Asus G31 - Kompakter Spiele-PC für höchste Ansprüche

Gaming, Pc, Asus, Computex, Desktop-PC, Computex 2016, NewGadgets, ASUS ROG, Asus ROG G31, Asus G31 Gaming, Pc, Asus, Computex, Desktop-PC, Computex 2016, NewGadgets, ASUS ROG, Asus ROG G31, Asus G31
Asus hatte auf der Computex 2016 in Taipeh einen kompakten, gleichzeitig aber auch besonders leistungsstarken Desktop-PC für Gamer gezeigt. Der Asus ROG G31 ist mit einer schnellen CPU vom Typ Intel Core i7, je nach Konfiguration bis zu 64 GB DDR4 RAM und einer 512 GB M.2-SSD ausgestattet.

Wie unser Kollege Johannes Knapp erklärt, steckten in dem auf der Messe gezeigten PC zwei Nvidia GTX 1080 Grafikkarten im SLI-Verbund - der G31 dürfte damit auch problemlos aktuelle Spiele in 4K- Auflösung wiedergeben können.

Aufgrund der kompakten Bauweise war im Gehäuse des G31 kein Platz mehr für das Netzteil, weshalb Asus dieses in einem weiteren Gehäuse untergebracht hat. Für die Installation im Einzelhandel gekaufter Spiele besitzt der PC zudem ein optisches Laufwerk.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr Kompakt, so mit einem zusätzlichen gehäuse für das netzteil. Villeicht hätte man ihn ja noch Kompakter bauen können, mit einem dritten Gehäuse für die Grafikkarte und einer Extenderbox für die CPU und einer collectorsbox für die RAM Riegel. ASUS halt, für mich schon seit Jahren die größten Messe-Spinner überhaupt. Wenn die nur endlich all die im Laufe der Jahre angekündigten Netbooks ausliefern würden, wären sie noch 8 Jahre beschäftigt. Am geilsten ist immer wie Pallenberg bei ASUS Ankündigungen lospredigt, was baer auch niemanden wundert, wo die doch seinen "seriösen" Blog finanzieren.
 
@Besenrein: Das Auslagern des NT macht grundsätzlich Sinn, so landet nicht noch zusätzliche Abwärme im Gehäuse
 
@EffEll: Richtig, deswegen ist auch weniger Kühlung im Gehäuse notwendig und somit kann das noch kompakter werden.
Ich finde das echt nicht verkehrt.
 
@Besenrein: You made my day XD Selten so gelacht ^^
 
Hmpf... SLI ist tot. Macht höchstens noch für VR Sinn, eine Technik, die noch in den Kinderschuhen steckt. Dann ist das Ding auch recht fett, schwer und natürlich sauteuer. Macht imho keinen Sinn.

Wenn schon SLI im SFF dann das MSI Vortex, das ist zwar auch teuer aber dafür wenigstens klein, leise, kompakt mit integriertem Netzteil, was die geniale "Mac Pro Bauweise" ermöglicht.
 
Der G20 hatte nur eine Graka und eine SSD und ebenfalls ein externes NT. Das liegt einfach an dem Gehäuse, da passt einfach nicht mehr rein.
 
Warum seid ihr denn so negativ? Ist das die neue Kultur? An jeder Sache nur noch rumnörgeln. Seht doch mal das positive. Mir gefällt das Teil. Mal schauen was es kostet. Mit Asus habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Besonders mit der R.O.G. Reihe.
 
@LeonGTR: das freut mich ehrlich gesagt für dich. Meinen G20AJ musste ich dreimal zur Reparatur einsenden. Als die 2Jahre Garantie/Gewwährleistung rum waren, fing meiner wieder an Probleme zu machen. Grafikkarte und DVD Laufwerk melden sich einfach im laufenden Betrieb ab.

Habe dann ohne eine Lösung von Asus Seite mich irgendwann dazu entschlossen, einen neuen BigTower zu holen und die wesentlichen Komponenten auf ein neues Mainboard zu installieren sowie ein richtiges NT zu verbauen. Das Mainboard in dem Asus G20 war ein abgespektes Asus H97.

Lange Rede kurzer Sinn, System läuft jetzt einwandfrei.
 
@J-M-L: Okay das kann ich verstehen. Wenn teure Technik nicht funktioniert ist das verdammt ärgerlich.
 
@LeonGTR: Wer nörgelt denn hier an "jeder Sache" rum ? Ich jedenfalls nicht. Das Gerät wird in jedem Falle ein kostspieliges Vergnügen, da braucht man keine hellseherische Fähigkeiten, um das zu sehen. Der G20 kostet in aktuellster und bester Ausstattung schlappe (knapp) 2000€ und da stecken noch immer eine lärmende HD als auch für den Preis zu geringe 16GB RAM drin. Was dann so ein SLI Monster kosten wird ? Vermutlich nochmal 1000€ mehr, mindestens. Das Design mag klasse sein, mir gefällt es. Relativ kompakt ist das Teil auch, keine Frage. Aber erstens macht SLI einfach keinen Sinn mehr für ernsthafte Zocker, jedenfalls nicht zu einem derart ausufernden Preis. Und zweitens kann man für so viel Geld auch mehr Leistung erwarten, SFF hin oder her. Zumal drittens - auch das ist Fakt - die Konkurrenz nicht schläft und mit dem MSI Vortex zeigt, dass es deutlich kompakter und auch leiser geht. Übrigens nenne ich einen Asus G20AJ mein eigen, dafür habe ich 1700€ hingeblättert, aber da steckt auch eine 1TB SSD + GTX1080 FE drin, der i4790K wurde von mir delidded, mit Liquid Metal versehen, optimierte Lüftersteuerung, undervolted, das passt dann auch im Gesamtpaket und macht Spass. Ich sehe eine traurige Zukunft für das G31. Die Zeit wird es zeigen.
 
Mich würde mehr der Preis interessieren... aber gut, gibt's noch nicht, wird der neue PC jetzt gekauft und wieder selber zusammen geschraubt :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!