Edel-Smartphone zum kleinen Preis: OnePlus One im Video-Review

Smartphone, Android, OnePlus, Cyanogenmod, OnePlus One, Alexander Böhm Smartphone, Android, OnePlus, Cyanogenmod, OnePlus One, Alexander Böhm
An kaum ein Smartphone war bisher so schwer zu kommen wie an das OnePlus One. Entsprechend stark war das Begehren bei einer Reihe von Nutzern. Die große Frage ist aber auch hier, ob die auf dem Papier gut aussehenden technischen Daten auch in der Praxis zu einem wirklich runden Paket zusammengeschnürt werden konnten.

OnePlus OneOnePlus OneOnePlus OneOnePlus OneOnePlus OneOnePlus One

Inzwischen hatte unser Kollege Alexander Böhm die Möglichkeit, das Smartphone ausgiebig zu testen. Das Ergebnis ist eine unbedingte Kaufempfehlung. Die einzigen Abstriche, die sich beim Test bemerkbar machten, zeigten sich in der Tonqualität bei Telefonaten. Für viele Smartphone-Nutzer ist die Telefonie aber inzwischen ohnehin nicht mehr das wichtigste Feature der Geräte. Wenn man nun noch den niedrigen Preis des OnePlus One berücksichtigt, bekommt man hier ein Spitzenmodell zu Mittelklasse-Kosten.

Link: Mehr von Alexander findet ihr auf YouTube.com/AlexiBexi.

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Dieses Video empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe mich letzte Woche damit befasst, mein neues iPhone 6 gegen ein OnePlusOne zu tauschen.
Leider ist es teilweise nervig an ein OnePlus zu kommen.
So habe ich mich für ein LG G3 32GB entschieden, was ich schon am nächsten Tag geliefert bekam.
Die Sprachqualität ist ein wichtiger Faktor, dieser wurde hier im Test bemängelt.
Beim LG ist dies prima und auch sonst gibt es keine Beanstandungen. Im Gegenteil, austauschbarer Akku,
Zusatz Speicherkarten ohne Limit gegen oben, und ein supergeiles hochauflösendes 5.5 Zoll Display.
Das LG ist sehr ähnlich wie da One von der Grösse, jedenfalls sehr kompakt.
Bin sehr froh mich für das G3 entschieden zu haben. Kann es sicher locker mit dem One aufnehmen.
Ach, warum ich das iPhone weggegeben habe? Die Bedienung vom Anderoi ist einfach besser. Beim iPhone muss ich mich im Menue durchhangeln um mobile Daten ein/aus zu schalten. Nervt gewaltig bei einem so teuren Gerät.
 
@madmax-beo: Habe mich letzte Woche damit befasst meinen Audi Q7 gegen einen Dacia Sandero zu tauschen. Leider hatte der Händler gerade keinen vorrätig, also habe ich mich für einen Skoda Yeti entschieden. Der Fahrkomfort ist ein wichtiger Faktor, dieser wurde beim Dacia bemängelt. Beim Yeti ist dieser prima und auch sonst gibt es keine Beanstandungen. Im Gegenteil, grosser Kofferraum, Kilometerzähler ohne Limit gegen oben, und ein supergeiler hochauflösender Tacho. Der Yeti ist sehr ähnlich wie der Dacia von der Grösse, jedenfalls sehr kompakt.
Bin sehr froh mich für den Yeti entschieden zu haben. Kann es locker mit dem Dacia aufnehmen.
Ach, warum ich meinen Q7 weggegeben habe? Die Farbe hat mir nicht gefallen.
 
@gutenmorgen1:
Sorry aber dieser Vergleich ist Kindergarten und hinkt gewaltig :-(
Das LG G3 spielt in der obersten Liga mit, und zwar ganz vorne.
Ich habe bis jetzt fast nur Apple Geräte gebraucht, jedoch ist mir das IOS zuwenig flexibel.
Und nur keine Sorge, ich werde auch nicht arm dabei, zur Zeit werden die 6er immer noch
teilweise über Preis gekauft. Da mein Gerät Neuwertig ist werde ich auch nicht draufzahlen.
Dies ist ein Vorteil bei Apple.
Ich bin ein weder ein Apple Jünger und ein Anderoid Jünger, ich will einfach beste Bedienung vereint mit guter Hardware. Kann sein, dass Apple im IOS nachbessert, aber so lange werde ich nicht warten.
 
@madmax-beo: da gibt es aber nun wirklich wesentlich bedeutenderere fehlende Features beim iPhone.
 
@Skidrow: Bitte noch kurz schreiben was Du genau vermisst, danke wäre noch informativ.
 
@madmax-beo: Die Bedienung bei Android besser? Du, ich habe se alle in der Hand gehabt. Besitze selber zwei günstige Android Tablets und ein Lumia 630 mit WP 8.1. Ich kann nur sagen, das bei Android ich am längsten gebrauch habe bis ich durchgestiegen bin. Und von der Perfomance brauchen wir erst garnicht zu reden. Kein anderes System saut sich den Speicher so zu wie Android.
Android ist alles, aber mit Sicherheit nicht die Krone der Schöpfung und einfach geht anders. Ich hoffe, das Du bei dem getausche richtig Geld in den Sand gesetzt hast, denn anders haste es nicht verdient.
 
@slavko:
"Besitze selber zwei günstige Android Tablets ... Und von der Perfomance brauchen wir erst garnicht zu reden."

Deshalb kannst Du das ja auch so richtig gut beurteilen, stimmts!? ;-)

"Android ist alles, aber mit Sicherheit nicht die Krone der Schöpfung ..."

Hat niemand behauptet!

"... und einfach geht anders."

So wie Widgets, die einem eigentlich Informationen "auf den ersten Blick" geben sollen, in der Notification zu "verstechen", wie bei iOS?
Was mehr oder minder dem Konzept eines Widgets widerspricht?
 
@OPKosh: "Deshalb kannst Du das ja auch so richtig gut beurteilen, stimmts!? ;-)" Ja genau deshalb kann ich es. Die Perfomance eines Systems merkt man erst auf langsamen Rechnern bzw. Handys. Auf nem Netbook mit 1gb Ram habe ich ein schlankes Ubuntu drauf und es rennt recht gut. Auf dem gleichen Netbook ist aber auch Win 7 Starter drauf. Ich habe schon so viele Sachen im Hintergrund deaktiviert, damit es es wenigsten irgendwie läuft.
 
@slavko:
Nochmal!
Niemand hat behauptet, dass Android die "Krone der Schöpfung" wäre!?

Es ist mehr als bekannt, dass Android leistungshungriger ist als andere Systeme und dass dieser Leistungshunger ebenso abhängig ist vom verwendeten "Hersteller-Android" (TW, Sense, etc.)!?

Sich dann aber, wenn man das weiß und davon gehe ich bei Dir mal aus(!?), gleich zwei "untermotorisierte" Billig-Androiden zu kaufen und sich dann nicht nur zu beschweren sondern gleich alle Androiden nieder zu machen, ist schlicht albern!

Noch alberner ist Deine Behauptung Android sei komplizierter oder umständlicher als andere!

Ich hab mehre Vergleiche zwischen Android und dem sonst so für seine Einfachheit gelobten iOS gesehen und ich konnt teils kaum glauben was für Sachen Apple da fabriziert.
Um den HDR-Modus der Kamera zu deaktivieren die Kamera verlassen und in die Geräteeinstellungen gehen zu müssen?!
Das mag ein extremes Beispiel sein und es war bei iOS7, aber mal ernsthaft?!

Hinzu kommt, dass auch bei diesem Thema die Hersteller-Skins, zumindest bei der Struktur des Einstellungsmenüs, eine gewisse Rolle spielen.
Samsung z.B. hat für meinen Geschmack da auch eine seltsame Tendenz Dinge "zu verstecken" bzw. eigenwillig zu grupieren.

Das ist aber alles kein Problem von Android sondern ein Problem der Gerätehersteller und was diese mit Android teilweise anstellen.
Bestenfalls ist es ein Android-Problem, oder besser Googles Problem, im Bezug darauf was sie die Hersteller anstellen lassen.

Das ist aber alles. wie gesagt, bekannt?!
Gerade Leuten wie Dir, die sich auf Seiten wie diesen hier rumtreiben?

Warum kaufst Du dann gleich zwei solche Teile?
Gibst Du gern unnütz Geld aus, nur um hinterher flamen zu können?
 
@slavko: dass der RAM fast immer voll ist, ist gewollt bei unixbasierten OS. Es ist also egal, wie viel RAM das System hat, wird immer möglichst ausgenutzt. Das minimiert die Lesezugriffe der Festplatten bzw des Flash Speichers.
 
@Skidrow: "dass der RAM fast immer voll ist, ist gewollt bei unixbasierten OS" Ist zumindest unter Linux Einstellungssache. Aber jede instalierte App unter Android verbraucht Hauptspeicher obwohl nicht genutzt, und ich habe bis heute noch nicht begriffen warum?! Dieses Phänomen kenne ich unter WP 8.1 so nicht.
 
@slavko: Drehen wir die Frage um: Was hast du von brachliegendem RAM? Nützt er dir etwas, wenn er frei ist? Nein.
 
@Skidrow: Doch, glaub es mir. Wenn sich meine Tablets wider so richtig zugemüllt haben und die Ramauslastung so sagen wir mal bei ca. 80% liegt, dann geht da schon fast nix mehr. Oder anders gesagt, aus Erfahrung weiß ich, wenn ich Speicherprobleme habe dann lösche ich einige App´s und kucke ob noch ein Androiddienst deaktiviert werden kann. Ich weiß, das jetzt viele Spezies mir einige Sachen erklären könnten, aber das war meine Erfahrung
 
tja wieder mal ein gerät was nur htc und sony beeindrucken dürfte. die hardware ist gut keine frage. aber es löst wohl eher die ehemals günstigen texus geräte mit guter hardware und nem guten preis Leistungsverhältnis ab. das es eine 64 gb variante gibt ist aber schon mal erfreulich. Ich geh auch von aus das es viele customroms etc geben wird. Aber der fehlende sd karten slot ist und bleibt für viele "nicht durchschnits user" eben ein KO Kriterium. Ein wechselbarer akku bringt auch viele vorteile mit sich. bei defekten etc kann der einfach ohne einschicken getauscht werden, oder gegen nahmhafte akkus von diversen anbietern wie anker etc getauscht werden die noch mehr leistung bringen. Ich hatte ewig samsung und nutze nun seit einiger zeit ein gerät mit normalem lcd display. das erlebnis beim surfen spielen und normaler nutzung ist einfach schlecht. unser super freund da oben im video versucht natürlich das gerät anzupreisen keine frage, aber der vorteil in amoled liegt wohl kaum in der unnatürlichen farbe dem lcd etwas vorraus hätte. jeder normale samsung user stellt die farbe von dynamisch auf neutral ein bei erster nutzung. es geht eher darum was man keinerlei lichthöfe hat und schwarz auf amloed nicht wie bei lcd als "schwarz" von hinten grau belechtete fläche auffällt sondern halt wirklich schwarz ist. was bringt einem ein besserer weiß wert fällt erst auf wenn man ein anderes gerät daneben stellt. das ist wie mit dem weißen hund im schnee im sommer war er so sauber und auf einmal ist der hund gelb. auf jeden fall fällt ein schlechter schwarzwert aufgrund mangelnder beleuchtung bei normaler nutzung IMMER auf, und ich kenne kaum ein gerät wo man die lcd beleuchtung nicht immer gesehn hat bei dunklen display hintergründen. dennoch das one+one ist ne gute alternative für alle die einfach ein handy haben wollen. ich habe lieber ein hersteller der features einbaut die niemand nuzt als ein der einfach keine rein packt die einem dann aber evtl doch fehlen.
 
@Tea-Shirt:
Du hättest auch einfach schreiben können:
"Ich bevorzuge Samsung und AMOLED!"

Das wäre wesentlich weniger Aufwand gewesen, aber mindestens genauso informativ! ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!