Star Trek Beyond - Neuer Trailer stellt den Titelsong vor

Trailer, Kino, Kinofilm, Star Trek, Paramount Pictures, Paramount, Star Trek Beyond, Rihanna Trailer, Kino, Kinofilm, Star Trek, Paramount Pictures, Paramount, Star Trek Beyond, Rihanna
Paramount Pictures hat den bereits dritten Trailer zu Star Trek Beyond veröffentlicht. Das neue Video zeigt bisher unveröffentlichte Filmausschnitte aus dem neuesten Science-Fiction-Abenteuer, welche vom Song "Sledgehammer" der Sängerin Rihanna begleitet werden. Das Lied ist außerdem der Titelsong des Films.

In Star Trek Beyond muss die Crew der Enterprise auf einem fernen Planeten in einer noch unbekannten Region des Weltraums notlanden. Dort findet sie sich nicht nur mitten in einem Konflikt verfeindeter Fronten wieder, sondern muss sich auch einem neuen mächtigen Feind stellen.

Regie beim neuen Star Trek-Film führt Justin Lin (The Fast and the Furious), in den Rollen von Kirk, Spock und Co. werden unter anderem Idris Elba, Chris Pine, Simon Pegg, Zachary Quinto und Zoe Saldana zu sehen sein. Kinostart in Deutschland ist am 21. Juli 2016, in den USA startet der Film einen Tag später.

Star Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek Beyond
Star Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek BeyondStar Trek Beyond

Dieses Video empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sieht echt nach einer billigen Story aus... :-(
 
@L_M_A_O: Und?
Kann doch trotzdem ein guter Film sein.

Die beiden Vorgänger waren jedenfalls sehr unterhaltsam und ich werde sie bei Gelegenheit(freetv) auch gerne wieder sehen.
 
@bLu3t0oth: Für mich als Star Trek Film ist da nichts gutes mehr dabei. Wenn ich nur Action will, gucke ich mir Independence Day 2 an. Aber auf die neuen Star Trek Filme mit schlechter Story und keiner Handlung kann ich gerne verzichten. Das die neue ST Serie gut wird, kann ich auch nicht richtig glauben, die Seele von Star Trek ist einfach verloren gegangen:-(
 
@L_M_A_O: Siehs mal so... von Star Trek gibts schon so viele Serien und Filme... da kann man auch mal ne andere Richtung einschlagen.

Es sind nunmal nicht alle in die alten Teile so verliebt und wollen frischeren Wind.
 
@bLu3t0oth: Gegen neues habe ich ja nicht, nur dagegen, das man alles zerstört was Star Trek ausgemacht hat. Star Trek gilt nicht als billige Action, sondern um es plump zu formulieren, als Moralapostel mit Lerneffekt und schön Wetterausblick in die Zukunft, das kombiniert mit einer guten Handlung und starken Tiefgang ist die Seele von Star Trek.
 
@bLu3t0oth: Star Trek ist immer die andere Richtung zu dem ganzen Action Müll gewesen. Wenn sich Star Trek da einreiht, ist es uninteressant geworden.
 
@L_M_A_O: Das ist das was ST für dich(und die meisten Trekkies) ausmacht, ja..
Aber das ist nicht das, was noch mehr Nichttrekkis sehen wollen, bzw. nicht das was das Maximum an Einnahmen in die Kassen spült und vielleicht auch nicht das, was sich der Produzent für den nächsten Film vorstellt.

Da kannst du noch so sehr abkotzen, aber es ist wie es ist.
 
@bLu3t0oth: Du argumentierst wie ein Kleinkind! Natürlich bringt casual mehr, aber das ist doch das worüber man sich als Trekki ärgert! Da wird jahrelang was aufgebaut und dann wird angefangen was völlig 0815 mäßiges draus zu machen... Das ist das worüber man sich aufregt und auch aufregen darf! Das hat nichts mit alt oder festgefahren zu tun! Wenn es nur eine Pizza gäbe, die nicht viele mögen und dann kommt einer, nimmt die Pizza und macht da was völlig langweiliges mit, sodass es dir nicht mehr schmeckt und gleichzeitig bekommst du deine Pizza nicht mehr genau deswegen, dann würdest du dich auch ärgern!
 
@Maggus2k: Der Einzige der hier wie ein Kleinkind argumentiert, bist du.
"Mama, der hat mir meinen Lolli geklaut!!!"
Die neuen ST Filme spielen in diesem Universum, aber beginnen eine andere Story, also brauchst du hier auch nicht wie ein 4 Jähriger rumheulen, dass man dir dein ST weggenommen hat, denn es ist ein völlig neuer Strang und obendrein noch einer auf den du keine Besitzanrechte o.ä. geltend machen kannst.
Also leb damit oder flame nen anderen voll!
 
@bLu3t0oth: Du versuchst einfach nur dein 0815-ST schön zu reden... Nur weil du es nicht so anspruchsvoll magst (oder vlt eher brauchst)... Was hat im übrigen "ein neuer Strang" damit zu tun? Weil jetzt Vulcan und Rumulus zerstört wurde, braucht man nun keinen Tiefgang mehr oder was?

Die hätten einfach nicht den Namen Star Trek nehmen sollen... Einfach die Filme unter einer neuen Marke raus bringen... So anspruchslose Actionliebhaber wie du, hätten den schon trotzdem geguckt! Man hat aber versucht, die Trekkis von gestern mit zu angeln!
 
@Maggus2k: Hier hast nen Lolli ---O und nun geh spielen.
 
@bLu3t0oth <- Kleinkind...
 
@L_M_A_O: Naja.... wenn ich unter diesem Gesichtspunkt ALLE 10 Star Trek Kinofilme, vor der neuen Crew, betrachten würde, geht so, würde ich sagen. Auch bei Shatner und Steward gab es solche und solche, was billige Tricks (auch wenn man das jeweilige Produktionsjahr beachtet) und Tiefgang betrifft.
Ich finde ein klein wenig mehr Aktion tut den Filmen gut. Ich finde auch ein "Themenwechsel" bei diesen Kinofilm-Serien schadet nicht. Ähnliches, wenn auch mit anderen Schwerpunkten, gab es ja auch bei James Bond. Es gibt da bestimmt viele die trauern da auch noch Connery, Moore, Brosnan nach, insgesamt gesehen würde ich aber sagen, der Themenwechsel mit Craig hat da auch nicht geschadet.
 
@Lastwebpage: Ich war nie ein james bond fan, aber nicht geschadet? ich verstehe nicht, warum ihr es so toll findet, alte Marken komplett zu verändern?! James Bond ist mittlerweile nicht mehr der Gentleman Agent sondern ein stumpfer Actionheld in dem es einfach nur noch übertriebene Stunteinlagen vorkommen und ansonsten auch einfach jegliche Kampfszenen völlig übertrieben sind... Das ist genau das gleiche in Grün... Was ist denn das Problem, neue Marken zu erschaffen?
 
@Maggus2k: Siehst du... ;) Hat man bei Moore oder Connery jemals etwas von Bond selber gesehen? Die teilweise persönliche Note von Bond, die weit über ein paar kurze Gesprächsfetzen mit Moneypenny hinausgingen, kam doch erst mit Craig. Übertrieben? Ja, sicherlich, nur z.B. dass mit diesem Düsenanzug, die teilweisen absurden Autos oder das im Weltraum war Moore. Auf der anderen Seite, ja, es gibt noch Bettszenen u.Ä., die haben bei Craig aber deutlich abgenommen, würde ich schätzen.
Um zurück auf Startrek zu kommen, mehr Aktion? Ja, sicherlich, aber die finde ich jetzt nicht übertrieben. Auf der anderen Seite, schau dir mal den Maschineraum oder die Brücke von den Startrek Filmen mit Shattner an, die empfinde ich jetzt deutlich detailreicher und realistischer (Und die Schauspieler eigentlich auch). Tiefgang? Wenn ich mal die Scharmützel zwischen Kirk, Spock und Pille außer acht lasse, geht so. Später bei Steward gab es zwar wesentlich mehr Leute, aber, wenn man mal von der einen Stelle im Weingarten von Picard auf der Erde, und ein paar Geschichten um Data, absieht, die Figuren blieben doch auch da eigentlich relativ blass.
Fazit, nein, ich teile deine Meinung nicht, dass die alten Filme soviel besser waren, die neuen sind vielleicht nur etwas anders. Aber jeder wie er mag.
 
@L_M_A_O: Sehe ich ganz genauso... Ich kann den neuen nicht mehr viel ST mäßiges abgewinnen... Gute Actionfilme, aber diesen Tiefgang die ein "alter" ST Film hatte, erreichen die um Längen nicht! Mir scheint auch, dass JJ das gar nicht möchte...
 
@Maggus2k: Ja, gewesen... treffend formuliert.
 
Ich bezweifel stark, dass das die neue Titelmelodie sein wird. Trailer waren noch nie aussagekräftig für sowas. Der Song wurde einfach nur der Aufmerksamkeit halber verwendet. Wieviele Trailer gibt es, die ein völlig anderes Musikkonzept verwendet haben, als der Film später. Trailer sind nicht gleich dem späteren Film. Es geht lediglich um Eindrücke.
 
Meine Ohren bluten ahhhhhhh Grausam.
 
Hey Leute!

Stellt Euch doch mal vor, der neue Startrek-Film wäre genauso wie Startrek-Fans ihn haben wollten.
Dann würden die Studios Pleite gehen, da keiner (außer die Fans) ihn sehen wollen würde.
Und da sich das Ganze "Filmgeschäft" nennt, setzen Diese halt andere Prioritäten.
Allerdings ermöglicht es Euch, konsequent, diesen Film nicht zu sehen. Vielleicht macht der Film sogar vielen normalen Menschen Freude. Dann ist doch alles gut. Oder sind Fans so wichtig, dass wenn sie sagen, das Produkt ist schlecht, auch kein anderer es kaufen darf ? Ich glaube nicht. Also.. Freiheit für Grönland, weg mit dem Packeis. ;-)
 
@Pegasus.hunter: Egozentrisches Weltbild und so... man geht davon aus, dass man Sonderrechte und Einfluss genießt, weil man ein "Trekki" ist und es zerbricht ein Weltbild, wenn man feststellt, dass dem eben nicht so ist ;)
 
@Pegasus.hunter: Den Sinn dahinter du nicht verstanden hast... ;) Das Problem ist einfach daran, dass man versucht eine etablierte Marke zu nutzen, die eine geroße Fangemeinde hat, um Verkäufe zu generieren... Dieser Gruppe wird ein neuer Film versprochen und es kommt was ganz anderes... Man hätte es auch einfach "Star Drive" nennen können oder so...
 
Was für ein Gejaule. Watte für die Ohren nicht vergessen, denn anschauen lohnt dennoch. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!