Warcraft: Neuer Trailer zur Computerspiel-Verfilmung erschienen

Trailer, Blizzard, Kinofilm, Warcraft, Warcraft: Der Film, Legendary Pictures Trailer, Blizzard, Kinofilm, Warcraft, Warcraft: Der Film, Legendary Pictures
Ende Mai startet der nicht nur von vielen Gamern mit Spannung erwartete erste Warcraft-Film in den deutschen Kinos. Legendary Pictures hat nun einen weiteren Trailer veröffentlicht, der bisher unveröffentlichtes Material zeigt.

Warcraft: The Beginning beginnt zunächst mit einem Konflikt zwischen den Menschen und den Orks. Letztere mussten nämlich ihre alte Heimat verlassen und wollen sich nun in Azeroth ansiedeln, was den Menschen natürlich nicht gefällt. Als jedoch plötzlich ein gemeinsamer Feind auftaucht, müssen sich beide Seiten zusammentun, um ihrer endgültigen Auslöschung zu entgehen.

Regie bei Warcraft: The Beginning führte Duncan Jones (unter anderem Moon, Source Code), in Deutschland startet der Film am 26. Mai 2016. Der US-Start ist hingegen erst zwei Wochen später, nämlich am 10. Juni.

WarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der Film
WarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der FilmWarCraft: Der Film

Dieses Video empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin nicht begeistert. Mensch und orc bekommen ein Kind?
 
@Cihat: Garona Halforcen ist halb Orc halb Draenei, Teil eines genetischen Experiments von Gul'dan bei dem Orc Krieger Draeneifrauen vergewaltigt haben um "supersoldaten" zu erschaffen.

Das weiß sie zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht und es ist fraglich ob das neue kinderfreundliche Blizzard den Mut hat in derartig dunkle Gebiete ihrer eigenen Geschichte vorzustoßen.

@trailer: Soll das komische gequietsche etwa Musik darstellen? Selbst als Warcraft fan rollen sich mir da die Fußnägel hoch. Blizzard hat großartige Musik für das Spiel geschaffen, warum nehmen die nicht davon was?
 
@Aerith: achso ooooooo Ok Danke für die Info
 
@Aerith: Weil diejenigen die den Trailer machen nicht diejenigen sind, die den Film machen. Es ist die Marketingabteilung von Legendary Pictures und die haben einfach null Plan.
Die Musik im Film kommt von Ramin Djawadi. Er hat die Game of Thrones Musik gemacht und wird sich sicherlich von der Warcraft eigenen Musik inspirieren lassen
 
@Wuusah: Erm nein. Ich spiele Warcraft und ich spiele seit 9 Jahren WoW, glaub mir die Musik ist nicht artverwandt mit der Musik die Blizzard für Warcraft kreiert hat.

Mir ist klar das irgendwelche marketing Fuzzis diese Trailer basteln, was mir nicht klar ist warum da nicht rücksprache gehalten wird und was passendes genommen wird.
 
@Aerith: Weil das Marketing ist. Und die Marketingleute keinen Plan von Warcraft haben wie es scheint.

Natürlich ist die Musik nicht artverwandt. Ich meinte die Musik im FILM wird Warcraftähnlicher sein, weil die ist von Ramin Djawadi unter der Führung von Duncan Jones. Die werden das schon richtig machen. Diese beiden haben aber 0 Einfluss auf die Entwicklung der Trailer.

So läuft das nunmal in Hollywood.
 
Ich freu mich druf ... hoffe schon auf Fortsetung , das Potential ist da :-)
 
Geht es da um die Invasion der Brennenden Legion zu BC Zeiten mit den Höllenorcs oder spielt das eher in der baldigen neuen Erweiterung Legion?
 
@Gispelmob:

Wird sich erst einmal um den Konflikt Menschen / Orks und den verbündeten beider Seiten (Allianz / Horde) drehen, die Infos zur Story sind aber eher noch rar gesätt :)

LINK: http://wow.gamona.de/warcraft-film/
 
@Forcas73: Ja aber die von Guldan geführten grünen Orcs, das klingt sehr nach BC oder Pre-BC. Jedoch hat Guldan in BC ja die Legion gerufen, also müsste es dann doch vorher spielen.
 
@Gispelmob: Glaube da liegst du gar nicht so verkehrt, die Story soll sehr früh in der
"Geschichte" von Warcraft / World of Warcraft angesiedelt sein, so das auch "Nicht-Insider" ohne grosse Mühe ein Zugang zu Land & Leuten bekommen können.
 
@Gispelmob: Es geht eher um frühere Warcraft story vor Warcraft III wenn ich mich ned irre.
 
Warum mischt man die Darstellung der Charaktere so dermassen? Bei Herr der Ringe hat man z.B. kaum gesehen, dass Orks oder Golom animiert waren. Hier sieht man komplett den Unterschied... Das sieht irgendwie billig aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!