Bluetooth-Lautsprecher Vergleich 2015: Sound zum Mitnehmen im Test

Musik, ValueTech, Bluetooth, Vergleich, Lautsprecher, Sound, Boxen, Bluetooth 4.0, Bluetooth-Lautsprecher Musik, ValueTech, Bluetooth, Vergleich, Lautsprecher, Sound, Boxen, Bluetooth 4.0, Bluetooth-Lautsprecher
Ob draußen oder drinnen, laut oder leise: Bluetooth Lautsprecher sind eine der aufsteigenden Produktkategorien der letzten Jahre. ValueTechTV hat für uns 6 aktuelle Modelle verglichen und vom Sound bis zur Wetterfestigkeit mal ganz genau hingehört und hingeschaut.

Die Preisspanne bei Bluetooth-Lautsprechern ist riesig. Und auch in Sachen Funktionen unterschieden sich die unzähligen Produkte auf dem Markt deutlich. In diesem Video erhaltet ihr einen guten Überblick über 6 aktuelle Modelle und erfahrt, für welche Einsatzgebiete diese geeignet sind. Im Anschluss haben wir euch die Modelle zur besseren Übersicht noch einmal verlinkt.

Poweradd Magic Sonic M1

Eher in die Kategorie "billig und bunt" fällt hier sicher das Modell "Poweradd Magic Sonic M1". Mit einem Preis von 10 Euro kann man hier schon beim Kauf nicht viel erwarten. Dass der Hersteller dem Produkt einen guten Schutz "gegen Schmutz, Spritzwasser oder anderen Umwelteinflüssen" bescheinigt, können wir in unserem Test aber nicht bestätigen - dafür sind die Anschlüsse einfach zu schlecht gegen das Eindringen von Wasser geschützt.

UE Roll

Am anderen Ende der Preisskala konnten wir in unserem Test die "UE ROLL" genauer unter die Lupe nehmen. Auch hier bescheinigt der Hersteller Schutz vor Wasser, Schmutz und Co. was wir in diesem Fall auch bestätigen können - theoretisch soll hier sogar ein Tauchgang von bis zu 30 Minuten in 1 Meter Tiefe kein Problem sein. Beim Sound konnte das Modell aber nicht komplett überzeigen.

Rapoo A200

Beim Rapoo A200 kann vor allem bei einem Blick auf das kleine Preisschild eine durchaus passable Klangleistung attestiert werden. Bei der Bauweise haben sich die Entwickler dazu entschieden, den Klickenanschluss auch zum Anschluss für das Laden zu machen und auf einen USB-Stecker verzichtet. Hier ist man also immer auf das Originalkabel angewiesen.

JBL Go

Auch Traditionshersteller JBL ist mit seinem Produkt Go in diesem Test vertreten und liefert zu einem Preis unter 30 Euro ein durchaus gutes Klangbild. Auf einen Schutz vor Wasser & Schmutz muss man hier aber allerdings verzichten. Dafür bietet JBL in Sachen Farben eine große Auswahl und stellt den Go-Lautsprecher neben Schwarz in sieben weiteren Varianten bereit.

LEPA BTS02

Am besten konnte in unserem Test der LEPA BTS02 abschneiden, der guten Klang mit wassergeschützter Bauweise verbindet und zu einem Preis von rund 80 Euro auch noch relativ günstig zu haben ist. Auch hier können Kunden zwei weitere Farbvarianten wählen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie sind die Links??
 
@Ice-Tee: Naja, sie funktionieren jedenfalls. Einfach mal anklicken, dann siehst du es selbst. ;)
 
@DON666: In der mobilen WF Version sind keine Links zu sehen. Oder schlägt da die neue NoAdd Funktion unter iOS gerade zu ;-)
 
@Ice-Tee: Nee, das ist keine Supidupi-Applefunktion, es gibt auf der -mobi-Seite einfach keine (außer den Kommentaren und natürlich der Werbung). :)
 
@DON666: Ach so. Aber Werbung sehe ich dank der neuen Supidupi-Applefunktion nicht mehr. Alles clean. Sehr schön.
 
Habe den JBL Go und bin recht zufrieden. Schon erstaunlich was dieser ob seiner Größe leistet.
 
Was ist mit Bose Soundlink Mini II? Leider auch etwas teurer, kompakt gebaut und hochwertige Verarbeitung. Aber der Klang - beim ersten Hören bleibt den meisten erstmal die Spucke weg ob des Klanges. Und ist nicht größer als eurer Test-Sieger von LEPA. Aber mir scheint, der Fokus lag hier auf Wasserdichtigkeit und eher untere Preissegmente? Ich finds fast schon n bisschen albern mir für 30 bis 40 Euro kleine externe Lautsprecher zuzulegen, die dann vom Klang her kaum besser als die Lautsprecher am Smartphone sind. Welchen Zweck erfüllt der Lautsprecher denn dann noch? Zumal bei der Gehäusegröße wohl
 
@xploit: Wenn man nicht gerade ein Topmodell von HTC oder Samsung hat sind die kleinen Dinger schon noch deutlich besser und vor allem viel lauter. Und zum campen oder an den Strand nimmt man sicher nix teures mit.
 
@nicknicknick: Dann sollte man aber auch dazuschreiben, dass der Fokus hier auf Low-Budget liegt ;)
 
@xploit: So gut ist der Klang auch nicht, jedenfalls nicht besser als ähnliche in der Preisklasse.
 
@xploit: Stimmt...für deutlich weniger Geld aber jeden Cent wert fehlt mir auch die Creative Soundblaster Roar! Oder die Jabra Solmate für unter 100€ ist auch nicht verkehrt und besonders gut für unterwegs, Strand ect geeignet da eine praktische Akustiktasche dabei ist die vor Schmutz schützt.
 
Naja, in so einen Low-Budget Test hätte eigentlich auch der Xiaomi Speaker gehört. Kostet keine 20$ mit Versand aus Hong-Kong und liefert für das bisschen Geld echt richtig guten Sound. Klar, wenn ich meinen teuren JBL daneben lege, klingt es anders. Aber wenn man nur was für unterwegs zum verheizen sucht... Definitiv auch nen Blick wert.
 
also wenn der jbl go den zweiten platz gemacht hat muss der rest ja ne richtige Katastrophe gewesen sein
 
Offtopic: Oha, bitte etwas unauffälliger schminken! Unrealistisch braun/orange, sieht recht seltsam aus.
 
bin ja echt mal froh das hier nicht wieder welche bis 200? gezeigt wurden. die haben doch n rad ab wer so viel für sowas aus gibt um ne stationäre beschallung zu haben. bt adapter an n 2.1 system und man hat viel mehr. als ob alle ketzt drauf angewiesen wören das teil dabei zu haben. bose die teuren ue dinger etc sind doch pure verarsche. klar mega klang aber 250? und mehr .... ich bitte euch. der jbl hat mir gefallen auch weil er nicht weg rollen kann ;)
 
@Tea-Shirt: Bei uns in der Schweiz kosten die Bose 229 CHF. Hab die dinger meine Bruder geschenkt meiner Partnerin gekauft weil die eifach geil sind. Ich finde den Preis völlig ok. Und zuhause brauche ich die Bose nicht die sind ja schliesslich für Unterwegs!
 
ich bin ja sonst nicht so, aber da beschwert sich jemand über die Videos von AlexiBexi? die sind ja wohl 3 mal Interessanter gemacht als das da oben. nichtmal wegen Ihm selbst, sondern die Schnitte dazwischen, immer nur die selbe Musik, eine Perpektive, (man könnte ja wenigstens noch andere ansichten zeigen), und viel zu lang. Informationtechnich interessant, Multimediatechnisch eine Murks
 
@60KU: Alexibexi kenne sogar ich. Wobei ich die Videos witzig finde, die Stimme, das Gesicht dazu. Wie ein Unfall, man schaut nicht weg. Ich vermute aber es ist seine Masche, irgendwie muss man sich abheben von der Masse.
 
@60KU: Die selbe Musik erfüllt ja durchaus einen Sinn, so kannst Du, mit ordentlichen KH oder Boxen, halbwegs den Klang vergleichen ;)
 
Also ich hätte den Creative SOUND BLASTER FRee gerne im Test gesehen. Der hätte auf jeden Fall reingepasst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!