Cube i9 - Günstiger Surface-Klon auf der Computex 2016

Microsoft, Windows, Tablet, Windows 10, Computex, Computex 2016, Andrzej Tokarski, Cube i9 Microsoft, Windows, Tablet, Windows 10, Computex, Computex 2016, Andrzej Tokarski, Cube i9
Am Stand von Microsoft wurde auf der Computex 2016 unter anderem auch das günstige Windows-Tablet Cube i9 gezeigt, das bereits seit etwa Februar dieses Jahres in China für umgerechnet rund 400 Euro erhältlich ist und hierzulande als Import bezogen werden kann. Unser Kollege Andrzej Tokarski stellt die günstige Surface-Alternative kurz vor.

Das Cube i9 besitzt ein 12,2 Zoll großes Display, dessen Auflösung 1920x1200 Pixel beträgt und somit deutlich niedriger als beim neuesten Surface-Modell ist (Surface Pro 4: 2736x1824 Pixel). Als CPU kommt ein Intel Core m3 zum Einsatz, hinzukommen 4 GB Arbeitsspeicher und eine je nach Ausführung 64 oder 128 GB große SSD. Die Kameras an der Vorder- und Rückseite lösen mit jeweils 2 beziehungsweise 5 Megapixeln auf.

Die Rückseite des Gehäuses ist aus Aluminium gefertigt, auf Wunsch kann ein Ständer ausgeklappt und das Tablet in zwei unterschiedlichen Winkeln aufgestellt werden. Das Cube i9 lässt sich zudem mit einem optionalen Tastatur-Cover betreiben.

Cube i9Cube i9Cube i9Cube i9Cube i9

Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Rund 500 Euro fürn Chinabrett? Wer sich überlegt, ein chinesisches Tablet zu kaufen, dem sei das Anschauen von diversen Reviews von chinesischen Tablets angeraten, aktuell ganz interessant: Chuwi Hi10. Man spielt bei dieser Art Tablets qualitativ leider oft Roulette.
 
@Deep: Also die bisherigen Reviews des Chuwi Hi12 waren doch ganz gut. Ist das Hi10 soviel schlechter?
 
@Henning: Es geht um die Qualitätskontrolle. Die ist bei Chuwi, bei dem Hi10 zumindest, einfach nicht da. Das Display hängt an einer Seite ins Gehäuse, die Tasten leben oft nur ein paar Tage... die Chinabretter nutzen (beim Chuwi) Samsung-Panels etc. ... aber man kann sich nicht sicher sein, dass sie so gut geprüft sind wie unsere Tablets.
 
@Deep: Wie gut, dass alle Surface Modelle "Made in U.S.A." sind!
 
@kontrapunkt: Das hat damit wenig zu tun... Maßgebend für die Qualität sind nun mal die Audits / QS - wenn das europäisch ist, dann ist die Endqualität auch (meist) europäisch.
 
@SpiDe1500: Richtig, aber er spricht ja generell von "chinesischer Ware". Ich denke, da muss man heutzutage schon etwas differenzieren. Vor ein paar Jahren war Huawei für die meisten auch nur eine "Chinabude" und was ist es heute? Und gerade der (von ihm kritisierte hohe) Preis legt nahe, dass nicht irgendwelche billigen Materialien "zusammengehauen" wurden.
 
@Deep: Wenn du die MARKEN kennst, eigentlich nicht...
Von Xiaomi kannst du alles blind kaufen, die sind TOP
 
Also Chinesische Hersteller sind nich grundsätzlich schlechter, nimm zum Beispiel mal Xiaomi oder Cube, habe schon einige Geräte aus china gehabt, du darfst halt nicht die dinger für 100€ kaufen!
Desweitern ist ja hier nur wichtig das das Gehäuse vernünftig ist, den die Innereien sind hier ja gleich, das Board kommt von Intel inkl. Grafik und CPU, die werden die nicht selber bauen.
Habe meine Nichte ein Win1ß Tablet über gekauft, da wurde mir sogar eine deutsche Tastatur für gedruckt, kostet um die 240€ hatte aber den ATOM X5, bei Aldi hatten Sie einen der hatte nur den halben Speicher und nur den X3, von daher why not!
 
Ist dem Surface schon sehr stark nachempfunden und wirkt auf den Fotos gar nicht mal schlecht. Die inneren Leistungswerte sind eher fast am unteren Ende der möglichen Skala angesiedelt, alllerdings kann die vermeintlich schwache CPU eventuell genügend Leistung haben, daß es dem Durchschnittsuser (Internet, Facebook, Mail usw., aber auch Office und andere "echte" Programme, die nicht zuviel Leistung brauchen) gar nicht auffällt. Ich denke ohnehin, daß das Arbeitstempo des Gerätes eher auch von der SSD mitbestimmt wird, und bei einer SSD sollte das ja in Ordnung sein. Und ich denke auch, daß niemand so naiv ist, auf so einem Teil aufwendigen Videoschnitt, Entwicklung oder Virtualisierung betreiben zu wollen.

Vermutlich kein schlechtes Gerät zu diesem Preis, und allein schon durch den Hybrid-Modus und echtes x86 jedem "reinen" (ARM-)-Tablet, das nur blöde Apps kann, überlegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!