Auf Augenhöhe mit der RX 480: Die Sapphire RX 470 Nitro+ OC im Test

Test, Grafikkarte, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, Polaris, Sapphire, Sapphire RX 470 Nitro+, Sapphire RX 470 Nitro+ OC, RX 470 Nitro+ OC, RX 470 Nitro+ Test, Grafikkarte, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, Polaris, Sapphire, Sapphire RX 470 Nitro+, Sapphire RX 470 Nitro+ OC, RX 470 Nitro+ OC, RX 470 Nitro+
Die Sapphire RX 470 Nitro+ OC soll auch in aktuellen Spielen wie The Witcher 3, Rise of the Tomb Raider oder Deus Ex: Mankind Divided konstante 60 Bilder pro Sekunde bei hohen Grafikeinstellungen in Full HD ermöglichen. Ob dieses Versprechen in der Praxis tatsächlich eingehalten werden kann, verrät unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews, der die Karte ausführlich getestet hat.

Schöne Karte

Im Gegensatz zu AMDs Referenzmodellen handelt es sich bei der Sapphire RX 470 Nitro+ OC um eine vom Hersteller übertaktete Grafikkarte auf Basis der Polaris-10-GPU. Auch das Kühlsystem wurde leicht angepasst.

Sapphire setzt hier auf eine Kühlung mit Kupferblock, drei Heatpipes und zwei Axiallüftern mit 95 mm Durchmesser. Diese rotieren mit maximal 2200 Umdrehungen/min, schalten sich bei niedrigen Temperaturen jedoch vollständig ab. Eine ansprechend gestaltete Backplate und ein beleuchtetes Herstellerlogo an der Seite verschönern die Karte. Leider ist die Beleuchtung des Schriftzugs nur über eine kleine Taste an der Karte und nicht per Software steuerbar.

Sapphire RX 470 Nitro+ OCSapphire RX 470 Nitro+ OCSapphire RX 470 Nitro+ OCSapphire RX 470 Nitro+ OCSapphire RX 470 Nitro+ OCSapphire RX 470 Nitro+ OC

Im standardmäßig aktivierten Boost-Modus weist die GPU einen Takt von 1260 MHz auf, der VRAM-Takt liegt bei 4000 MHz. Als Anschlussmöglichkeiten sind 2x HDMI 2.0b, 2x Displayport 1.4 und 1x DVI vorhanden.

Gute Gaming-Performance

Im Spieletest konnte die Sapphire RX 470 Nitro+ OC durchweg überzeugen. Sie liegt mit der teureren RX 480 im Referenzdesign nahezu gleichauf, auch wenn man beide Karten natürlich nur bedingt miteinander vergleichen kann.

Das Testmodell der RX 470 konnte zudem auf konstante 1410 MHz übertaktet werden, was einen spürbaren Leistungszuwachs ergab. Hierbei reicht dann auch noch die automatische Lüftersteuerung aus, sodass nicht auf ein alternatives Kühlsystem zurückgegriffen werden muss. Im Vergleich ließ sich die RX 480 hingegen nur sehr schlecht übertakten.

Mehr von Zenchillis Hardware Reviews: Zenchillis Hardware Reviews auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man könnte meinen AMD hat viel Werbung bezahlt bei WF das die so oft über jede Karte berichten. Die RX470 ist laut Grafikkartencharts grade mal Platz 20. Was machen die so einen Hype um die Teile
 
@deischatten: Geht auch weniger um Maximalperformance, sondern eher um Preis/Leistung.
 
@deischatten: Was haben die Charts damit zu tun?! Wenn wir nach der Logik gehn, lesen wir ab jetzt nur noch Berichte von den großen Spielepublishern wie EA, Ubisoft und Co. und nichts mehr von den kleineren und interessanteren.
 
@deischatten: Du kannst da sogar hingehen und dich auf Platz 15 verbessern in deinen "Charts" wo nur Referenzmodelle aufgelistet sind. Wie du vielleicht in diesem Test mitbekommen hast ist diese OC karte gleichauf wenn nicht sogar besser als die RX480 im Referenz Design welche auf Platz 15 deiner "Charts" liegt.
 
Ich hab zwar nur eine RX 460 aber auch die sind recht gut finde ich und der preis ist auch mit 120 € gut denke ich.
 
Hmm... Oder einfach 30 euro mehr ausgeben und ne 480 OC von Asus nehmen.
 
@RushR: haeh? - die kostet nicht 150 sondern 250!
die 480 von sapphire liegt sogar noch 5€ drunter grad...
 
@Lucy Fagott: Die RX 470 Nitro+ OC kostet etwa 260-270€...ich hatte meine RX 480 XFX GTR für 300€ gekauft. Also passt die Aussage von RushR doch ziemlich gut, wie ich finde.

EDIT: oh ich seh grad welchen Denkfehler du gemacht hast^^ RushR kommentiert allgemein auf den Artikel, er hat nicht auf [o2]King Julien geantwortet!
 
@RushR: wenn's zu einer 480-8GB nicht reicht vom Budget (300) dann lieber eine 470er mit 8GB. Eine 480-4GB wird bald an Rammangel erkranken, und dann ist das bisschen Mehrpower für die Katz. Eine 470-8GB lacht dann drüber und rennt noch locker 1 Jahr weiter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!