Gaming-Monitor: EIZO Foris bietet viel, aber kostet auch viel

Display, ValueTech, Monitor, EIZO, Foris Display, ValueTech, Monitor, EIZO, Foris
Der klassische Desktop-PC ist zwar seit längerer Zeit auf dem absteigenden Ast, doch gibt es immer noch ausreichend Bereiche, in denen er kaum zu ersetzen ist. Und neben dem Rechner an sich spielt hier die Wahl des richtigen Monitors eine wichtige Rolle. Und auch wenn die Geräteklasse längst nicht mehr die Aufmerksamkeit bekommt, die es einst gab, hat die Entwicklung hier doch nicht Halt gemacht. Unsere Kollegen von ValueTech TV zeigen euch daher ein Modell von Eizo. Dieser ist zwar nicht gerade für kleines Geld zu haben, bietet auf der anderen Seite aber so einiges.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jenseits von 1000 Euro und kein 4K?
 
@Lofi007: Willkommen bei Eizo :)
 
@-adrian-: Dafür aber Qualität, die man nun mal nicht bei den günstigeren Monitoren findet..
 
@ConiKost: Kann ich nicht behaupten. Hab für die Firma 32" 4k von Eizo gekauft.
Das Ding ist Mist.
Rundherum beim Rahmen auf dem Bildschirm ein Verfärbungsring und der Monitor geht einfach so oft gar nicht an.
Bild bleibt schwarz und er reagiert auf nichts. Stromstecker ziehen und wieder dran dann tut er wieder.
1300eu für so einen Witz.
 
@Kiergard: Einfach umtauschen lassen. Eizo hat einen mehrjährigen Vorort-Austauschservice. Habe ihn nie gebraucht, bisher aber nur gutes gehört.
 
@Kiergard: Produktionsfehler sind selbst beim besten Hersteller nicht aus zu schließen. Über sowas sollte man sich nicht beschweren sondern einfach umtauschen.
 
"Heute mal ein mini Monitor im Test" ach hab ich gelacht und abgeschaltet.
 
Hätte man dem Typen vor Aufnahme nicht wenigstens mal die Haare machen können? Die linke Ecke in der Frisur geht ja mal gar nicht ;)
 
@Fallen][Angel: Ist wohl grad aufgestanden, kann man verkraften :D
 
Der PC ist auf dem absteigenden Ast ? Das ist auch so eine immer wiederkehrende Floskel die nichts mit der Realität gemein hat.
Fakt ist, der PC ist ein Alleskönner, das war er schon immer, keine Gaming Konsole und auch kein Tablet kann einen vernünftig ausgestatteten PC auch nur Annähernd das Wasser reichen.
Fakt ist auch, die PC verkäufe sind seit Jahren rückläufig. Das sagt aber nicht wirklich was aus, eher sagt es aus das heutige PCs unterfordert sind, oder locker noch die nächsten Jahre ausreichen.
Ich kennen jedenfalls keinen Haushalt mehr wo es keinen PC gibt, wahrscheinlich ist der Markt einfach gesättigt. Ein Tablet habe ich auch, neben 2 PCs und 1 Laptop für Unterwegs.
Meine Meinung ist, ein Tablet oder ein Smartphone ersetzt keinen PC, es ergänzt bestenfalls, mehr aber auch nicht.
Auf einen richtig schnellen PC mit DX 11, DX12, SSDs oder M2, dazu ein guter Monitor größer als 27 Zoll mit 4K Gsync/fresync darauf möchte ich jedenfalls nicht verzichten, heute nicht und morgen auch nicht, und die Pläne für meinen nächsten "natürlich Selbstgebauten" PC stehen schon, ich warte nur noch auf die Technik.
Der PC ist unschlagbar, da können die Medien noch so lange vom Aussterben reden wie sie wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!