Gigaset ME Pro: Edles Highend-Smartphone im ersten IFA-Test

Smartphone, gigaset, Gigaset ME Pro Smartphone, gigaset, Gigaset ME Pro
Drei neue Modelle hat Gigaset zur Elektronikmesse IFA 2015 mitgebracht. Unter dem Namen Gigaset ME Pro präsentiert der deutsche Hersteller, der von einem chinesischen Investor gestützt wird, dabei sein neues Highend-Modell im edlen Gehäuse aus Glas und Metall.

Gigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME Pro
Gigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME ProGigaset ME Pro

Das Gigaset ME Pro setzt vor allem beim Display und bei der Kamera auf leicht bessere Werte als seine Schwestermodelle. Das Gerät verfügt über ein 5,5 Zoll Display, das Inhalte in Full-HD-Auflösung darstellt. Auf der Rückseite werden Fotos und Videos von einem IMX230-Sensor von Sony eingefangen, der eine Auflösung von 20 Megapixeln erreicht - also 4 Megapixel mehr als beim Modell Gigaset ME.

Ansonsten teilt sich das Pro-Modell viele Werte mit der neu vorgestellten Gigaset-Mittelklasse: Für den Antrieb darf hier ein Qualcomm Snapdragon 810 Octacore-SoC sorgen der mit 3 GB RAM und 32 GB erweiterbarem Hauptspeicher zusammenarbeitet. Verbindung findet das Gigaset ME Pro per Gigabit-WLAN, LTE Cat.6 mit bis zu 300 MBit/s, Bluetooth 4.0 und NFC. Bei einer Bauhöhe von 7,7 Millimetern findet hier ein großzügiger 4.000-mAh-Akku Platz. Ab Herbst sollen Interessierte hier 549 Euro investieren müssen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das soll HighEnd sein? Ab Sekunde 58 sind Spaltmaße zu erkennen, dass man fast reinschauen kann.
 
@wingrill9: highend und on screen tasten, passt schonmal nicht zusammen. kannst eigentlich direkt nach zwei sekunden schon aus machen, das video.
 
@3PacSon: Wieso muss ich da direkt an die kommenden Lumia Geräte von MS denken? :D (Wobei unter Windows (Phone) diese Onscreen Buttons gleich nochmal ne Ecke billiger wirken als unter Android)
 
@ITfreak09: sag das besser nicht, sonst drehen hier gleich wieder welche am Rad und wollen wissen was denn so schlecht an so einer billigen 0815 Lösung ist, die auch noch platz von Display weg nimmt... Und die minus klicker erst
 
@3PacSon:
Ah!
Es ist also "hochwertiger" und sinnvoller wie beim iPhone selbst aus einem 4,7" Gerät ein Bügelbrett zu machen, nur um physische Tasten daran unterzubringen?!
 
@OPKosh: was hat das mit bügelbrett zu tun? schau dir das smartphone oben nochmal an. welchen zweck erfüllt der schwarze leere balken unter dem display, wo man solche tasten hätte anbringen können und man sie somit nicht auf dem display hätte? da hätte nichts weiter verändert werden müssen und hat anstatt die leere fläche sinnvoll auszunutzen, haben sie das gemacht was du gerade herstellern vorwirfst, die nicht auf billig lösungen setzen, nämlich das sie ein bügelbrett draus gemacht haben. denn ein anderen sinn erfüllt die schwarze leere fläche nicht.
ich würde dir zustimmen, wenn das display von oben bis unten ohne balken zu sehen wäre. aber so ist eine kostengünstige und sparsame produktion, die billig wirkt und billig aussieht und dementsprechend auch billig ist und auf keinen fall high end. immer das selbe hier.
 
@3PacSon:
Inwiefern sind physische/mechanische Tasten (potenzielle Verschleißteile) hochwertiger?
Und was hat das mit HighEnd zu tun?
Ist dir die Bedeutung des Begriffes "HighEnd" übergaupt bekannt?
 
@OPKosh: ich brauch mit dir nun nicht über den begriff high end zu streiten. für mich ist high end nicht nur unbedingt das schnellste und beste gerät auf dem markt, sondern da spielen mehrere faktoren eine rolle und premium tasten, wie sie bei allen billig anbietern fehlen, gehören da nun mal dazu. fakt ist das on screen tasten, eine billig lösung sind um geld zu sparen, vorallem solange der bildschirm nicht die komplette fläche des smartphones einnimmt und oben und unten schwarze balken ohne sinn und funktionen zu sehen sind.

inwiefern sind diese tasten verschleißteile? weil von 1000 geräten, vielleicht zwei, zu einem garantie fall werden? es geht noch besser, mir reichen nämlich nicht nur kapazitive Tasten, für mich gehört auch ein home button dazu und ich persönlich werde mir auch kein smartphone mehr kaufen, was diese features nicht hat

das ist jedem selbst überlassen, was er nutzen will. für mich ist es ein no go und ich weiß nicht warum ich mich so erklären muss, wenn du es eh nicht annehmen wirst. ganz schön verbittert.
das neue oneplus hat übrigens sogar einen homebutton, da kannst du sehen das es nun sogar ein billig anbieter hinbekommen hat.
 
@3PacSon:
Die Logik muß ich nicht verstehen, oder?
Was haben on screen Tasten mit "nicht HighEnd" und "billig" zu tun???
 
@OPKosh: da ist ja schon der erste. Es sieht billig aus, es wirkt billig, es ist billig hergestellt und es nimmt platz vom Display weg. Reicht das erst mal als Gründe warum es nicht high end ist? Das selbe Krieg ich auch in einen 200 Euro billig Smartphone, also ist es nicht high end.
 
@3PacSon:
Nö, es reicht nicht!
Unsinnig Aussagen zu wiederholen hat diese noch nie besser gemacht.
 
@OPKosh: ja das dachte ich mir schon, denn du musst dir dein billig gerät schön reden. da könnte ich mit den besten argumenten kommen, du siehst es nicht ein, denn du hast on screen tasten und dann darf es nicht billig genannt werden. stampf doch noch bisschen mit dem fuß auf und werde rot im gesicht, vllt wird es dann hochwertiger
 
@3PacSon:
Es fragt sich wer sich hier was schön redet. Denn Du regst dich hier gerade am Meisten auf! ;-)
Und bevor Du dich aufregst solltest Du erst mal überhaupt mit Argumenten kommen!?

Unsinnige Aussagen mit unsinnigen Unterstellungen verteidigen zu wollen ist ja ganz lustig, aber mehr auch nicht.
 
@OPKosh: ich rege mich nicht auf :) ich sehe nur dein getrolle, das zu nichts führt. wenn du mit billig lösungen zu frieden bist, ist das dein gutes recht und da sagt auch keiner was dagegen. es gibt aber genug leute, die lieber eine premium/high end version bevorzugen und dafür gerne auch etwas mehr zahlen. das kannst du im gegensatz zu mir wohl nicht akzeptieren.
 
@OPKosh: ich benutze übrigens keine apple produkte, weil du hier schon wieder von apple angefangen hast und auch schon in anderen kommentaren über apple hergezogen bist.
 
@3PacSon:
Was soll diese Unterstellerei?
DAS ist getrolle!
Du kannst zig Tausende für ein Telefon ausgeben wenn Du das möchtest. Das ist mir völlig wurscht!
Darum geht es doch gar nicht.

Und offensichlich kennst Du die Bedeutung von "HighEnd" tatsächlich nicht, sonst würdest Du es nicht mit "Premium" in einen Topf werfen. DEINE Interpretation des Begriffs ist nämlich nicht relevant.
Für die allgemeine Verständigung haben Worte eine definierte Bedeutung! ;-)

Der Punkt ist, dass Deine ganze Argumentation ist, dass on screen Tasten "billig" wären, weil die Herstellung billiger ist als die von physische Tasten und das täte das gesamte Gerät "billig" (nicht premium) machen.

Und das ist schlicht albern.
Nach der Logik müßtest Du Touch-Geräte allgemein als "billig" abtun.

Und das One Plus Two hat nen home button wegen des Fingerabdrucklesers. Kapazitive Tasten hatte auch schon der Vorgänger.
Man kann (sowohl beim Two wie auch schon bem One!) zwischen on screen und kapazitiv wählen!
 
@OPKosh: das kannst du bei jedem Androiden mit Kapazitiven tasten, nicht nur beim one plus. Aber warum sollte man das machen. Du kaufst dir auch keinen Fernseher und schmeißt die Fernbedienung weg und steuerst ihn vorne am Bedienfeld
 
@3PacSon:
Ich wüßte nicht, dass das z.B. bei Samsung ginge.
Und vorallem ist nicht alles was hinkt ein Vergleich!
Erstrecht nicht wenn man derart maßlos übertreibt!
Du tust ja so, als würden diese on screen Tasten den halben Screen einnehmen.
Das ist doch albern.
 
@3PacSon:
PS:
Interressant, dass Du auf deinen eigentlichen Punkt "billig" gar nicht mehr eingehst! ;-)
 
@OPKosh: es geht bei jedem Androiden. Mit und ohne root
 
@OPKosh: den Punkt hab ich nun doch oft genug genannt. Es macht nichts besser wenn ich dir es tausend mal unter die Nase reibe aber gerne nochmal für dich. Es ist billiger in der Produktion, kann dadurch billiger verkauft werden, es sieht billiger aus, wirkt billiger und fühlt sich billiger an. Insgesamt ist es einfach billig. Waren das genug billige billigs für dein Geschmack?
 
@3PacSon:
Ok!
Ist mir neu, aber gut.
Im Übrigen würde ich den Platz auch nicht "verschwenden" wenn ich ein Gerät mit physischen/kapazitiven Tasten hätte!
Deinen "Zwergenaufstand" darüber und Deine Begründung für selbigen finde ich lediglich übertrieben.
 
@3PacSon:
Wenn Du nicht verstehst warum das keine Argumentation ist nehme ich das für Dich gern auseinander!
Weil, etwas x-Mal einfach billig zu nennen macht es noch lang nicht billig!
Um mal Dein Vergleichskonzept zu benutzen:
Wenn Du, ohne Schutz, im strömenden Regen stehst kannst Du zig mal vor Dich her beeten Du seist trocken, deshalb bist du trotzdem naß! ;-)

Also!
"Es ist billiger in der Produktion,..."
Ja, und?
Warum sollte dies das gesamte Gerät "minderwertig" machen?!

"... kann dadurch billiger verkauft werden,..."
Und?
Du bezahlst gern mehr als nötig?
Dann hast Du die Marktwirtschaft aber noch nicht wirklich begriffen! ;-)

"...es sieht billiger aus, wirkt billiger und fühlt sich billiger an. ..."
Touch-Bedienelemente an einem Touch Gerät(!) sehen billig aus, wirken billig und fühlen sich billig an?
News Flash!
Abgesehen von Deinen drei Knöpfen ist alles Andere "billiges" Touch! ;-)
Selbst die kapazitiven "Tasten"! ;-)
Wie kannst Du Dir da nur überhaupt so ein "billiges" Teil kaufen?

"Insgesamt ist es einfach billig."

Ein Gerät, noch dazu ein Gebrauchsgegenstand, ein "Werkzeug", kann nur dann was taugen wenn es einen Mindestpreis erfüllt???
Aha!

Ja nee is klar! ;-)
 
@wingrill9: Durch die Krümmung des Displays (2.5d) bündelt sich die Reflektion an einer Stelle (hier entlang des Smartphones) und darunter nicht. Da das Glas direkt am Metallrahmen anschließt kann die Illusion erzeugt werden, dass es sich hier um Spaltmaße handelt...
 
"der deutsche Hersteller, der von einem chinesischen Investor gestützt wird"

Dieser chinesische Investor besitzt das Unternehmen zu 75% und hergestellt wird auch eher in China als in Deutschland. Wieso also deutscher Hersteller?
 
@ITfreak09: weil es sich so besser verkaufen lässt.
 
@3PacSon: Ja nur Seiten wie Winfuture haben ja nicht wirklich mit dem Verkauf zu tun, müssen also nicht hirnlos und unhinterfragt dieses PR gesülze übernehmen ;)
 
@ITfreak09: die Gigaset AG is immer noch ne deutsche Firma. Dass es 75% sind mag ja sein, und natürlich kommen die Teile aus China. Aber das ändert am erstgenannten Fakt ja nix. Ist ne deutsche GmbH bzw. AG, die ihren Hauptsitz immer noch in München hat. Und Herr Sutong ist eben doch Investor. Versteh das Problem nicht.
 
Kann man eigendlich schon sagen, ob dort Stock Android läuft oder wieder so eine modifizierte Variante ähnlich wie bei Samsung?
 
Schaut mal hier, da hat jemand euer Fot geklaut und schön das Wasserzeichen abgeschnitten:

http://www.appgamers.de/mobile-news/ifa-vorschau-2015
Kommentar abgeben Netiquette beachten!