Für unsere Sicherheit: Der 'gläserne' Safety-Truck

Samsung, Sicherheit, Display, Zoomin, lkw, truck, Argentinien Samsung, Sicherheit, Display, Zoomin, lkw, truck, Argentinien
Besonders auf Landstraßen kommt es immer wieder zu Unfällen, wenn LKWs die Sicht versperren und ungeduldige Fahrer dennoch zu riskanten Überholmanövern ansetzen. In Argentinien ist die Unfallquote besonders hoch, weshalb Samsung in Buenos Aires nun eine Kampagne gestartet hat, die auf dieses Problem aufmerksam machen soll - und es vielleicht eines Tages sogar lösen könnte.

Ein speziell präparierter LKW nimmt mit einer Kamera den Gegenverkehr auf und zeigt das Videobild live auf dem Heck des Fahrzeugs. Die fehlende Perspektive könnte für PKW-Fahrer so ersetzt werden.

Neu ist die Idee allerdings nicht: Bereits 2009 kam ein russischer Designer auf dieselbe Idee. Für eine Serienproduktion dürfte der "gläserne" Truck allerdings vorerst noch zu teuer sein.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich könnte mir vorstellen, dass das System in der Praxis zu Ablenkung und Irritationen führt.
 
@Memfis: Das dachte ich mir auch. Kann mir vorstellen, dass sich manche Leute dann komplett auf den Bildschirm konzentrieren und dann in den Truck hineinfahren, wenn der plötzlich stehen bleibt.
 
@TYPH00N: Genau sowas meine ich, oder wie eben RebelSoldier weiter unten schreibt, dass man sich zu sehr auf den Bildschirm verlässt und vorschnell zum überholen neigt.
 
"Ich habe den Truck garnicht gesehn... dachte ich könnte da durch fahren"

Ne, also das animiert ja noch mehr Honks die es ja nun als einzige ganz besonders eilig haben zu noch mehr Überhol-Manövern.
 
@tomsan: Sehe ich ähnlich. Dann wird sich vermutlich zu sehr auf den Bildschirm verlassen und das Auto, was hinter der Steigung ankommt, schlussendlich übersehen.

An sich ist ja die Idee ganz nett... aber ob sie wirklich Praxistauglich ist, wage ich zu bezweifeln. Heute ist es ja so, dass LKW-Fahrer mit einem langsamen Gefährt ohnehin versuchen möglichst weit rechts zu fahren, damit man einigermaßen problemlos dran vorbei kann - insbesondere auf breit ausgebauten Landstraßen.
 
Irritierend am Anfang... aber Endgeile Idee!!!
 
Augen auf, denken und nicht 1m hinter dem LKW herfahren würde in sehr vielen Fällen schon ausreichen.
 
mit nem hack könnte man auch ein tv-programm stichwort fussballspiel auf die wand projezieren :D
 
...Für eine Serienproduktion dürfte der "gläserne" Truck allerdings vorerst noch zu teuer sein... Was soll an einer Kamara, 10M Kabel und 4 Monitoren denn zu teuer sein? Das die beteiligten Firmen finanziell den Hals nicht voll bekommen? Überteuerte Patente? Gierige LKW Hersteller den 600-1000 € einfach die Gewinnspanne zusehr in den Keller drückt?? Meine Fresse, geile Welt!!!!
 
Dort klappts vielleicht. In Deutschland wird wieder wegen Datenschutz geheult.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!