Asus: Starkes Windows 10-Netbook mit Quad-Core-CPU und USB Type-C

Windows 10, Notebook, Asus, Computex, Netbook, Computex 2015, EeeBook E202 Windows 10, Notebook, Asus, Computex, Netbook, Computex 2015, EeeBook E202
Auf der Elektronikmesse Computex in Taiwan sind auch schon die ersten Geräte zu sehen, die bei ihrem Verkaufsstart mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 10 ausgestattet sein werden. Eines davon ist das neue Notebook EeeBook E202 des Herstellers Asus. Hier handelt es sich quasi um eine Weiterführung der ehemaligen Netbook-Klasse.

Während die Netbooks aber für gewöhnlich doch arge Probleme hatten, hinsichtlich ihrer Leistung mit dem mitzuhalten, was die Nutzer zur jeweiligen Zeit gewohnt waren, kann man hier nun mit einer deutlichen Besserung rechnen - auch wenn es sich natürlich nicht um High End-Systeme handelt. In dem neuen EeeBook steckt aber immerhin ein Intel-Prozessor mit vier Kernen, die bei Bedarf auf bis zu 2,4 Gigahertz hochtakten - trotzdem ist kein Lüfter mehr eingebaut. Hinzukommen solide 4 Gigabyte Arbeitsspeicher.

ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202
ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202ASUS EeeBook E202

Was den Festspeicher angeht setzt Asus hier - wohl vor allem, um den Preis niedrig zu halten - auf eine klassische Festplatte. Dadurch stehen in dem kleinen Rechner aber immerhin 500 Gigabyte Kapazität zur Verfügung. Allerdings ist damit zu rechnen, dass das EeeBook in verschiedenen Varianten auf den Markt kommen wird, so dass man das Notebook wohl auch mit einer SSD bekommen kann.

Das neue Asus-Produkt kommt mit einem Format von 11,6 Zoll und auffallend leicht daher. Die Technik ist komplett in ein Kunststoff-Gehäuse verpackt. Asus verbaut in dem Gerät dabei zwar nicht das beste Panel, trotzdem bekommt der Nutzer erkennbar eine hohe Helligkeit und einen recht ordentlichen Blickwinkel geboten.

Kleinere Abstriche muss der Käufer bei der Tastatur machen. Ziemlich gut ist hingegen das Trackpad - was bei Windows-Notebooks und vor allem bei dieser Preisklasse nicht unbedingt der Standard ist. Eine weitere Überraschung verbirgt sich an der Seite des Notebooks: Hier ist ein USB Type-C-Port zu finden. Neben Apple scheint hier also Asus die Einführung dieses Standards voranzutreiben, wodurch damit zu rechnen ist, dass in absehbarer Zeit auch eine größere Bandbreite preiswerterer Peripherie für diesen Anschluss zu haben sein wird.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
" Ein Intel prozessor mit 4 kernen" genau das schreiben Dummenfänger wie Saturn und MM in ihre Aneigen wenn sie Leuten den Atom Dreck andrehen wollen. Egal ob er inzwischen 4 kerne hat oder 3-xx; 5-xx und 7-xx heisst. Ohne Core-i Prozessoren sollte man von PC Hardware die Finger lassen. Selbst ein 6 Jahre alter core2duo ist schneller als dieser Abgespeckte Mist.
 
@Butterbrot: Beim core2duo dürfte der Akku aber auch schneller leer sein. Manchmal ist weniger eben doch mehr, vor allem, wenn es um Mobilitiät geht.
 
@Butterbrot:
Beim Atom 330 oder so hätte ich noch zugestimmt. Aber das ist schon 6 Jahre her...
Die sind seit der Umstellung auf out-of-order Architektur allerdings sehr gut geworden. Wenn man nur Filme schaut, im Internet surft, und andere 08/15 Office Sachen macht, sind die mehr als genug. Sogar für einige Spiele reichts.
 
@Butterbrot: Na du kennst dich ja aus... Selbst die schnelleren Bay Trail schlagen schon nen Core i5 5xx der ersten Generation. Die Cherry Trail sind nochmals schneller und sparsamer durch den Shrink auf 14nm. Kein Vergleich mehr zu den langsamen Aton N4xx/5xx der ersten Generation. Du hattest sowas offensichtlich nie in Gebrauch.
 
Hässliche Kiste :D
 
NA toll, hab grade das x205/f205 geordert,
jetzt erfahre von diesem Netbook (e202).
Ist mittlerweile ein Erscheinungsdatum bekannt?
Wie ist die Leistung von Braswell gegenüber der AtomCPU im f205 einzuschätzen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!