Durchbruch: Salzwasser als Energie der Zukunft

Energie, Strom, Wasser, Holland, Salz, Slazwasser Energie, Strom, Wasser, Holland, Salz, Slazwasser
Meilenstein im Bereich der erneuerbaren Energien. Auf dem Abschlussdeich in Holland wurde die weltweit erste Anlage eröffnet, die Strom durch das Mischen von Salz- und Frischwasser erzeugen kann.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Entsalzen die das Wasser? oder wie geht das? das ist nicht gesagt worden.
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Osmosekraftwerk
 
@Trashy: Laut dem Artikel erfordert es in etwa Salz / Süßwasser im verhältnis 2:1. Ich weiß nicht ob der Einsatz von Trinkwasser für die Energiegewinnung wirklich so zukunftsweisend ist... Viele Regionen werden in der Zukunft ernsthaft mit Wassermangel konfrontiert sein (Es gibt ja jetzt schon viele Gegenden)... Aber das ist irgendwie typisch Mensch - was interessieren einen die Probleme, die es in 100 Jahren gibt?
 
@dognose: Das ist so pauschal nicht richtig. Süßwasser ist nicht gleich Trinkwasser. Und hier in Deutschland und den Niederlanden und auch vielen weiteren Regionen gibt es weder heute noch in 100 Jahren einen Trinkwassermangel. Es nützt nichts hier Süßwasser (z.B. aus Flüssen, Regenwasser, Seen) zu sparen, davon haben die Wüstenregionen leider nichts. Man kann es auch nicht mal eben "rüberfahren", das wäre mal abgesehen von den enormen Transportkosten und der Umweltverschmutzung dadurch auch nicht hilfreich, da es bis dahin völlig versucht mit Bakterien sein wird. Die Trinkwasserversorgung muss in jeder Region individuell aufgebaut werden. Genauso wie die Energieversorgung übrigens auch. Energie gewinnt man übrigens nicht, sie ist da (Energieerhaltungssatz). Wir müssen nur die für unseren Geldbeutel und Umwelt beste möglichkeit finden, die vorhandene Energie in die für uns nötige Form zu überführen. Und das ist defenitiv machbar, umweltfreundlich UND(!) billig!!!
 
@bowflow: Nestlé produziert einem Teil seiner spitzenmarken in Afrika und karrt das zeug um die Welt. Nur so zum Thema regionale Produktion.

Der Energieerhaltungssatz ist mit bekannt. Dennoch spricht man von rohstoffgewinnung allgemein (Auch wenn die Rohstoffe schon vorhanden sind)
 
@dognose:
Nestle ist ja auch die grösste Drec*s** unter den Lebensmittelkonzernen.
Die erwerben die Wassernutzungsrechte und pumpen ohne RücksichtGrundwasser ab um es als teures Flaschenwasser zu verkaufen.
Die Bevölkerung/Natur hat das nachsehen was dem Konzern schnuppe ist,können ja das Flaschenwasser kaufen....
 
@Jimbo: Keine Frage, Nestle ist ein mieser Konzern. Der CEO hat ohne mit der Wimper zu zucken behaupted Trinkwasser sei ein "Produkt" wie jedes andere. Der gehoert in eine geschlossene Anstalt...

Aber glauben Sie dass General Mills, Coca-Cola oder irgendein beliebiger anderer Grosskonzern besser ist?

Ist praktisch unmoeglich, denn sobald Geld und "Shareholder Value" die Leitsaetze einer Organisation sind, ist eben alles andere nachgeordnet, mit recht unausweichlichen Folgen.

Was glauben Sie denn, warum Lebensmittelhersteller Glutamat (excito-toxin) nicht aus Lebensmitteln entfernen, nachdem Herz- und Gehirnprobleme nachgewiesen wurden, sondern stattdessen das Glutamat in Zutatenlisten hinter 60 verschiedenen neuen Namen verstecken? (z.B. bei "hydrolized" irgendwas und "fermented" irgendwas handelt es sich immer um Glutamat) Die Liste kann man auf Google finden...

Amerikanische Konzerne z.B. sind am besten dran wenn die Mitarbeiter kurz vor dem Erreichen des Pensionsalters ins Grass beissen. Pensionszahlungen sind nervig und verringern Shareholder Value. Es gibt also guten Grund fuer schleichende Vergiftung duch alle moeglichen Chemikalien in Lebensmitteln, mit denen der Menschliche Koerper nicht fertig wird: Zu viel freies Glutamat im Hirn, Fluoride, die angeblich gut fuer die Zaehne sind, aber die Gewebe im Hypothalamus und Zwirbeldruese verhaerten (Man vergesse nicht, das der Hypothalamus die gesamte Chemie des Organismus zu regeln hat). Quecksilber in Impfungen fuer die Saeuglinge und spaeter in Zahnfuellungen. Wenn Sie ihre Amalgam Plomben in einen See spucken wuerden, muesste der nach Offiziellen Regeln geschlossen und irgendwie vom Quecksilber befreit werden, aber in Ihrem Mund ist's ja ok... :p
 
noch mehr die Natur Plundern und ruinieren. Habt ihr keinen Halt Geiern !!! Wie wäre es endlich mit Freie Energie Generatoren herzustellen statt weiterhin die Natur und die Natur Ressourcen zu plündern und aus der ganze Menschheit weiterhin Affen zu machen ...
 
@deos: Freie Energie Generatoren, ernsthaft? :)
 
@deos: bitte bitte mehr davon das ist der Beitrag auf den ich mein Leben gewartet habe !!!!!
 
@deos: Freie Energie Generatoren? Beispiele bitte...

Mit Salz- und Süsswasser Energie gewinnen und per Solarkraftwerk wieder trennen, klingt für mich nach einer guten Variante die Energieausbeute aus Sonnenenergie zu verbessern, was spricht dagegen?

Ansonsten passiert das an JEDEM Fluß der im Meer mündet, was spricht dagegen einen Teil dieses Wassers umzuleiten und die Mischung des Wassers kontrolliert ablaufen zu lassen und damit Energie zu gewinnen...
 
@Draco2007: ganz einfach deos spricht dagegen das er damit sein Computer nicht betreiben möchte... Er braucht nur Lichtenergie,, Windenergie und Hey Energie aus Wasserkraftwerke.... , Wobei wir wieder beim Thema sind, um alle Sachen herzustellen wie Wind-Parks usw brauch man Ressourcen.... hmmm doofes Thema...... Hmm Erneuerbare Energie..... vllt wollen die Niederländer Profit schlagen.... aber auch Energie gewinnen... und solange Wasser verdunstet ist doch alles gut...
 
Und wo bekommen die das Frischwasser (eingedeutschter, englischer Ausdruck; korrekt müsste es 'Süßwasser' heißen) her? Durch Meerwasserentsalzung? Wäre dann sicher keine Energiequelle, aber möglicherweise eine Energiespeicherungsvariante. Mit natürlichem Süßwasser betrieben aber auf jeden Fall eine Schnapsidee (etwa wie 'Regenwald abholzen, um Bioäthanol zu erzeugen'). Da verar.... uns (und offenbar auch Andere, siehe Kronzprinz Wllem-Alexander als Einweiher) scheinbar mal wieder jemand. Es gibt ja leider auch solche Leute. Hoffentlich merken die Verantwortlichen noch, dass sie auf die Rolle genommen werden.
 
@ManfredP: Dürfte ziemlich egal sein ob das Süßwasser das ein paar Meter weiter sowieso ins Meer fließt mit eben diesem zur Energiegewinnung gemischt wird, oder? Hauptsache dagegen oder wie?
 
Es fließen doch genügend Flüsse ins Meer, wenn ich mich recht entsinne, führen diese in der Regel Süßwasser, welches bis jetzt ungenutzt ins Mehr abfließt...
 
so ganz neu bzw durchbruch war die idee selbst 2014 schon nicht http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energie-neuartiges-kraftwerk-macht-mit-salzwasser-strom-1727801.html

der zwischenstand wäre mal interessant
Kommentar abgeben Netiquette beachten!