HTCs One A9 jetzt offiziell da - und schon vor der Kamera

Smartphone, Htc, Android 6.0, Lutz Herkner, One A9 Smartphone, Htc, Android 6.0, Lutz Herkner, One A9
Heute erfolgte dann also die offizielle Vorstellung des neuen Smartphones HTC One A9, nachdem die meisten Informationen zu dem Gerät durch einen Leak schon seit einigen Wochen bekannt sind. Der Hersteller sieht in dem Gerät, das euch unser Kollege Lutz Herkner schon im Video zeigen kann, eine neue Evolutionsstufe seiner One-Smartphones - auch wenn es kein High End-Produkt ist.

Beim Display setzt HTC hier auf eine Bilddiagonale von 5 Zoll. Das OLED-Panel ist dabei mit einer FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ausgestattet. Eingefasst ist das Smartphone in ein Metallgehäuse, das den aktuellen iPhones durchaus ähnlich sieht. Darin versteckt sich zentral erst einmal ein Qualcomm Snapdragon 617-Prozessor, dem eine Adreno 405-Grafikeinheit zur Seite steht.

HTC One A9HTC One A9HTC One A9HTC One A9HTC One A9HTC One A9
HTC One A9HTC One A9HTC One A9HTC One A9HTC One A9HTC One A9

Hierzulande wird das Smartphone lediglich mit 16 Gigabyte internem Speicher zu haben sein, obwohl es auch eine 32-Gigabyte-Fassung geben soll. Allerdings besteht die Option einer Erweiterung des Speichers mit einer MicroSD-Karte - und hier kommt dann positiv hinzu, dass das Mobiltelefon von Beginn an mit dem neuen Android 6.0 ausgeliefert wird. Denn dieses kann die beiden Speicher zu einem logischen Laufwerk zusammenschließen, so dass der Anwender sich nicht mehr darum kümmern muss, Daten möglichst auf die Speicherkarte zu verschieben.

Ausgestattet ist das One A9 außerdem mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Das integrierte Funk-Modem kann mit LTE-Netzen Datenverbindungen von bis zu 300 Megabit pro Sekunde aushandeln. In dem Modul stecken natürlich auch n-WLAN und Bluetooth 4.0. Hinzu kommt auch ein NFC-Modul.

Auf der Rückseite findet sich eine Kamera, die auf einen 13-Megapixel-Sensor und einen optischen Bildstabilisator zugreifen kann. Auch wenn es theoretisch mit diesem möglich wäre, 4K-Videos aufzunehmen, macht das Mobiltelefon davon keinen Gebrauch. Um den Prozessor nicht komplett auszulasten - was dann wohl der Fall wäre - beschränkt man sich auf FullHD-Bewegtbilder. Nach vorn blickt eine 4-Megapixel-Optik, die durch die UltraPixel-Technologie auch bei schlechtem Licht noch gute Selfies garantieren soll. Der Preis liegt nach Hersteller-Empfehlung bei 599 Euro, der Verkauf beginnt im November.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich entschuldige mich am besten schon mal im vornerein für meine meinung!
wenn man da unten schon einen homebutton mit fingerabdruckscanner einbaut, warum dann nicht gleich links und rechts noch je eine kapazitive taste dazu. diese onscreen dinger, kommen mir nicht ins haus.
 
@3PacSon: Da hast du recht. Ich hab das One m8. Die On-screen Tasten Funktionieren zwar ohne Probleme, ärgere mich dennoch so oft weil etliche Apps immer noch kein vollbild unterstützen.
 
@3PacSon: Und ich finde die OnScreentasten ziemlich praktisch. Zumal man die Anordnung ändern kann, und weitere Buttons hinzufügen kann. Das mach mal mit kapazitiven Tasten. In den meisten Fällen, wo die Onscreentasten im Weg sein könnten, werden sie ausgeblendet. Mich stören sie überhaupt nicht! Im Gegenteil, sie haben auch einige Vorteile.
 
Stellt euch mal vor, HTC hätte auf der Vorderseite auf das Logo verzichtet und der Homebutton wäre im unteren Rand zentriert. Das Teil wäre richtig hübsch.
 
@gutenmorgen1:
Hat HTC nicht mal gesagt, dass dieser "Balken" für das BoomSound nötig war?!
Schon komisch, dass der "Balken" immer noch da ist, oder? ;-)
 
Kann mir bitte einer erklären für was man bei einem mobilen Device mit <5 Gig RAM 64Bit braucht?
 
@M4dr1cks: die Masse kauft es, weil größere Zahl ist besser und so.
 
@M4dr1cks: 64Bit bringt auch andere Vorteile abseits des größeren Speicherraums ;)
 
Das One A9 ist ein ganz nettes Handy aber über 500 Euro für diese Ausstattung finde ich zu viel. Da hätte ich mir schon wenigstens 32 GB internen Speicher und 3 GB Ram erwartet. Für dieses Geld kann ich mir ja schon ein Galaxy S6 kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!