Die Virtual-Reality-Brille HTC Vive: Das neue Gaming-Erlebnis

Htc, Virtual Reality, Zoomin, VR, HTC Vive, Vive, CR-Brille Htc, Virtual Reality, Zoomin, VR, HTC Vive, Vive, CR-Brille
Seit dieser Woche steht fest: Ab dem 29. Februar 2016 kann HTCs Virtual-Reality-Brille HTC Vive zum Preis von rund 800 US-Dollar vorbestellt werden - weniger als von manch einem im Vorfeld erwartet.

Die Brille ist dabei nur Teil eines Systems, zusätzliche Sender strahlen ein Lasergitter in den Raum und optische Sensoren auf der Brille sorgen für eine millimetergenaue Positionsbestimmung. Der Vorteil: Der Nutzer kann sich (vom Kabel einmal abgesehen) frei im Raum bewegen, die Immersion in die virtuellen Welten wird dadurch deutlich erhöht.

Interessierte sollten jedoch die hohen Hardware-Anforderungen für die Vive im Auge behalten. HTC hat daher in Zusammenarbeit mit Valve eine spezielle Software veröffentlicht, mit der sich schnell herausfinden lässt, ob der eigene Rechner fit für das VR-Erlebnis ist oder ob zuvor noch neue Hardware gekauft werden sollte.

HTC Vive PreHTC Vive PreHTC Vive PreHTC Vive PreHTC Vive PreHTC Vive Pre

Dieses Video empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Link fehlt. Hier der SteamVR Performance Test: http://store.steampowered.com/app/323910/
 
@Lofi007: Zu dem Test sollte erwähnt werden, dass hauptsächlich die reine Grafikleistung des Rechners überprüft wird. Die VR Tauglichkeit des verbauten CPU wird nur geschätzt. Ich bezweifle zum Beispiel, dass mein verbauter i5 2400 wirklich VR Ready ist, wenn ich mir die Anforderungen für andere VR Lösungen ansehe.
 
Dass die Vive wie im Video erwähnt, für 800 EURO verfügbar sein wird, halte ich für ein Gerücht.
Der UK Preis liegt schon bei 689 Pfund. Wird also unter 900€ eher nichts.
 
@greg91: im Text steht was von 800$. das wird der us preis vor steuer sein. rechnet man lieferung und MWSt. drauf sind 900-950€ als verkaufspreis in Deutschland schon realistisch.
 
Ich werde bei den ganzen Posts zu VR irgendwie das Gefühl nicht los, dass 1)Die Hersteller versuchen das jeweilige Produkt möglichst schnell an die Frau/den Mann zu bringen, 2)Viele Kunden aber doch erstmal auf das AR System von MS warten.
 
@Lastwebpage: Keiner wartet auf das von MS, denn das kommt einerseits erst in Jahren und andererseits wird das um etliches teurer als die Vive. Ist kein Consumer-Produkt und eher für Firmen gedacht. Zumindest in den Anfangsjahren. Ich vergleiche das mal mit Kinect für PC. Was ist daraus geworden?
 
@Lofi007: ich denke, das wird erst im Herbst und im Weihnachtsgeschäft so richtig anlaufen. dann sind alle großen Systeme eine Zeit verfügbar gewesen, erste direkte vergleichtests sind zu finden und es wird klarer welche software/Spiele auf welcher Plattform laufen werden.
 
@Lofi007: keiner? Hast du jeden gefragt? Ich warte z.B. drauf, eher als auf diesen VR quatsch.
 
@picasso22: Zum einen bist du statistisch gesehen irrelevant, zum anderen kannst du noch lange warten.
 
@Lofi007: Nur das ich weiss das ich Statistisch nicht relevant bin. Im gegensatz zu Dir der meint, dass seine uninteressante Meinung der Mittelpunkt des Universums sei.
 
@intelc2d: Auf jeden Fall einer der sinnlosesten Kommentare des heutigen Tages. Glückwunsch!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!