HoloLens: So stellt sich Microsoft die Zukunft des Sport-TV vor

Microsoft, Augmented Reality, VR, Super Bowl, Headset, Augmented-Reality, Datenbrille, HoloLens, Microsoft HoloLens, VR-Brille, Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Super Bowl 2016, Football, Hologramm, AR-Brille, Minecraft for HoloLens, AR-Headset Microsoft, Augmented Reality, VR, Super Bowl, Headset, Augmented-Reality, Datenbrille, HoloLens, Microsoft HoloLens, VR-Brille, Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Super Bowl 2016, Football, Hologramm, AR-Brille, Minecraft for HoloLens, AR-Headset
In der Nacht von Sonntag auf Montag findet eines der größten Einzel-Sportereignisse des Planeten, das Endspiel der amerikanischen Football-Profiliga NFL, der Super Bowl, statt. Aus diesem Anlass hat Microsoft ein Video veröffentlicht, wie man sich die Zukunft von American Football und Sport-Übertragungen generell vorstellt.

Der Super Bowl ist mittlerweile auch bei uns für viele Sportfans ein absoluter Pflichttermin. In den USA ist die Begeisterung im Vorfeld aber ungleich höher, aktuell dreht sich alles um das Spiel, bei dem in San Francisco die Carolina Panthers den Denver Broncos gegenüberstehen. Es ist deshalb kein Zufall, dass Microsoft gerade jetzt sein (faszinierendes) HoloLens-Video veröffentlicht hat.

Das Video mit dem frei übersetzten Titel "Wie wir von Microsoft uns die Zukunft für NFL-Fans vorstellen" zeigt den Einsatz des HoloLens-Headsets in diversen Football-Szenarien. Zwar ist so manches durchaus Football-spezifisch, es ist aber nicht schwer, sich diese Art der Übertragung auch für andere Sportarten wie etwa Fußball vorzustellen.

Football bietet sich an

Allerdings bietet sich American Football ganz besonders dafür an, da dieser Sport eine ganz besonders starke taktische Komponente hat, weshalb man auch jeden einzelnen Spielzug bis ins letzte Detail durchanalysieren und schier unzählige Statistiken einblenden kann. Und hier kommt das Mixed- bzw. Augmented-Reality-Headset von Microsoft ins Spiel. Denn damit kann man sich Spielzüge und zusätzliche Infos auf den Wohnzimmer- bzw. Fernsehtisch zaubern, Wiederholungen abspielen.

Ebenfalls kann sich Microsoft vorstellen, sich einen Spieler virtuell ins Wohnzimmer zu holen: Damit kann man nicht nur diverse Statuswerte und Statistiken abrufen, sondern auch sehen, wie groß ein Spieler tatsächlich ist. Konzept und Video sind extrem spannend, wie wir finden, allerdings hat das Ganze derzeit noch den Status "Was wäre wenn", wie man im dazugehörigen Blogbeitrag lesen kann.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In 10 Jahren wird es vielleicht soweit sein, momentan hat MS bei Hololens mit dem simulierten 15"-Monitor in 0,5m Entfernung noch ein gutes Stück Entwicklungsarbeit vor sich.
 
@gutenmorgen1: Sie sind damit aber näher, als alle anderen die Forschen oder gerne Forschen möchten. Und so lange das Ding nur ein Dev-Gerät ist, ist es auch nicht mehr als eine Techdemo. Da wird wohl sicher schon ausgiebig an besseren Lösungen gearbeitet. Aber für das was das Ding aktuell machen soll, nämlich einen dicken Anwendungsvorsprung durch Entwickler zu liefern, ist das vollkommen ausreichend. Trotzdem darf und muss eben weitergedacht werden.
 
@Knarzi81: Die Erste im Handel erhältliche Version wird eben dieses sehr eingeschränkte Sichtfeld haben. Abgesehen davon habe ich nichts anderes behauptet.
Bis es so wie im Video gezeigt funktioniert, gehen eben noch einige Jährchen ins Land. Dass noch Entwickelt werden muss, ist ja wohl nichts verwerfliches.
 
@gutenmorgen1: Die Erste im Handel erhältliche? Echt? Die wurde schon vorgestellt? Ist ja spannend, erzähl mehr!
 
@Knarzi81: http://winfuture.de/news,90605.html
"Demnach habe man sich bei dem Konzern unter anderem auch deshalb dazu entschieden, das Sichtfeld nicht weiter auszuweiten, um sowohl die Produktionskosten als auch den Batterieverbrauch des Systems zu beschränken."
.....
"Das Sichtfeld der ersten Hololens beschreibt der Konzern bei dieser Gelegenheit wie einen 15 Zoll-Bildschirm, der aus etwa einem halben Meter Entfernung betrachtet wird."

Ja, ich habe mich mit dem Abstand (sehr) vertan...
 
@gutenmorgen1: Das ist eine Version die ausschließlich für Entwickler ist. Es gibt keine für den Handel. Das ist genau das Gleiche wie bei Occulus vor 3 Jahren. Jetzt kommt Occulus erst in den Handel und genauso kommt auch Hololens bestimmt erst in 2 Jahren in den Handel. Darum ist das Sichtfeld völlig egal, denn nur um seine Ideen damit zu testen und umzusetzen reicht es.

Deine Aussage, dass die erste im Handel erhältliche Version dieses Blickfeld haben wird, ist eben nicht richtig, da es so eine Version nicht gibt.
 
@Knarzi81: Man kann davon ausgehen, dass die Hololens so wie im Video dargestellt wird in den Handel kommen wird. Deshalb zeigt ja Microsoft mittlerweile zu den Bildern der Kamera auch eine Echtansicht durch die Brille.

In diesem Video wurde zum ersten mal auch häufiger die Echtansicht gezeigt und ich finde sie durchaus ausreichend.
 
@xexex: Das Ding wird so nicht in den Handel kommen. Die Ansicht mit dem Ausschnitt zeigen die nur, weil ihnen wieder mal Flunkern vorgeworfen wurde, weil es aktuell eben nicht voll ist. MS hat selbst gesagt, Hololens ist eine 5 Jahres Reise. Das aktuelle Teil ist einfach nur für Entwickler und Rückmeldung.

http://diepresse.com/home/techscience/hightech/4792267/Hololens_EntwicklerVersion-kommt-2016

"Im Interview spricht Nadella von einem 5-Jahres-Plan, wobei er nicht darauf eingeht, in welchem Stadium man sich mit der Brille aktuell befinde."
 
@Knarzi81: Abwarten, ich denke schon das da vielleicht noch dieses Jahr eine Version für Consumer kommt die in etwa der jetzigen für Devs bereitgestellten Version entspricht und würde mir persönlich auch genügen, ob ich sie mir dann leisten kann ist eine andere Frage.
 
Die machen alle viel Krach & Reklame mit ihren Brillen... aber wenn doch endlich mal eine wirklich auf den markt kommen würde, anstatt immer diese Ankündigungen **DEMNÄCHST** !!!einself!!111!!
 
@Johnny Trash: Ja, hat Occulus nun 3 Jahre gemacht. Und? Es ist eine komplett neue Technik und das braucht erstmal Software. Und dieses Quartal gehen noch die Dev-Kits raus.
 
Da bleib ich lieber bei meinem Beamer mit 3,5m Diagonale bei 4m Sitzabstand, statt mir eine Fette Brille auf den Kopf zu Pflanzen.
 
@lubi7: Dein Beamer kann Hologramme darstellen die auch noch von Raum zu Raum mitwandern usw.?
 
@PakebuschR: Wozu Hologramme, ich will mich aufs Spiel konzentrieren.
 
@lubi7: Wozu ein Beamer, ich will ein richtig scharfes Bild also LED TV!
 
sollen lieber an ihr mobile phone denken und dran arbeiten...
 
@bst265: Genau, und statt den Campus zu erweitern sollen die dort Werktätigen auch lieber an Win10M arbeiten lassen^^
 
Das ist sicherlich eine wundervolle Vision, aber ob das wirklich so kommen wird glaube ich erst wenn es denn auch auf dem Markt gekommen ist.
Wenn ich das Spiel aber so sehe möcht ich lieber gar nicht wissen was damit dann für Werbung möglich wäre. Das könnte schon verdammt gruselig werden wenn plötzlich der neuste Daimer durch die Wand kracht und im Wohnzimmer steht. Aber sicher bekommt Bauhaus das Loch danach auch wieder zu. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!