In der Zukunft durch die Röhre: Das Hyperloop-Projekt

Forschung, Zoomin, Elon Musk, Spacex, Hyperloop Forschung, Zoomin, Elon Musk, Spacex, Hyperloop
Beim bereits zweiten Hyperloop-Wettstreit traten kürzlich Studententeams aus 35 Ländern an und ließen die von ihnen entwickelten Prototypen durch das Tunnelsystem des Hyperloop rasen. Am Ende konnte sich ein Team aus Deutschland durchsetzen.

Dem Gefährt des WARR-Hyperloop-Teams der technischen Universität München wurde bei dem Wettbewerb auf dem Firmengelände von SpaceX unter den Augen von Elon Musk eine Höchstgeschwindigkeit von 327 Stundenkilometern auf einer Tunnelstrecke von nur 1,2 Kilometern Länge erreicht.

Damit war die in Bayern konstruierte Transportkapsel sogar schneller als der von SpaceX entwickelte Hyperloop One. Dieser hat bislang eine Höchstgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern erreicht.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bin auch nicht mehr der jüngste, aber ich könnte schwören ich hab die selbe news ausführlicher vor einigen wochen auf dieser seite gelesen
 
@AlyxO: Noch dazu enthält sie einen groben Fehler.
Hyperloop One hat mit SpaceX überhaupt nichts zu tun.
SpaceX stellt die Röhre für den Wettbewerb und das Preisgeld zur Verfügung, Hyperloop One ist ein eigenständiges Unternehmen das an einer eigenen Variante des Hyperloop arbeitet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen