Galaxy S7 vs. HTC 10: Die Kameras im direkten Vergleich

Samsung, Htc, Kamera, Test, Lutz Herkner, Galaxy S7, HTC 10 Samsung, Htc, Kamera, Test, Lutz Herkner, Galaxy S7, HTC 10
Die Nutzer verlangen es und die Hersteller legen im Marketing entsprechend viel Wert darauf: Eine hohe Qualität der Kamera gehört bei Smartphones längst mit zu den entscheidenden Kaufkriterien. Die aktuellen Flaggschiffe Samsung Galaxy S7 und HTC 10 wollen hier entsprechend auch glänzen - und unterscheiden sich aber durchaus im Detail.

Samsung Galaxy S7 im Hands-OnSamsung Galaxy S7 im Hands-OnSamsung Galaxy S7 im Hands-OnSamsung Galaxy S7 im Hands-OnSamsung Galaxy S7 im Hands-OnSamsung Galaxy S7 im Hands-On

Unser Kollege Lutz Herkner hat sich den Kameras der beiden Modelle einmal gesondert gewidmet und präsentiert euch eine Reihe von Aufnahmen, die unter jeweils etwas anderen Ausgangssituationen entstanden sind. Das Fazit ist dabei überraschend deutlich: Auch wenn beide Top-Smartphones durchaus mit brauchbaren Aufnahmesystemen daherkommen, hat dann doch das Samsung-Produkt in den meisten Bereichen hauchdünn die Nase vorn.

HTC M10HTC M10HTC M10HTC M10HTC M10HTC M10

Durchaus positiv anzumerken ist, dass beide Hersteller hier tatsächlich eher auf Qualität als marketingswirksame Zahlen setzen. Während einige Anbieter versuchen, mit möglichst hohen Megapixel-Zahlen zu punkten, verwenden hier beide Anbieter einen recht gewöhnlich wirkenden 12-Megapixel-Sensor. Höhere Auflösungen sind bei den doch recht beschränkten Optiken, die in ein Smartphone eingebaut werden können, ohnehin kaum nützlich. Da ist es letztlich doch besser, stattdessen lieber auf etwas größere Einzelpixel zu setzen, die jeweils mehr Licht, das durch die kleine Linse kommt, einfangen können.

Bei den Beispiel-Aufnahmen nicht direkt sichtbar, aber letztlich doch auch für eine gute Qualität von Smartphone-Bildern verantwortlich, ist der optische Bildstabilisator, den beide Geräte mitbringen. Denn gerade Smartphones sind doch prädestiniert dafür, Fotos einfach aus der lockeren Hand heraus zu schießen, was selbst bei günstigen Umfeldern schnell einmal zu Wacklern und Unschärfen führen kann. Und auch bei der Fokussierung des gewünschten Motivs nehmen sich die beiden Kameras letztlich nicht viel.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Reviews von dem Typen sind sowieso stinklangweilig. Rappelt 10 Minuten die Specs runter und wischt den homescreen permanent hin und her. Wäre genauso als würde ich ein Auto zeigen, mich hinters Steuer setzen, die Specs runterbeten und sinnloserweise ununterbrochen das Lenkrad im Stand nach rechts und links bewegen. Obwohl dieser aufgedrehte Freak, der vorher hier häufig zu sehen war, relativ nervig war, war der trotzdem noch besser. Würde mir halt einfach etwas mehr "Action" wünschen. Sonst braucht man kein Video.
 
Laut der Tabelle am Schluss ist das Objektiv des HTC aber Lichtstärker --> F/1,6 ist heller als F/1,7..
 
@paul1508: Ja, stimmt, aber irgendwie hapert es dann am Sensor oder der Software. Da scheint das Gesamtpaket beim S7 einfach besser abgestimmt zu sein.
 
@Seth6699: Haut HTC hat die Linse auch nur F/1,8... ist ein Fehler im Video. Wobei der Unterschied eh verschwindend gering ist.
 
@Seth6699: Oder es ist Glückssache, denn beim S7 kommen Sensoren unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz. Wär interessant gewesen welcher Sensor im getesteten Gerät verbaut ist und wie sich ein S7 mit einem anderen Sensor dagegen schlägt.
 
@paul1508: Problem ist einfach, dass HTC bei keinem Handy bisher überragende Bilder geliefert hat. Der Sensor ist diesmal anscheinend echt gut, jedoch stimmt wohl das Zusammenspiel zwischen Sensor und Software noch nicht ganz.
 
@bmngoc: Ich bezweifle doch stark das Samsung da die Software auf die verbaute Hardware abstimmt. Das dürfte eher ein Zufallsergebnis sein.
Hardware aufwändig anpassen gibts primär bei Apple, früher mal Nokia, Samsung & Co. stöpseln Module ineinander und versauen es mit z.B. TouchWiz.

Bisher hab ich auch noch kein "Review/Test" bezüglich des HTC 10 gelesen, das nicht eindeutig durch die Finger eines Samsung-Lohnschreibers gegangen ist (jüngstes Beispiel ist der Golem Artikel). Man merkt jedenfalls deutlich wo Samsungs Millarden Dollar Marketingbudget landet wenn man diese "Tests" anschaut.
 
@Caliostro: "Hardware aufwändig anpassen gibts primär bei Apple" Ach deswegen all die Probleme mit iOS 9.
 
@TiKu: Verletzter Fanboi? Ich bin weder Apple Fan, noch iPhone User.
Das Apple die verbaute Hardware extrem anpasst ist weithin bekannt und schlicht Fakt, da gibts nichts zu moppern. Aus identischer Hardware holt ne Firma wie Samsung die nun wirklich nicht die Könige in Sachen Softwareentwicklung/Pflege sind, nicht annährend dasselbe heraus.
 
@Caliostro: Ich glaube ich habe deinen Kommentar falsch verstanden. Dir ging es wohl tatsächlich um customized Hardware. Ich hatte das für einen Verschreiber gehalten und angenommen, dir gehe es eher um die Abstimmung der Software auf die Hardware.
Nun, Samsung entwickelt eigene CPUs, eigene Displays, eigenen Speicher usw. HTC usw. verbauen tatsächlich nur Fremdkomponenten. Aber selbst Apple entwickelt sehr wenig selbst, sondern kauft das meiste zu (übrigens von Samsung).
 
@TiKu: Ja das Samsung eigene Hardware baut ist manchmal fluch und segen zugleich. Die Exynos SoC´s sind unbeliebt da von Samsung nicht offen/dokumentiert. Die Displays sind oft genug "Machbarkeitsstudien" und pushen eher die Limits als das sie sich auf sinnvolle Details konzentrieren.
Ich mochte eher Firmen die versucht haben ein praktisch gut nutzbares Gerät zu produzieren als eines das im jährlichen Specrace "den längsten" hat.
Nokia hatte z.B eigene patentierte Mikrofone und waren was Sprachverständlichkeit etc. lange das Maß der Dinge während die klassische Telefonie für viele nurnoch ein klotz am Bein war das mitschleifen musste.
Als z.B. alle sich an der nächst höheren Auflösung ergötzt haben und im Sonnenlicht nichts sehen konnten, hatte ich mit nem hellen und reflexionsarmen Lumia Display das lachen weg. In sofern hab ich Display-technisch auch immer eher Sharp bevorzugt. Für lange Zeit war Samsung = aufgeblasene Bonbon-Farben.
 
@Caliostro: "Für lange Zeit war Samsung = aufgeblasene Bonbon-Farben." ...die man seit jeher anders konfigurieren konnte, wenn man keine satten Farben mochte.
 
@TiKu: Ich weiss, aber sie sind mit der Einstelloption erst rausgekommen nachdem sie die Kritik der User über mehrere Gerätegenerationen hinweg ignoriert haben. Von daher stimmt das "seit jeher" sicher nicht. Erst als die Konkurenz das bot zogen sie nach. Passt zur Firmenpolitik.
 
@Caliostro: Meinst du wirklich? Ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass einige doch ihre Software ein wenig anpassen. Gerade, wenn man beim LG G4 sieht, dass durch CM die Kamera um einiges schlechter ist, als bei Custom ROM, die auf der originalen ROM basieren. Kann aber auch nicht konkret hinter die Kulissen schauen, sodass das auch nur Spekulation ist.
 
@bmngoc: Ich denke neuere und "non-Standard-Kameramodule" (wie neue Dual-Optiken etc.) zwingen die Hersteller da was zu tun. Bei ner "normalen Single Optik" + halbwegs konventionellem Sensor steckt aber kein Android-hardwarehersteller groß arbeit rein.
 
@Caliostro: Hatte gerade in einem Shop das S7 in der Hand und hab mit der Kamera gespielt. Super schnell im Automatik-Modus. Im Profi oder Manuellen Modus kann man die Verschlusszeit einstellen! Die Iso einstellen bei gleich bleibender Verschlusszeit! Man kann MANUEL FOKUSIEREN!!! Also hat einen Slider mit dem man von Auto, zu Makro bis Unendlich fokussieren kann!! Hab so was noch nie gesehen. Ich würde es ja toll finden wenn es die guten alten P, A, S und M Modi von Kameras geben würde (wobei die nicht umbedingt alle so zielführend mit fixer Blende wären ^^)
 
@paul1508: Also ich hab diese Einstellmöglichkeiten schon jahrelang. Immerwieder niedlich wenn die Leute denken Samsung habe das Rad neu erfunden wenn sie dann doch mal aufholen. Aber schlussendlich zählt nur das du mit dem Ding zufrieden bist.
 
@Caliostro: ...versauen mit Touchwiz? An deiner Stelle würde ich mir einfach mal ein Samsung richtig anschauen und nicht nur vom Hörensagen schreiben.
 
@mulatte: Du willst jetzt nicht ernsthaft deren Software schönreden oder?
 
@paul1508: Wer drückt denn bei dir auf Minus? Ja, 1,6 ist heller als 1,7. Man hätte in dem Test bewegte Objekte ablichten sollen, um zu sehen ob sich da das HTC durch kürzere Belichtungszeit besser schlägt.
 
1. Bild im Video: Beim HTC ist die Belichtung höher eingestellt. Deshalb kein Detail in der Blütenmitte. Das ist kein Qualitätsmerkmal.
2. Bild
Mehr oder minder identische Bildqualität, jedoch bei Samsung maximal per Software "überschärft".
Gaukelt Details vor wo nicht mehr Bildqualität vorhanden ist. Unterm Strich auch hier ein unentschieden.
3.Bild
Hier hätte ich gern die Kamera-Einstelltungsdetails. Entweder wurde beim HTC der ISO Wert aufgeblasen oder die Lichtsituation war nicht identisch. So wie das aussieht glaub ich in keinstem Fall an eine Vergleichbare Aufnahmesituation.
Selbiges gilt fürs vierte Bild.
Unterm Strich lässt sich die Physik nicht täuschen. HTC 10 hat größere Pixel bei beinahe gleicher Auflösung=mehr Sensorfläche=mehr eingefangenes Licht. Entgegen dem was der Tester sagt, hat HTC auch mit ner Blende von 1,6 das (leicht) lichtstärkere Objektiv.
Das Video kann man getrost ignorieren. Wer mag kann sich ja mal den DxO-Test durchlesen. Die Leistung in Sachen Bildqualität ist bis auf irrelevante Winzigkeiten die keine echte Praxisrelevanz haben identisch zwischen dem S7 und dem HTC 10.
 
Das HTC 10 hat die wohl beste Kammera auf dem Smartphonemarkt . Wer was anderes behauptet ist entweder gekauft oder will absichtlich falsche Informationen verbreiten. Ich habe beide Geräte selber zu hause. Das HTC 10 macht definitiv die besseren Bilder . Werde mir auch aus vielen weiteren gründen eher das HTC behalten
 
@PatrickW: Mir kommen die Fotos, die ich von der Iphone 6 Plus Kamera gesehen habe, auch wahnsinnig gut vor. Insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen.

Mich würde mal ein Vergleich zwischen der HTC10 und dem Iphone 6s Plus Kamera interessieren.
 
"Das Fazit ist dabei überraschend deutlich: Auch wenn beide Top-Smartphones durchaus mit brauchbaren Aufnahmesystemen daherkommen, hat dann doch das Samsung-Produkt in den meisten Bereichen hauchdünn die Nase vorn."
Alles klar!
 
@FuzzyLogic: Es ist überraschend deutlich hauch dünn. Ist doch beinahe eindeutig klar.
 
Hier gibts noch mehr Lesefutter:

https://www.yourmobile.ch/blog/htc-10-vs-samsung-galaxy-s7-kann-das-neue-flaggschiff-von-htc-dem-s7-konkurrenz-machen
https://curved.de/news/samsung-galaxy-s7-und-htc-10-im-vergleich-371750
Kommentar abgeben Netiquette beachten!