Das wahre Top Gear: Amazon verrät Startdatum von The Grand Tour

Amazon, Serie, Amazon Prime, Bbc, Amazon Instant Video, Top Gear, TV-Show, The Grand Tour Amazon, Serie, Amazon Prime, Bbc, Amazon Instant Video, Top Gear, TV-Show, The Grand Tour
Die wahrscheinlich teuerste und aufwändigste Eigenproduktion von Amazon, The Grand Tour, wird von Motorsportfans, aber auch vielen "normalen" Zusehern schon sehnlichst erwartet. Jetzt ist endlich bekannt, wann die Auto-und-mehr-Show von und mit Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May zurückkehrt, nämlich am 18. November.

Amazon hat heute per Launch-Trailer sowie Pressemitteilung bekannt gegeben, wann die wahrscheinlich wichtigste Sendung des Herbstes zurückkehrt. Die teuerste ist sie auf alle Fälle und das auf gleich zweifache Weise: Denn zum einen hat der Online-Versandhändler viel Geld hingelegt, damit das ehemalige BBC-Trio exklusiv auf Amazon Prime zu sehen ist.

Zum anderen ist die Sendung bekannt dafür, in der Produktion alles andere als billig zu sein - im Launch-Trailer kann man bereits gut einen Eindruck davon bekommen, dass es wieder ordentlich zur Sache gehen wird. Amazon-Chef Jeff Bezos hat seinerzeit zwar keine Zahlen dazu genannt, aber gemeint, dass die Show "sehr, sehr, sehr teuer" sei und damit meinte er lediglich die Verpflichtung des Teams.

Wöchentlich eine Folge

Am 18. November wird es das Debüt auf Amazon Prime Video zu sehen geben, danach gibt es eine Folge pro Woche, jeweils freitags. Bisher war nicht ganz klar, ob alle Folgen auf einmal bereitgestellt werden oder ob man (obwohl es eigener Content ist) auf eine herkömmliche "Ausstrahlung" zurückgreift, das hat Amazon nun aber klargestellt.

Dass Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May überhaupt auf Amazon zu sehen sind, hat mit dem Rauswurf des erstgenannten bei der BBC zu tun. Clarkson hatte eine Auseinandersetzung mit einem Top Gear-Produzenten und wurde deshalb vor die Tür gesetzt, seine Kompagnons und Freunde Hammond und May gingen freiwillig mit.

The Grand Tour (TGT) ist natürlich vor allem aufgrund des Trios für viele das "wahre Top Gear", Unterschiede gibt es natürlich, allen voran das Konzept, dass TGT die Welt bereist und die Shows an unterschiedlichen Orten in einem Studiozelt aufgezeichnet werden. Ansonsten wird es aber sicherlich auch die gewohnte Kost zu sehen geben: Action und Unsinn auf Rädern, gewürzt mit viel Humor und der unwiderstehlichen Chemie, die zwischen Clarkson, Hammond und May herrscht.

Amazon Prime
30 Tage lang kostenlos testen
Die täglichen Blitzangebote
in der bewährten WinFuture-Übersicht
Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich muss sagen, ich freu mich drauf. ist kein muss aber ich fänd sogar toll, wenn sie die gleichen Hintergrund(synchron)sprecher nehmen ansonsten tun es auch untertitel :-)
 
@Fallguy: Synchronsprecher? Blasphemie! ;) Aber ernsthaft: Ich würde ja so oder so zu UT greifen, selbst wenn man Englisch nicht so beherrscht, denn die originalen Witzchen sind unübertroffen, vieles spielt sich auch im Tonfall und so ab. Schon alleine, wenn Hammond mit quieckender Stimme sich über etwas freut oder May ein herzhaftes "Oh, cock!" ruft... (Edit: Typo)
 
ogott...synchronisiert? wer will das bitte sehen, respektive hören? da geht nur der ganze witz flöten und wirkt aufgesetzt...

das mit james' seinem "oh cock" wirds aber evtl so gar nicht mehr geben, dank der bbc und ihren unsinnigen klagen gegen alles und jedes. siehe zb https://www.thesun.co.uk/tvandshowbiz/1667896/bbc-ban-james-may-from-saying-cock-on-new-amazon-show-the-grand-tour/
 
@Warhead: Abwarten. Sollte die BBC tatsächlich eine Phrase wie "Oh, cock" einklagen wollen, dann wird das Gelächter riesig sein. Lies: Man würde sich sowas von lächerlich machen. Ich kann mir auch vorstellen, dass es Amazon drauf ankommen lässt, denn eine bessere Werbung als eine derartige Klage kann man kaum erfinden...
 
ja sicher muss man abwarten, aber ich finds eigentlich auch nur komisch, wie sehr die bbc doch hinterherweint und was sie alles verbieten wollen. das originale top gear mit neuer besetzung war ein kompletter fail und auch die nächste staffel ohne diesen radiotrottel wird ein weiteres desaster werden.
nur logisch, dass sie versuchen aus dem RICHTIGEN top gear-trio geld machen zu wollen wo es geht.
"how hard can it be?" wäre zb auch sonen spruch ;)
 
@Warhead: Nicht jeder kann so gut englisch, um das auch zu verstehen. Ich selbst schaue auch einige Serien in englisch, aber es gibt auf Fälle, wo der Slang so unverständlich ist, dass ich kein Wort verstehe.
 
@witek: ich kenne es halt nur mit den deutschen Sprechern und ich mochte sie, was den Tonfall und so angeht, es war ja nicht "richtig" synchronisiert, den englischen Ton gabs stets im Hintergrund trotzdem. Was ich aber eigentlich meinte, wenn sie deutsche Sprecher nehmen, dann bitte die gleichen und auf die selbe Weise.
 
@Fallguy: stimme dir da voll und ganz zu.... Wenn schon auf deutsch, dann gerne die bisherigen Top Gear "Synchronstimmen"..... wobei ich auch viel auf komplett englisch geschaut habe und das natürlich auch so reichen würde...
 
@witek: "selbst wenn man Englisch nicht so beherrscht, den die originalen Witzchen sind unübertroffen"

Gerade die "Witzchen" gehen aber verloren, wenn man die Sprache nicht so richtig beherrscht!
 
@xexex: Das hast du etwas falsch verstanden bzw. zitiert. Das "selbst wenn man Englisch nicht so beherrscht" bezog sich auf "Ich würde ja so oder so zu UT greifen", also eben, dass man es trotzdem mit dem O-Ton versuchen sollte.
Aber es ist völlig klar, dass nicht alle Englisch gut genug beherrschen, ich meinte nur, dass man dem Original eine Chance geben sollte.
 
@witek: "Das hast du etwas falsch verstanden bzw. zitiert."

Ich habe es schon richtig verstanden. Das Problem mit den kleinen Witzen bleibt! Ich habe vor fast 30 Jahren mal Alf gesehen als jemand der frisch nach Deutschland gekommen ist und kann mich da ziemlich genau reindenken. Solange man die Sprache nicht ziemlich perfekt beherrscht, gehen eben Spitzfindigkeiten der Sprache absolut unter. Das Gehirn verbringt die meiste Zeit damit, das Gehörte zu übersetzen oder die nicht verstandenen Sachen zu ergänzen.

Da macht es wesentlich mehr Sinn, sich die durchaus sehr gute Übersetzung anzuhören, anstatt verkrampft zu versuchen bei den nicht verstandenen englischen Witzen mitzulachen nur weil andere meinen man MÜSSTE es in OT sehen.

Ob Star Trek, Star Wars oder jegliche Form von Spielen, vieles geht in der Übersetzung verloren. Trotzdem würde ein ungeübter Hörer vermutlich nicht einmal den imperialen (britischen) Akzent bei Star Wars heraushören und dann kann es sich den OT auch gleich sparen.
 
Endlich. :-)
 
Juhu, freu mich schon :-)
 
Mist - jetzt muss ich mir doch noch Prime holen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!