HTC U11 Plus: Die schmale Neuauflage überzeugt im Hands-on

Smartphone, Android, Htc, Hands-On, Hands on, Daniil Matzkuhn, tblt, HTC U11 Plus, HTC U11+, U11 Plus, U11+ Smartphone, Android, Htc, Hands-On, Hands on, Daniil Matzkuhn, tblt, HTC U11 Plus, HTC U11+, U11 Plus, U11+
Das HTC U11 erhält noch in diesem Jahr eine erweiterte Plus-Variante, die nicht nur ein größeres Display besitzt, sondern auch einige Schwächen des Standardmodells beseitigen soll. Dazu gehört etwa ein stärkerer Akku. Unser Kollege Daniil Matzkuhn fasst alle wichtigen Informationen zum HTC U11 Plus zusammen.

Im Vergleich zum HTC U11 ist das U11 Plus etwas schmaler. Dies liegt vor allem am neuen Seitenverhältnis von 18:9. Zudem sind die Rahmen um das Display ein wenig schmaler. Das 6 Zoll große Display löst mit 2880 × 1440 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von 536 Pixeln pro Zoll ergibt. Bei der CPU setzt HTC weiterhin auf den Qualcomm Snapdragon 835 und spendiert der Plus-Variante 6 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher. Die Hauptkamera löst weiterhin unverändert mit 12,2 Megapixeln auf, die Frontkamera bietet nun 8 Megapixel. Als Betriebssystem kommt Android 8.0 Oreo zum Einsatz, neu ist ein App-Launcher im Drehrad-Design.

Die Lautsprecher des HTC U11 Plus bieten um 30 Prozent mehr Lautstärke und klingen etwas voluminöser. Auch beim Akku bessert HTC nach, dessen Kapazität beträgt nun 3930 mAh und sollte so auch all jene zuverlässig durch den Tag bringen, die ihr Handy besonders häufig benutzen. Bei allen anderen dürfte der Akku auch mehrere Tage durchhalten. Auf kabelloses Laden muss hingegen verzichtet werden.

Mehr von Daniil: TBLT.de Daniil Matzkuhn auf YouTube

HTC U11 PlusHTC U11 PlusHTC U11 PlusHTC U11 PlusHTC U11 PlusHTC U11 Plus

Dieses Video empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Auf kabelloses Laden muss hingegen verzichtet werden." - Damit muss HTC auf mich als Käufer leider auch verzichten.
 
@Karmageddon: jo, wer will schon die zeit/kraft aufbringen ein kabel anzustecken :D :D :D
 
@Greengoose: Und dann auch noch schneller und effizienter Laden.
 
@FatEric: genau, weil ja schneller laden für den akku ja auch vieeel besser ist .. :D
 
@Greengoose: Vielleicht will man auch einfach nur den Verschleiß der Ladebuchse minimieren. Das macht nämlich durchaus Sinn.
 
@Karmageddon: Die fehlt mir die Klinke aber mehr!
 
@FatEric: Das kommt noch dazu. Stimmt.
 
@Karmageddon: Kabelloses Laden ist aber unwirtschaftlicher da es mehr Strom benötigt.
Bei eienm einzelnen Gerät mag das belanglos sein. Allerdings bei millionen von Geräten macht sich der Gesamtverbrauch in form von mehr Kraftwerken bemerkbar.

Kein wunder also, dass das mit der Reduzierung der CO2 Werte nicht klappt.

Die Bequemlichkeit der Gesellschaft tötet die Umwelt. Und wirklich jeder trägt dazu bei.
 
@LastFrontier: Ich stimme dir da vollkommen zu. Die Argumentation man muss es nur drauflegen ist für mich auch Schwachsinn. Das Kabel muss man auch einfach nur anstecken.
 
@bushgegner: Und ggf. nach ein paar Jahren die Ladebuchse auswechseln, weil sie durch den Verschleiß kaputt gegangen ist.

Da verbrauche ich lieber mehr Strom.
 
@Karmageddon: ja eh. Das ist ja das Problem der Menschheit. Die Vorteile eines einzelnen werden über die der Spezies gestellt.
 
@Karmageddon: Seit dem ich Smartphones benutze ist noch nie eine Ladebuchse von mir kaputtgegangen. Es kommt halt immer drauf an, wie man auf seine Sachen aufpasst. Ich bleibe bei meiner Meinung: kabelloses Laden ist noch unnütz. Aber die Hersteller freut's. Glas überall. Wenn ich mir bei Apple die Preise für kaputtes Glas beim X angucke dann lachen sich die ins Fäustchen. Aber nun gut jeder wie er will. Nur eine gute Sache gegen eine schlechte austauschen die noch dazu aus energietechnischen Gründen schlecht ist muss man nicht mitmachen nur aus Bequemlichkeit.
 
@LastFrontier: Ich hoffe, du benutzt dann erst gar nicht ein Handy.

Und dass du hier auf Winfuture Kommentare schreibst, geht auch gar nicht. Denn dazu musst du auch einen Computer oder ein Handy benutzen und das braucht Strom du Umweltzerstörer.
 
@Karmageddon: Genau solche wie du sind das Problem dieser Welt.
 
@Karmageddon: Ich hab mich extra nur dafür angemeldet, Ladebuchse kaputt? Scheinbar hast du USB Typ C noch nicht kennen lernen dürfen wie auch die HTC Panzer-Bauqualität mein lieber. Du bevorzugst also langsames Aufladen mit einem kleinen Akku, irgendwie Hirntot.
 
@matecat: du hast dich also extra angemeldet um gleich in deinem ersten post jemanden zu beleidigen. bist schon nen ganz toller typ...
 
@matecat: Schnelles Aufladen lässt den Akku auch schneller altern.
 
@Karmageddon: HTC hat dazu Stellung genommen. Das induktive Laden ist noch in den Kinderschuhen. Es macht keinen Sinn dadurch den Akku klein zu halten, als das Gerät diese Aufladung zu ermöglichen und beispielsweise 3 Stunden auf so ein Pad zu legen. Und apropos Pad. Wenn dir das so wichtig erscheint, kannst du ja zu Apple gehen. Das X kann das. Schade nur das du da alles extra bezahlen musst. . .
 
@Red-Fox-Fire: Induktives Laden ist noch in den Kinderschuhen? What? Andere Hersteller machen das seit Jahren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen