Acer Cybertool macht aus schicker Analog-Uhr eine hässliche Smartwatch

smartwatch, Acer, Mwc, Uhr, Mwc 2016, NewGadgets, Victorinox, Cybertool smartwatch, Acer, Mwc, Uhr, Mwc 2016, NewGadgets, Victorinox, Cybertool
Wer sich lieber eine klassische Armband-Uhr mit all ihren Vorzügen leisten will, gelegentlich aber trotzdem einige Funktionen einer Smartwatch haben möchte, soll nun über eine Kooperation von Victorinox und Acer bedient werden. Gemeinsam haben die Partner eine Art Smartwatch-Erweiterung für analoge Uhren gebaut.

Victorinox ist den meisten Nutzern vermutlich als Hersteller der berühmten Schweizer Taschenmesser bekannt. Das Unternehmen fertigt aber durchaus auch Uhren nach der alten Tradition des Alpenlandes. Nun holte man Acer mit ins Boot, der zu diesen sein so genanntes "Cybertool" anbetet. Gemeinsam wurde dieses auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona präsentiert.

Unsere Kollegen von NewGadgets haben die Erweiterung vor die Kamera geholt und es zeigt sich, dass spätestens es mit dem Anbringen des Cybertools vorbei ist mit der klassischen Eleganz des Chronometers. Denn die Kunststoffhülle, in die die eigentliche Uhr nun verpackt wird, ist ziemlich klobig und wirkt auch nicht gerade wertig.

Uhr hinterm Bullauge

Durch eine Gorillaglass-Abdeckung kann der Nutzer weiterhin das Ziffernblatt seiner Uhr sehen. In dem etwas breiteren Rand darüber gibt es nun ein zusätzliches einfaches Display, das verschiedene Werte anzeigen kann: Die Uhrzeit in Ziffern, die Messungen vom Schrittzähler und einiges mehr.

Das Cybertool unterhält außerdem per Bluetooth eine Verbindung zum Android- oder iOS-Smartphone. Über eine dafür angebotene App lassen sich die Informationen von der Uhrenhülle auslesen. Anrufe signalisiert das Cybertool mit einem Vibrieren und der Anzeige der ersten Buchstaben des Kontakts auf dem Display. Auf Knopfdruck an dem Uhrenaufsatz kann außerdem der Smartphone-Finder aktiviert werden, falls das Mobiltelefon mal zwischen die Sofakissen gerutscht ist. Wann das Cybertool auf den Markt kommt und was es kosten soll, ist noch unklar. Die Rede ist aber davon, dass Victorinox seine Uhr inklusive des Aufsatzes für rund 600 Euro anbieten könnte.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die scheinen bei Acer ja recht überzeugt von dem Teil zu sein, wenn sie es direkt anbeten :D
"Nun holte man Acer mit ins Boot, der zu diesen sein so genanntes "Cybertool" anbetet"
 
Das ist Satiere oder? Ich hab hier Schnappatmung vor lachen....
 
"Pedometer"... Was genau misst die Uhr? Den "Reifegrad" von katholischen Messdienern? ;-)
 
@Kobold-HH: Oder wie Pedo (Boden/Fuß) vom lateinischen. Schrittzähler ;)
 
Gilt in Schaltjahren der 1.März als 1.April? Das kann doch nicht deren ernst sein.
 
Wie kann sich eine Firma wie Victorinox auf so ein Niveau herab lassen?
 
Es ist so schön. So extrem schön!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!