Der zweite Trailer zu 'Steve Jobs' mit Michael Fassbender

Trailer, Apple, Steve Jobs, Kino, Kinofilm, Apple Steve Jobs, Universal Pictures Trailer, Apple, Steve Jobs, Kino, Kinofilm, Apple Steve Jobs, Universal Pictures
Universal Pictures hat den zweiten Trailer zum Kinofilm "Steve Jobs" veröffentlicht, in dem Michael Fassbender demnächst als der 2011 verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs zu sehen sein wird.

Im neuesten Trailer stehen vor allem die internen Konflikte in der Anfangsphase des Konzerns im Mittelpunkt, die letztendlich sogar zu Jobs' zeitweiligem Rauswurf führten. In weiteren Ausschnitten geht es außerdem um Lisa, die uneheliche Tochter des ehemaligen Apple-CEO.

Steve Jobs startet am 12. November 2015 in den deutschen Kinos. In weiteren Rollen sind unter anderem Kate Winslet (Joanna Hoffman), Seth Rogen (Steve Wozniak) und Jeff Daniels (John Sculley) zu sehen.

Steve Jobs (2015)Steve Jobs (2015)Steve Jobs (2015)Steve Jobs (2015)

Dieses Video empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht besser aus als das was Ashton Kutcher da abgeben wollte! Evtl. schaue ich mir diesen Film sogar an - und das als Nicht-Apple-Fan.
 
@divStar: Ist es beim Filmgucken nicht egal ob du von etwas "Fan" bist?
 
@Flanigen0: "Ist es beim Filmgucken nicht egal ob du von etwas "Fan" bist?"

Nun, egal ist das sicher nicht. Denn letztendlich hat so etwas doch immer auch mit den eigenen Interessen zu tun. Wer beispielsweise kein Interesse an geschichtlichen Ereignissen hat, schaut sich sicher auch keinen Film an, der sich speziell mit dieser Thematik beschäftigt.
 
@KoA: Stimmt, aber warum muss man es denn betonen?
 
Ich verstehe den expliziten Hinweis von divStar als eine Art vorbeugende Maßnahme, gegen die hier mittlerweile oft entgegengebrachten Vorurteile und Anfeindungen, die sich hier ja mittlerweile gegen alles und jeden richten, der nur ansatzweise andeutet, der ganzen Apple-Thematik in irgendeiner Weise positiv aufgeschlossen gegenüber zu stehen. Dieser Umstand ist zwar insgesamt sehr bedauerlich, aber doch durchaus nachzuvollziehen.
 
Ist das erfunden oder lebte seine Frau und Tochter von Sozialhilfe, waehrend er Reich war?
 
@Amiland2002: Vor allem... welche Sozialhilfe? Ein solches System gibt es in den USA nicht. Da gibt es nur etwas, was mit unserem Arbeitslosengeld 1 zu vergleichen ist, was man nicht länger als 6 Monate am Stück und nicht länger wie 5 Jahre seines Lebens bekommt.
 
@Thermostat: Dann haben die das im Film erfunden, oder ne Europa-Version draus gemacht ^^

Brutal, d.h. du musst wenn du Arbeitslos in den USA bist echt alles machen,
Putzjob, etc..

Wenn ich überlege wie es hier ist, wahnsinn, da gibts dann keine die nru abkassieren..

Danke für die Info.
 
@Amiland2002: Es gibt eine Dunkelziffer von mehrere Millionen Obdachlosen in den USA, weil es keine offizielle Erhebung gibt.
Ich finde ein US-System nicht erstrebenswert. Vollbeschäftigung ist eine Illusion, ein prozentualer Anteil an, vll. auch gewollten, Nichtstuern muss eine Gesellschaft lernen zu akzeptieren.
 
@Thermostat: Wenn du Arbeiten willst, und dort nix kriegst ist echt brutal.
Aber das man dann kein Geld kriegt geht net.

Aber nichts tun und ein Leben lang kassieren geht net finde ich.
Krankenkasse hat da wohl anscheinend auch keiner,
Obama u Co. will ja auch keine Krankenversicherung für Arbeitnehmer..
 
@Amiland2002: Es gibt in den USA keine gesetzliche Krankenkassen. Man muss einfach akzeptieren, das in einer immer automatisierten Welt und zugleich an Menschen reicher werdenden Welt, kein Platz für jeden in einem Beruf da ist.
Jeder Mensch hat das Recht auf Leben und zum Leben gehört eine gewisse Basis wie Obdach, grundsätzliche Krankenversicherung und ein finanzielles Ausmaß um sich grundlegend Ernähren, waschen und kleiden zu können.
In einer funktionierenden Gesellschaft, musst das bald bedingungslos sein, sonst wird es echt ungemütlich. Denn ein Sozialstaatssystem ist auch Kriminalitätsbekämpfung.
 
@Thermostat: Ja leider wird die Welt immer verrückter..
Wird noch einiges kommen von der New World Order bis soylent green.
 
@Amiland2002: Die Ironie ist, das ich eine New World Order sogar Begrüße... Denn ich glaube das es ohne nicht zu machen ist.
soylent green ist mir wiederum kein Begriff.
 
@Thermostat: Das ist ein Film

https://www.videobuster.de/dvd-bluray-verleih/67777/soylent-green

Wills dir nicht verraten was das für ein essen ist falls du den Film doch sehen willst.
 
@Amiland2002: oh, bei der Beschreibung zu folge vermute ich, dass da sowas rauskommt wie bei Cloudatlas...
 
@Thermostat:
In dem Film Soylent Green geht es um die Ernährung der Menschheit in einer dystopischen totalitären Zukunft, in der wir beinahe sämtliche Nahrungsresourcen der Erde verbraucht haben.
Soylent Green ist ein mittlerweile recht bekannter Begriff in der Popkultur aus einem ganz bestimmten Grund:
(VORSICHT SPOILER! Klick den Youtube-Link nur an wenn du nicht vorhast dir den Film anzusehen, denn das Video zeigt die Pointe des Films!)
https://www.youtube.com/watch?v=9IKVj4l5GU4
 
Hab beide noch net gesehen, aber ein bekannter meinte ich soll mir Soylent green ansehn..
Cloudatlas klingt gut, mehrere Storys in einer, erinnert mich an Pulp Fiction..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!