Das ZUK Edge im Hands-On und in einer Nebenrolle: ein "Vollidiot"

Smartphone, Android, Lenovo, Ces, Hands-On, Hands on, CES 2017, Android 7.0, Consumer Electronics Show, ZUK Edge Smartphone, Android, Lenovo, Ces, Hands-On, Hands on, CES 2017, Android 7.0, Consumer Electronics Show, ZUK Edge
Das ZUK ist eigentlich ein Ableger des chinesischen Herstellers Lenovo. Deren Smartphone ZUK Edge ist ein vielversprechender Kandidat für ein interessantes Topmodell. Doch unser Hands-On auf der Consumer Electronics Show (CES) wurde zu einem kuriosen und auch ärgerlichen Erlebnis, das die möglichen Tücken einer derartigen Messe gut zeigt.

Denn eigentlich will man es den Besuchern bei einem Smartphone ermöglichen, einen kompletten Eindruck über das Gerät zu erhalten. Doch wir mussten bei unserem Besuch des Qualcomm-Standes, wo das ZUK Edge zum Ausprobieren bereitstand, feststellen, dass ein Besucher das Gerät mit Fingerabdruck bzw. PIN gesperrt hat.

Das entlockt auch einem erfahrenen CES-Reporter einen Kraftausdruck bzw. eine Beschimpfung, da der Unbekannte es damit zahlreichen Menschen unmöglich gemacht hat, einen Eindruck zu bekommen, wie sich die Benutzeroberfläche in der Praxis anfühlt. Entsprechend konnten wir uns an dieser Stelle nur einen oberflächlichen Eindruck vom ZUK Edge machen und können die technischen Details wiedergeben, ohne sie tatsächlich testen zu können.

ZUK EdgeZUK EdgeZUK EdgeZUK EdgeZUK EdgeZUK Edge

Interessant ist das ZUK Edge aber allemal: Vor allem ist es eines der ersten Smartphones, bei denen der Fingerabdruckleser unter dem Gehäuse oder besser gesagt dem Glas sitzt. Das Gerät bietet soliden Oberklasse-Standard, wie man ihn von vielen aktuellen Topmodellen her gewohnt ist.

Dazu zählen ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display mit dem abgerundeten 2.5D-Glas, unter der Haube liefert der Snapdragon 821 ausreichend Leistung. Beim Arbeitsspeicher stehen entweder vier oder sechs Gigabyte zur Wahl, intern werden 64 GB verbaut.

Als Betriebssystem kommt bereits Android 7.0 zum Einsatz und zwar in Form der Hersteller-eigenen ZUI 2.5. Wie diese Oberfläche funktioniert, können wir aber eben nicht sagen. Wem wir das zu verdanken haben hingegen schon, nämlich dem unbekannten "Vollidioten".

CES 2017: Alle Neuheiten direkt aus Las Vegas
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der einzige Vollidiot steht hinter dem Stand. Der Kunde zeigte dies nur auf.
 
Das hat ganz klar Qualcomm verkackt. Die ham wohl noch nie was von dem Gästekonto feature von Android gehört. Gerade auf so ner Messe mit so vielen Menschen denen man nur vor den Kopf schaut wäre das die beste Lösung gewesen. Damit wäre die Sache ganz schnell vergessen gewesen und das handy wieder einsatzbereit...
 
@lurchie: Reset und Go ? Jedes Android hat doch einen recoverymodus
 
@kemo159: Geht nicht. Wenn du das machst, verlangt Google bei der Ersteinrichtung das letzte Google Konto womit das Gerät angemeldet war und lässt sich daher nicht starten. Du kommst erst garnicht auf das Homescreen.
 
@Homie75: das Handy verlangt wie beim iPhone genauso die Daten zum abmelden aus der Google Cloud. Somit auch wieder zum anmelden. Gerade mit meinem Honor 8 getestet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!