Honor 6 Plus kommt jetzt in den Handel - und hier seht ihr, was es kann

Smartphone, Android, Huawei, Hands-On, Lutz Herkner, Honor 6 Plus Smartphone, Android, Huawei, Hands-On, Lutz Herkner, Honor 6 Plus
Nun ist es also soweit: Der chinesische Hersteller Huawei hat sein Smartphone Honor 6 Plus auch offiziell für den deutschen Markt angekündigt. Zur Präsentation auf dem Mobile World Congress im März war noch völlig offen, ob das Gerät auch hierzulande zu haben sein wird - auch wenn das vermutlich nicht bezweifelt werden brauchte. Unser Kollege Lutz Herkner konnte sich das Mobiltelefon schon ganz genau anschauen.

Das herausstechende Merkmal des Smartphones war von Beginn an die Kamera. Der Hersteller verbaut hier auf der Rückseite des Gerätes gleich zwei 8-Megapixel-Optiken, die sich gegenseitig ergänzen sollen. Die beiden Sensoren nehmen die Bilder dabei mit jeweils etwas unterschiedlichen Konfigurationen auf. Software übernimmt dann alles Weitere.

Huawei Honor 6 PlusHuawei Honor 6 PlusHuawei Honor 6 PlusHuawei Honor 6 PlusHuawei Honor 6 PlusHuawei Honor 6 Plus

So kann beispielsweise besser errechnet werden, wie das Aufgenommene tatsächlich aussehen soll. Gerade unter ungünstigen Bedingungen genügen die Informationen, die ein einzelner Sensor zu liefern in der Lage ist, hierfür nicht. Die doppelte Aufnahme ermöglicht aber auch die Realisierung verschiedener Effekte, wie einer einstellbaren Schärfentiefe oder von HDR-Abbildungen.

Für die Berechnungen ist ein Kirin 925-Prozessor zuständig, der im inzwischen recht weit verbreiteten big.LITTLE-Design mit acht Kernen ausgestattet ist. Für die komplexe Bildbearbeitung wurden aber auch noch separate Hardware-Beschleuniger eingebaut. Ähnlich wie Apple setzt Huawei außerdem auf einen separaten Chip, der stromsparend und effizient Sensor-Daten auswertet.

Das Display des neuen Honor-Flaggschiffs kommt dabei mit einer Diagonale von 5,5 Zoll daher und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Weiterhin gehören WLAN, Bluetooth, NFC und ein Mobilfunkmodem mit LTE zur Ausstattung. Intern werden je nach Version 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher verbaut. Eine Erweiterung via MicroSD-Karte ist möglich.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Glänzende Rückseite....naja. Sehr putzintensiv.
 
Hätte echt gedacht, dass man bei Android ebenfalls grundsätzlich die os-Tasten ausblenden kann, wie es bei WP der Fall. Das geht bei WP optional auch mit dem Pfeil, einer Geste, oder wahlweise deaktiviert. Daher finde ich die os-Tasten bei WP sogar besser als kapazitive hw-Tasten
 
@EffEll: Geht bei Android auch, zumindest bei manchen Geräten. Beim LG meines Bruders geht es, bei meinem Sony nicht (oder ich habe die Funktion nicht gefunden).
 
@TYPH00N: Ok, das ist es wohl ein herstellerspezifisches Feature. Bei WP 8.1 GDR1 ist es standardmäßig dabei
 
Das Ding kommt schon mit nem veralteten OS auf den Markt? Muss man sowas verstehen..?
 
@DesertFOX: Video gesehen? In diesem Sommer kommt das Update auf 5.0.
 
@William: Ja, irgendwann im Sommer. Vielleicht. Verkauft wird es aber erstmal mit einer bereits vor Monaten veralteten Version. Wow... echt gut! *hust*
 
Wenigstens hat mal einer kapiert dass man in den Geräten nie genügend Strom haben kann und einen ordentlichen Akku verbaut.
 
Sehr interessant. Bin auf die Laufzeit gespannt und ob es nun mit Band 20 kommt???!
 
Bei der Updatepolitik von Huawei, kommt das Teil mir nicht ins Haus. Auch wenn es sehr attraktiv erscheint.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!