Auto & Roboter: Japaner bauen ersten 'echten' Transformer der Welt

Roboter, Robotik, Transformers, J-deite RIDE Roboter, Robotik, Transformers, J-deite RIDE
Die Transformers waren und sind ursprünglich Spielzeug-Figuren, die seit 1984 die Phantasien von Kindern anregen. Denn die Roboter lassen sich mit einigen Handgriffen in Autos oder Flugzeuge verwandeln, dabei stehen die guten Autobots den bösen Decepticons gegenüber. Eine japanische Firma hat nun den ersten "echten" Transformer gebaut.

Kindheitstraum

Der Roboter "J-deite RIDE" wurde von Kenji Ishida, dem Gründer und Chef Brave Robotics erdacht und gebaut, in diesem Video sieht man, wie der erste Transformer der Welt aussieht und zu was er imstande ist. Ishida gibt dabei zu, dass er von Kindheit an Fan von Anime-Serie und den Filmen ist und diese auch das Vorbild für J-deite RIDE darstellen.

J-deite RIDEJ-deite RIDEJ-deite RIDEJ-deite RIDEJ-deite RIDEJ-deite RIDE

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte Ishida: "Ich bin im Glauben aufgewachsen, dass Roboter dazu in der Lage sein sollten, das wurde zu meiner Motivation, diesen Roboter zu entwickeln."

Der nun enthüllte Roboter ist 3,7 Meter hoch und das Besondere daran ist, dass darin tatsächlich zwei Menschen (wenngleich etwas gebückt) Platz nehmen können. Von der "zusammengeklappten" Form als Auto bis zum stehenden Roboter dauert es etwa eine Minute, die Insassen können dabei sitzenbleiben.

Brave Robotics hat auf seinem YouTube-Kanal auch noch weitere Videos zum Transformierungsprozess veröffentlicht, dort kann man auch sehen, wie sich das Auto bzw. der Roboter in Bewegung setzen können. Dabei kann man feststellen, dass der J-deite RIDE derzeit noch nicht in der Lage wäre, die Erde vor einem Angriff der Decepticons zu beschützen, denn sowohl das Fahren als auch das Gehen laufen in gefühlter Zeitlupe ab.

Derzeit ist der Roboter also nicht viel mehr als ein sehr großes Spielzeug. Daran stört sich Ishida aber nicht und meint, dass seine Schöpfung auch das Ziel hat, andere zu inspirieren. In unserem Fall ist das auch gelungen, denn in der Redaktion summen nun alle den Themensong der Anime-Serie aus den 1980ern ("Transformers! More than meets the eye!")
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klar, Allgemein kann damit keiner durch die Stadt fahren, aber die Umsetzung, das es funktioniert finde ich echt super.
 
Sieht zwar geil aus, aber mich macht es stutzig, dass das Video bei der Transformation so oft geschnitten ist...
 
@kebab3000: Würde sonst vermutlich einfach zu lange dauern das Ganze.
 
@Niclas: Kein Prototyp der Welt drückt auf die Tube, aber stückweises Vorspulen ist nicht verboten ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen