Alcatel Idol 3: Smartphone funktioniert von oben wie von unten

Smartphone, Hands-On, Lutz Herkner, Alcatel, Idol 3, One Touch Smartphone, Hands-On, Lutz Herkner, Alcatel, Idol 3, One Touch
Auch altgediente Marken kommen in einer Zeit, in der zahlreiche Mittelklasse-Smartphones um die Gunst der Android-Nutzer buhlen, nicht umhin, etwas mehr als nur eine solide Ausstattung zu bieten. Kleine Gimmicks können in dem stark umkämpften Markt schon manch eine Kaufentscheidung ausmachen. Und so wartet auch das Alcatel Idol 3 mit seinen eigenen Nettigkeiten auf.

Das Gerät nutzt die Verlagerung der früher als Hardware vorhandenen Buttons auf das Display dahingehend konsequent aus, dass es kein konkretes Oben und Unten mehr gibt. Da auf jeder Seite ein Mikrofon vorhanden ist, kann der Nutzer es beim Telefonieren in beliebiger Position halten, wie unser Kollege Lutz Herkner im vorliegenden Test zeigen kann. Der Bildschirm-Inhalte dreht sich ja ohnehin in die korrekte Lage.

Alcatel One Touch Idol 3Alcatel One Touch Idol 3Alcatel One Touch Idol 3Alcatel One Touch Idol 3Alcatel One Touch Idol 3Alcatel One Touch Idol 3

Lediglich beim Fotografieren sollte man natürlich auf die Position der Kameras achten - denn diese sind jeweils nur einmal vorhanden: Die Hauptoptik arbeitet dabei mit einem 13-Megapixel-Sensor, während ein 8-Megapixel-System in Richtung des Anwenders blickt.

Das Idol 3 kommt in einem 5,5-Zoll-Format daher und ist mit einem FullHD-Display ausgestattet. Unter der Haube arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 615-Prozessor mit acht Kernen. Diesem steht eine Adreno 405-Grafikeinheit zur Seite. Der Hersteller verbaut jeweils 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie entweder 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher, die jeweils per MicroSD-Karte erweitert werden können.

Ansonsten sind in dem Smartphone die üblichen Funkchips inklusive LTE-Modul und auch NFC verbaut. Auch ein UKW-Empfänger ist für Radio-Freunde nutzbar. Ab Werk kommt das Mobiltelefon mit dem aktuellen Lollipop-Android daher. Verbaut ist außerdem ein 2.910 mAh starker Akku. Das Alcatel Idol 3 ist inzwischen im Handel verfügbar und kostet ohne den Abschluss eines Mobilfunk-Vertrages knapp 300 Euro.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt's eigentlich auch eine Landscape-Ansicht bei Android? Ich fand das früher bei meinem Nokia N8 immer sehr praktisch. Bei meinem WP vermisse ich es.
 
@jackattack: Du meinst einfach die Bildschirm drehen-Funktion?
 
@wertzuiop123: Ja, so ähnlich wie wenn Du heute einfach auf quer gehst und zum Beispiel den Browser dann so nutzt. Das ging beim Symbian 3 auch im Startmenu. Das wäre heute bei Windows Phone ganz praktisch, dann könnte man im Startmenu quer scrollen, wie auf dem Tablett oder PC. Aber vielleicht kommt das dann mit Continuum 2.0 :-)
 
@jackattack: das geht in so ziemlich jedem anderen launcher pure android hat halt leider quasi keine einstellungs möglichkeiten.
 
@jackattack: Mit Ultimate Rotation Controll ja!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!