier angepriesen oder zumindest neutral beleuchtet wird auf WF, obwohl es eine Gefahr für die Allgemeinheit ist. Linux wird von vorn herein negativ dargestellt oder sich darüber lustig gemacht. Das ist nicht ausgewogen oder fair. Das sage ich als eingefleischter Windows-Fan. Ich freue mich über jedes einzelne Gerät ohne Android, das verkauft wird. Sogar wenn es von Apple kommt. Mit Ubuntu wäre die Sicherheitssituation im Mobile-Bereich auf jeden Fall eine bessere.
 
@Chris Sedlmair: This !
 
Bin gespannt brauch auf absehbarer Zeit eh ein neues Tablet bisher stellt sich mir nur die Frage was es wird zurzeit Tendiere ich Richtung Windows sofern es ein vollwertiges drin hat am Tablet reicht mir leider die Win 10 M nicht aus.
Da ich leider die ein oder andere Android Spiele App habe die ich nicht austauschen kann weil es die noch nicht für Windows gibt (Simpsons,Dragons,Star Wars Heroes) bedarf ich da ein Windows 10 zwecks Emulator oder Android Gerät.
Ansonsten werde ich wohl zu einem 7 Zoll Gerät auf Android Basis greifen:
Mehr Spezifikationen zum Ubuntu für Tablet währe schon klasse wie ist da denn die Kompatibilität oder generell ist es anders wie Desktop Versionen.
Gibt es anständige Emulatoren für Android Apps bei Ubuntu die auch Funktionieren.
Ansonsten mehr Infos an sich währen schon gut z.B. mit welchem Preis könnte sich das Gerät einsortieren lassen.
Der Markt an Tablet mit Infrarot ist nicht sehr groß da ist mir leider nur das Medion Lifetab S7859 bekannt.
Wenn es das Gerät in den Handel schafft währe ein IR Sensor sehr genial wenn die Haptik und das System passt währe es sogar eine Option sofern der Preis stimmt.
Ich hoffe nur das Ubuntu diesen schrecklichen weg der auf dem Desktop eingeschlagen wurde nicht fortführt diese neue Oberfläche gefällt mir so gar nicht dieses Unity ist einfach schrecklich.
Performant ist es seit Einführung auch nicht mehr.
Bin jedenfalls sehr gespannt wenn das Angebot an Apps stimmt und die Reviews gut sind würde ich es schon Kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!