EliteBook Folio: Das bisher dünnste und leichteste Ultrabook von HP

Windows 10, Notebook, Hp, Hands-On, Ces, Ultrabook, Hands on, CES 2016, HP Inc., Hp EliteBook Folio Windows 10, Notebook, Hp, Hands-On, Ces, Ultrabook, Hands on, CES 2016, HP Inc., Hp EliteBook Folio
Der US-Hersteller HP darf auf der CES natürlich nicht fehlen und der Konzern hat dort unter anderem sein bisher dünnstes sowie leichtestes Ultrabook vorgestellt, das EliteBook Folio. Das Gerät ist gerade einmal 12,4 Millimeter dünn und wiegt unter einem Kilogramm. Wir haben uns das Gerät in Las Vegas geschnappt und verraten, wie es sich im Hands-On anfühlt.

HP-Highlight

Wenn man sich die Berichte zum HP-Lineup ansieht, dann fällt immer wieder ein Name, nämlich HP EliteBook Folio, wenn es um das Highlight von HP geht. Der Hersteller aus Palo Alto schreibt, dass das neueste EliteBook Folio um 21% dünner und bis zu 15% leichter ist als das preisgekrönte HP EliteBook 1020. Beim Gewicht legt sich HP aber nicht allzu genau fest und spricht lediglich von "unter" einem Kilogramm, in der dazugehörigen Fußnote heißt es, dass das Gewicht noch nicht final ist.

Das geringe Gewicht ergibt sich auch aus dem Umstand, dass das HP EliteBook Folio komplett aus einem Magnesium-Aluminium-Gemisch besteht. Abgesehen vom Gewicht profitiert auch die Stabilität von diesem Material, in unserem Hands-On gab es diesbezüglich keinerlei Einwände.

HP EliteBook FolioHP EliteBook FolioHP EliteBook FolioHP EliteBook FolioHP EliteBook FolioHP EliteBook Folio

Die Bildschirm-Diagonale beträgt 12,5 Zoll, dieses weist wahlweise Full-HD- oder auch 4K-Auflösung auf. Denn HP-typisch werden besonders viele Konfigurationsmöglichkeiten angeboten, das betrifft auch den Core-M-Prozessor, den internen Speicher und ähnliches.

Angetan waren wir auch von der Stabilität der Tastatur, diese ist hervorragend verarbeitet, fühlt sich sehr hochwertig an und verbiegt sich nicht ansatzweise beim Tippen. Ähnliches gilt für das Trackpad, auch dieses fühlt sich sehr gut an.

Das HP EliteBook Folio hat übrigens einen Touchscreen, der Bildschirm lässt sich aber (auch wenn das Scharnier so aussieht) nicht um 360 Grad drehen und als Quasi-Tablet nutzen. Finale Preise nennt der Hersteller nicht, sondern schreibt lediglich, dass es "voraussichtlich" ab März für 999 Dollar losgehen wird.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie wäre es mal mit der Modellbezeichnung und nicht der Baureihe?
 
@Cosmic7110: HP EliteBook G1
Kommentar abgeben Netiquette beachten!