Star Wars: The Force Awakens - Der spektakuläre lange Trailer

Trailer, Star Wars, Kino, Disney, J.J. Abrams, Das Erwachen der Macht, Lucasfilm, Star Wars VII, The Force Awakens, Star Wars: The Force Awakens, Star Wars The Force Awakens Trailer, Star Wars, Kino, Disney, J.J. Abrams, Das Erwachen der Macht, Lucasfilm, Star Wars VII, The Force Awakens, Star Wars: The Force Awakens, Star Wars The Force Awakens
Da ist er nun also, der finale Trailer von Star Wars: The Force Awakens, im Deutschen lautet der Untertitel von Episode VII Bekanntlich Das Erwachen der Macht.

Und man kann es nicht anders sagen: Heilige Scheiße, ist das geil. Der Trailer bietet fast alles, was das Sternenkrieger-Herz begehrt, von den Veteranen lassen sich Han Solo, Leia, Chewie blicken, eine wesentliche Rolle nimmt natürlich die neue Garde ein. Einer fehlt allerdings auch im Trailer (wie auch auf dem Filmposter). Aber seht (oben) selbst...

Star Wars: Das Erwachen der MachtStar Wars: Das Erwachen der MachtStar Wars: Das Erwachen der MachtStar Wars: Das Erwachen der MachtStar Wars: Das Erwachen der MachtStar Wars: Das Erwachen der Macht




Dieses Video empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo ist Mark Hamill? Auf dem Kino-Plakat ist er nicht zu sehen, allerdings scheint er im Trailer R2D2 mit der mechanischen Hand zu streicheln.
 
@Lofi007: Ich gehe mal stark davon aus, dass er das ist. Wer sonst könnte das sein. Die Frage, wo er ist, ist natürlich berechtigt, aber ich gehe stark davon aus, dass es genau darum im ganzen Film gehen wird: Wo ist Skywalker? Und das will natürlich keiner im Trailer oder auf dem Poster verraten...
(EDIT: Typo)
 
@witek: Stimmt, guter Punkt!
 
@witek: Könnte er nicht hinter der Maske stecken? Also zur dunklen Seite gewechselt sein? Bin News zum Film weitestgehend aus dem Weg gegangen um Spoilerfrei zu bleiben, also keine Ahnung ob schon klargestellt wurde, wer der "Bösewicht" ist.
 
@DeepBlue: Keine Sorge, das ist er nicht. Ist auch kein echter Spoiler, wenn man verrät, dass der neue Bösewicht Kylo Ren heißt.
 
@DeepBlue: Wäre eine Möglichkeit. Die Romane und Comics haben dieses Thema aufgegriffen und es galt einige Zeit als Semi-Kanon.
Aber wie witek schon mitteilte ist ja bekannt, dass er es nicht ist... bzw genauer wer der Bösewicht ist, seine Biografie und wer ihn spielen wird.
 
@Lofi007: Es gibt eine Menge Gerüchte zu Luke's Aufenthaltsort, die ich hier nicht weiter ausführen werde, aber das kann man sich bei Interesse zusammengoogeln. Ob das dann Spoiler sind, oder nicht wird erst der Film zeigen.. ;)
 
@Lofi007: Darüber hinaus: ich bin nicht sicher, aber bei Minute 1:03, der Schreihals, könnte das nicht Luke sein??
 
@LotuSan: Nein, Mark Hamill hat im Film einen Bart.
 
@LotuSan: Nope, das ist Poe Dameron. Nachtrag: Also der, der beim X-Wing auch im orangen Anzug rumläuft...
 
@witek: Ah, ok. Thx
 
Die besten 2:16 meinens Lebens :D
 
@Palit: Da hatte ich schon bessere. Auch wenn sie selten über 2 Minuten gehen. ;)
 
@hhgs: Übung macht den Meister :D
 
@Lofi007: Vielleicht trainiert er kürzer, dafür öfter?
 
@Stamfy: möge die Macht mit Ihm sein ^^
 
@stf: www.youtube.com/watch?v=7TK3wtsJjf4
 
@Stamfy: ich bin in dieser Hinsicht ja für Intervall-Training
 
@Palit: Jop und dann geht man auf die Seite seines Kinos... da steht auch "jetzt Ticket sichern" und alles was man zu sehen bekommt, ist ne Info Seite zu dem Film und nichts mit Tickets!
 
Oh man oh man... ich freu mich echt schon auf den Streifen... ich hoffe wirklich Abrams bekommt das hin das original Star Wars - Feeling einzufangen... Ich halte ihn im großen ung ganzen eigentlich für einen sehr guten Produzenten und Regisseur... auf der anderen Seite sieht man aber auch was er aus Star Trek gemacht hat... hoffentlich hält er sich bei Star Wars etwas zurück :-/
 
@Lonnerd: bei Star Trek hat er aber genau meinen Geschmack getroffen. Dennoch sieht man im SW Trailer bereits deutlich, dass die Spezialeffekte wieder deutlich natürlicher wirken.
 
@ANSYSiC: Naja das macht die bessere Technik und hat NICHTS mit JJ zu tun.
Deinen Geschmack mag er mit den neuen SciFi Filmen genannt "Star Trek" sein, mit Star Trek haben diese aber GAR NICHTS zu tun.
GR rotiert im Grab seit dem der Müll draußen ist...
Wobei ich noch sagen muss, als SciFi Filme kann man sie sich ansehen, aber man muss das "Star Trek" im Kopf ausblenden, nur dann geht es!
 
@Scaver: Das werden die Fans des Weltraummärchens Star Wars nie begreifen, was Star Trek ist bzw war... Egtl keiner der nicht regelmäßig die Serie gesehen und verstanden hat. Vor allem die offizielle Chronologie zeigt warum die Werte und Gesetze der Föderation so sind wie sie sind und warum sie Sinn machen. Zwischen uns und dem Sozialistischen Utopia der Föderation steht noch ein langer und blutiger weg. JJ Abrams hat, nachdem er die Serie begraben hat dann selbst zugegeben, daß er Star Trek nie verstanden hat... leider zu spät. Evtl sollte die Serie auch begraben werden und er hat nur seinen Auftrag erfüllt.
 
@Chris Sedlmair: Letzterem kann ich dir stark widersprechen. Die Rechte zu den Serien und die Rechte zu den Filmen lagen zu der Zeit bei verschiedenen Rechteinhabern und die mochten sich nicht sehr.
Währen die einen mit JJ das alternative Universum geschaffen haben, wollen die anderen das alte weiterführen. Eine Zeitlang gab es auch Streit da erstere Angst hatten, dass eine neue Serie im alten Universum das neue Universum bei den ST Fans wegspülen würde. Zudem wollten sie auch eine Serie im neuen Universum.
Wie das am Ende genau ausgegangen ist weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Der Vertrag der regelte, wer die Filme und wer die Serien machen darf, ist ausgelaufen und aktuell gibt es keinen neuen.
Das heißt beide dürfen jetzt Serie und Filme machen und sind angeblich auch beide am Planen.

Zu JJ. Er hat Star Trek nur nicht verstanden, er hat es auch nie gemocht und das hat er ja mehrmals in Interviews gesagt.
Er wollte Star Trek machen, wie er es sich gewünscht hätte und das durfte er... allerdings ging das alles nur in einer alternativen Zeitlinie/andere Dimension etc. In der eigentlichen Zeitlinie hätte sich JJ nicht so austoben können.

Hoffen wir, dass er es mit Star Wars besser macht. Aber das sind die Grundlagen auch nicht annähernd so Komplex wie in Star Trek und Star Wars an sich von Natur aus schon Action lastiger als Star Trek.
 
@Scaver: Ah, OK, die Rechte-Sache... wußte gar nicht, daß das sooo kompliziert ist bei Star Trek. Danke. Wieder was gelernt. :) Könnte aber, weil er Star Trek nie mochte und nie verstand, trotzdem so beabsichtigt gewesen sein. Ist Spekulation... aber die wußten genau, was was so einer mit Star Trek dann machen würde. Man kann nur einen Enthusiasten das machen lassen. Sonst geht der Geist des Star Trek Universums verloren. Ich hoffe, man kann sich darauf einigen, daß die JJ Abrams Alternative beedrigt wird und Star Trek im TV wieder an das alte Universum anknüpft. Da ja Star Trek - The Animated Serie nie Teil der offiziellen Chronologie war, das mit dem JJ Abrams Mist zusammenrühren zu einem Resteeintopf.
 
Mist, und ich sitz hier im Büro und kann das noch nicht gucken... Grrr!
 
@DON666: handy?
 
@LunaticLord: Technisch gesehen auch auf dem PC, aber Video mit Sound auf Arbeit kommt nicht so gut, egal auf welchem Gerät. So was spare ich mir immer für zu Hause auf.
 
@DON666: Könntest dich ja mal ganz schnell in die Toilette schleichen. ;)
 
@adrianghc: Nee, lass mal, ich werde das heute Abend auf dem großen Monitor mit vollem Sound genießen! Kommt ja schließlich nicht soooo oft ein vielversprechender neuer Star-Wars-Teil raus. ;)
 
@DON666: Da hast du wohl Recht. ;)
 
@DON666: Hm, ich habs hier angemacht, laut gestellt und hatte auf einmal 10 Mann inkl. Chef im Büro die mitgeguckt haben ;). Falsche Arbeit :D
 
Naja, so berauschend wars auch nicht...
Die Bilder sind toll, ich freu mich auch auf den Film. Werd aber wohl erstmal die Kritiken abwarten wenn er läuft. Über Episode II und III hab ich mich echt geärgert...
 
@Johnny Trash: Und Episode I nicht? Die war ja die schwächste der eh schon schwachen neuen Filme...
 
@dodnet: Nunja Episode I hat den Pod Race...über den Rest wollen wir wirklich nicht reden.
 
@Gorxx: Ich fand das Duell gegen Darth Maul toll choreographiert.
 
@dodnet: Geschmackssache. Es ist neben Episode III mein Lieblingsteil. Und ja, ich bin alt genug um die original Filme noch zu kennen, bevor die neuen raus kamen ;)
Ich mag es generell, wenn von etwas bereits bekannten die Vorgeschichte erzählt wird... so bei Herr der Ringe und der Hobbit, Star Trek mit Enterprise und eben Star Wars mit der neuen (nun die 2. Trilogie, das neue wird ja auch wieder eine).
 
@Johnny Trash: die kritiken abwarten? neeee, der wird geschaut. er wird mindestens solide - ich hoffe durch die trailer aber tatsächlich auf MEGA. aber ich lehne auch episode 1 - 3 nicht ab. die haben mir tatsächlich gefallen, besonders episode 3. die karten sind schon gekauft...
 
@Johnny Trash: Da ein Kinoticket keine Investition fürs Leben darstellt, kann man das ruhig mal blind kaufen, auch ohne "Testergebnisse" abzuwarten.
 
@DON666: Naja zumindest bei etwas wie Star Wars. Für jeden x-bliebigen Film nicht. Denn nen Kino Besuch mit 2 Personen unter 50 Euro ist unmöglich. Man will ja auch was essen und trinken.
 
Besser: Heiliges Blechle.
Das triffst besser als Heilige Sch...
;-)
 
@wori: Vielleicht auch eher "Mächtige Sch...".
 
Sieht irgendwie scheisse aus. Und das sage ich, als langjähriger Star Wars Fan seit meiner Kindheit. Sry, aber ich assoziiere nichts mehr davon mit der ursprünglichen Saga ausser Han und die Stormtroopers vllt. Könnte auch ein Trailer zu Battlefront oder the Force unleashed sein, abgesehen von den realen Schauspielern. Und was soll das mit dieser Animation des Zeitlochs oder was darstellen soll beim Falken nach dem Zeitsprung? Hauptsache wieder irgend ne blöde Computeranimation einfügen um das aufzupeppen.
 
@Place.: Der Falke springt einfach nur in die Lichtgeschwindigkeit. In Episode V hat das auch nicht viel anders ausgesehen.
 
@Place.: Du behauptest ein "langjähriger Star Wars Fan" zu sein und weißt nicht mal, dass dies kein Zeitsprung sondern ein Hypersprung ist? Und das ist auch kein Zeitloch sondern der Hyperraum und wird schon ewig so dargestellt. Hauptsache groß meckern ohne von irgendwas Ahnung zu haben.
 
@OK-Master: Nein, das ist ein Irrtum. Nur weil man etwas schon lange macht oder oft getan hat, heißt das nicht, dass man darin gut ist. Nur weil man schon ewig Fan ist, hat man deswegen nicht zwangsläufig Ahnung.

Zum Beispiel bin ich ein großer Fan von Matratzensport .... Moment ... blödes Beispiel ...

;)
 
@crmsnrzl: Doch... Fan sein heißt ja, dass man alels kennt, sonst ist man kein Fan.
Fan kommt von Fanatiker. Wenn man nicht mal solche Grundlagen weiß, dann ist man davon Lichtjahre entfernt!
 
@Scaver: Wie die Geschichte bereits mehrfach gezeigt hat, haben sich religiöse Fanatiker nicht gerade dadurch ausgezeichnet, dass sie die Botschaft ihrer bevorzugten Lektüre verstanden haben...

Fanatiker bauen auf Besessenheit nicht von Verständnis oder Wissen.
 
@crmsnrzl: Da hast Du nicht unrecht, ist aber kein Argument gegen meine Aussage. Fanatismus ist in mehreren Stufen zu finden. Radikalen Fanatismus, wie Du ihn beschrieben hast... da gebe ich dir Recht. Zumal viele dieser radikalen Fanatiker gar nicht mit der Sache, Botschaft oder selber etwas zu tun haben. Religiöser Fanatismus im Christentum gab es z.B., weil der normale Mensch nicht in der Lage war, die Bibel selber zu lesen. Zum einen weil sie nicht lesen konnten und zum anderen, da es sie (erst mal) nur auf Latein gab.
Zudem ist gerade in der Religion vieles eine Interpretationssache und oft widersprechen sich heilige Schriften auch an anderen Stellen selber (so in der Bibel, im Koran usw).
Gerade die Interpretation und die Fragen, welche der widersprüchlichen Aussagen nun stimmt oder wie diese zusammen passen, überlässt man gerne anderen und nimmt deren Interpretation dann einfach so hin.

Bsp.: Die Aussage "Gehet hin und vermehret euch!" kann man auch als Legitimation zur Vergewaltigung interpretieren (und wurde sie auch teilweise!).
Aber im Bereich Fan und Fanakiker nimmt Religion eh eine besonders krasse Stellung ein.

Ich erkläre es gerne am Beispiel Fußball. Einen richtigen Fan kannst Du alles Fragen... wer hat wann da auf welcher Position gespielt. Oft auch mit welcher Nummer... Erfolge und Misserfolge des Vereins und der entsprechenden Spieler. Wer war wann weswegen gesperrt oder ausgefallen... wer hatte welchen Skandal. Welche Trainer gab es und so weiter... richtig Fan(atiker) wissen das alles und mehr.

Zurück zu Star Wars. Das er nicht weiß, dass es der Sprung durch die Lichtmauer war (Hyperantrieb) spricht ihm nicht das Fan sein ab. Dass er aber glaubt, dass wäre ein Zeitsprung, obwohl dieser Effekt in fast jeder Episode zu sehen ist, es dort aber nie einen Zeitsprung gab... na das spricht ihm das Fan sein schon ab.
Er mag die Filme vielleicht, aber Fan? Nicht gemäß Definition!
 
@Scaver: Das mein erster Kommentar an sich ein Scherz ist, ist dir entgangen oder?

Aber wen du schon so kommst... gemäß Definition ...

"Ein Fan ist ein Mensch, der längerfristig eine leidenschaftliche Beziehung zu einem für ihn externen, öffentlichen, entweder personalen, kollektiven, gegenständlichen, abstrakten oder sportlichen Fanobjekt hat und in die emotionale Beziehung zu diesem Objekt Ressourcen wie Zeit und/oder Geld investiert." - Wikipedia
Ich entdecke hier nichts, was deiner Definition nahe kommen würde.

"Fan - begeisterter Anhänger, der sich für eine Überzeugung, eine Idee fanatisch einsetzt" - Duden, 2005
hier auch nicht

"fanaticus - latein. schwärmerisch, begeistert, rasend, fanatisch" - Wörterbuch
nein, hier deutet auch nichts darauf hin

Ich sage nicht, dass man als Fan kein umfassendes Wissen in dem Themengebiet haben darf/kann. Man erwartet es sogar bei solchen Leuten, aber das ist nicht zwingend und auch nicht Teil der Definition.

Hast du dir die ganzen Filme/Serien schon mal unter der Prämisse angesehen, es handle sich um Zeitsprünge? Ok, ich auch nicht, würde wohl auch ein ziemlich unlogischer Plot werden. Echte Fanatiker stören sich an mangelnder Logik selten.
Naja, außer Logikfanatiker vielleicht.
 
@crmsnrzl: Ich hatte tatsächlich nur den letzten Teil als Scherz aufgefasst :)

Und doch, das Wissen ist teil der von dir zitierten leidenschaftlichen Beziehung.
Ebenfalls von dir aus dem Wörterbuch zitierten "begeistert" kann nur durch entsprechendes Wissen entstehen!
 
@Scaver: "'begeistert' kann nur durch entsprechendes Wissen entstehen!"
Sehe ich nicht so. Begeisterung ist etwas Emotionales. Dafür muss ich gar nichts wissen. Wissen kann begeistern, aber um von etwas begeistert zu sein, brauch ich nichts darüber wissen.

Aber selbst wenn, dann erfüllt Einbildung und Irrglaube (falsches Wissen) die Voraussetzungen genauso. In diesem Fall hat Place halt "gewusst", also geglaubt/sich eingebildet, dass es Zeitreisen sind.
 
@crmsnrzl: Beides würde ich sagen. Man kann von nichts begeistert sein, ohne etwas darüber zu wissen. Dieses Wissen löst entsprechende Emotionen aus, eine positive Emotion kann dann die Begeisterung sein.

Falsches Wissen kann dies nicht erfüllen, denn man kann gar kein falsches Wissen haben, wenn man sich als Fan richtig damit beschäftigt.
Und ganz ehrlich, man muss Episode IV nur ein mal sehen und weiß das... es wird sogar gesagt. In anderen Episoden auch... insgesamt also mehrmals. Man muss nur den Film sehen, auf die Dialoge hören und das Hirn dabei nicht einfach abschalten... wie gesagt.... Han erklärt es direkt als es passiert... man kann es gar nicht falsch verstehen!
 
@Scaver: Ich kann auch von Dingen begeistert sein, die ich vollkommen missverstanden habe.

"Han erklärt es direkt als es passiert... man kann es gar nicht falsch verstehen!"
Du siehst doch, dass er's kann :3
 
@Place.: ist ja fasst so das du gleich auch noch sagts was soll dieses Full HD und 16:9 :D lol
 
@Tayo_Rulo: Nur FullHD?? Und 16:9 ist das doch auch nicht. 21: Irgendwas wohl eher oder 1,86:
 
Hier mal das gesamte bisher gezeigte Material IN EINEM Trailer! (knapp 4 Minuten und sogar 4k)
https://www.youtube.com/watch?v=Y9LR4XCsdtc
Kommentar abgeben Netiquette beachten!