Horrortrip ins All - Erster Trailer zur Netflix-Serie Nightflyers

Trailer, Netflix, Serie, Comic-Con, San Diego ComicCon, SDCC, SDCC 2018, Nightflyers, George R. R. Martin Trailer, Netflix, Serie, Comic-Con, San Diego ComicCon, SDCC, SDCC 2018, Nightflyers, George R. R. Martin
Pünktlich zur Comic-Con in San Diego hat Netflix einen Trailer zur Science-Fiction-Serie Nightflyers freigegeben, die auf einem Roman des Game-of Thrones-Schöpfers George R. R. Martin basiert. Das Video ist bereits in einer deutsch synchronisierten Sprachfassung verfügbar und gibt einen ersten Vorgeschmack auf den schaurigen Weltraumtrip.

Darum geht es in Nightflyers: Im Jahr 2093 befindet sich die Erde kurz vor ihrer Zer­stö­rung. Ein Forscherteam begibt sich mit dem Raumschiff Nightflyer auf die Reise zu einem geheimnisvollen außerirdischen Raumschiff unbekannter Herkunft - in der Hoffnung, dort einen Weg zur Rettung des Planeten zu finden. Jedoch wird die Crew bereits vor ihrer Ankunft mit einer seltsamen Kraft konfrontiert, die schreckliche Dinge an Bord des Raum­schiffs geschehen lässt.

Der Roman Nightflyers wurde erstmals 1980 veröffentlicht und bereits sieben Jahre später schon einmal verfilmt. In der Serienadaption sind unter anderem Gretchen Mol, David Ajala, Eoin Macken, Angus Sampson und Jodie Turner-Smith mit dabei. Einen Starttermin hat Netflix noch nicht genannt.

Comic-Con Brandheiße News & Trailer aus San Diego
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich für mich wieder mal nach einer Pseudo-Mystery Serie ala Lost ohne echter Handlung an, die nach 1-2 Staffeln ohne Auflösung/Ende wieder abgesetzt wird...
 
Sieht aus wie Event Horizon als Serie, aber was haben die denn nur für schlechte Synchronsprecher gewählt! Das wirkt ja alles andere als gut!
 
@blume666: puh ich dachte, ich bin der einzige, der es schlecht synchronisiert findet

scheinbar haben aber ein paar der Netflix Serien und Filme echt schlechte Synchronisationen, sowas wie The Ranch, Santa Clara Diet und noch ein paar mehr
 
LOL die Synchro ist grauenhaft...schaut sonst auch sehr billig aus. Ich passe.
 
Horrortrip ins All? Eher Horror Trip in die Syncrowelt. Horror größer durch schlechte Syncro, wie vom Film/Serie! Oje!
 
Die Synchro kommt echt lahm rüber ...
 
Und was wenn es noch gar nicht die finale Synchronisation ist? ... Denke die haben da schnell was in verschiedenen Sprachen zurecht gebastelt, um es einem größeren Publikum vorstellen zu können, denn so kann man das keinem Menschen auf Dauer zumuten ...
 
Ach Du meine Güte, die Synchronisierung ist ja grauenvoll! Hat man dafür keine besseren Synchronsprecher bezahlen wollen? Zum Glück kann man auf Netflix alles im O-Ton schauen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen