Alcatel: Idol 4 Pro mit Windows 10 kommt recht teuer nach Europa

Smartphone, Android, Mwc, MWC 2017, Alcatel, Idol 4S, Idol 4 Pro Smartphone, Android, Mwc, MWC 2017, Alcatel, Idol 4S, Idol 4 Pro
Da das Alcatel Idol 4S mit Windows 10-Betriebssystem demnächst ja auch in Europa auf den Markt kommen soll, war es natürlich auch auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona präsent. Bei uns wird das Gerät, das eigentlich schon von diversen Messen hinlänglich bekannt ist, als Idol 4 Pro verkauft. Und der Namenszusatz Pro dürfte einen sehr trivialen Hintergrund haben.

Alcatel Idol 4 ProAlcatel Idol 4 ProAlcatel Idol 4 ProAlcatel Idol 4 ProAlcatel Idol 4 ProAlcatel Idol 4 Pro

Denn anders als in anderen Märkten, wird das Smartphone bei uns nicht in Verbindung mit einem VR-Headset ausgeliefert. Das ist zumindest der aktuelle Stand, den es zu erfahren gibt - wenn auch nicht mit offizieller Bestätigung. In Europa soll das Smartphone zum Preis von 599 Euro auf den Markt kommen. Angesichts des doch recht späten Starts und der Tatsache, dass das gleiche Modell in den USA deutlich günstiger verkauft wird, darf man hier schon ein wenig an der Produktpolitik zweifeln.

Alcatel Idol 4 Pro: Die technischen Daten
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dann wirds ein Ladenhüter!
 
@Romed: Mit Vertrag werden es sich schon einige holen aber für die Masse ist es mangels noch offener Strategie so oder so vorerst nichts. Ich vermute das Win10 ARM/Cloud das OS zumindest im Highend Sektor ablösen wird, daher kann ich verstehen das viele wohl abwarten, kommen mit ihren vorhanden Geräten ja auch erstmal aus.
 
Wenn es dieses Handy bei der Telekom gibt, dann wird dieses mein in die Jahre gekommenes Nokia Lumia 930 ersetzen. Es ist nicht perfekt, aber mangels Alternativen mit Windows Mobile leider die einzige Option...
 
@Talkabout: HP Elite X3, habe seit einer Woche und es ist sein Geld wert.
 
@Talkabout: Das x3 dürfte besser sein und kostet fast das selbe. Keine Alternative würde ich nicht sagen. Und im Alltag tun sich das 950, 950 XL und x3 gar nichts. Man merkt an der Performance keinen Unterschied... man kann maximal einen Messen, aber der ist minimal!
 
Evtl will man aber in Europa in die selbe Kerbe schlagen wie HP mit dem Elite x3, beide Geräte haben den gleichen Prozessor und sehr ähnliche Specs und ist damit immer noch 100-200 Euronen billiger als das Elite x3. Man kann es auch absolut berechtigter Weise als Erben der Lumia 950 (XL), 93x, 92x und 1020 sehen. Außerdem sehe ich keine Alternative zu dem Ansatz W10m Geräte preislich so zu gestalten, daß sie auch in geringer Stückzahl keine Verluste einfahren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen