Batman vs. Superman: Was vom Comic-Gipfeltreffen zu erwarten ist

Film, Lutz Herkner, Kino, Comic, Batman vs. Superman Film, Lutz Herkner, Kino, Comic, Batman vs. Superman
Ab morgen lässt sich quasi das Gipfeltreffen der Comic-Superhelden auf den Kinoleinwänden erleben: Batman trifft auf Superman. Das ganze wurde von Zack Snyder inszeniert, was schon einmal ein bildgewaltiges Spektakel verspricht. Allerdings birgt der Stoff auch die Gefahr, dass der Versuch, es den Fans komplett recht zu machen, gewaltig nach hinten losgeht. Unser Kollege Lutz Herkner hatte bereits Gelegenheit, den Film zu sehen und kann euch sagen, ob es sich lohnt, trotz des beginnenden Frühlings Zeit im Kino zu verbringen.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
heute preview. freue mich drauf :)
 
Tolle Review. Freu mich auch schon seit Jahren auf den Film! Generell gefällt mir der düstere Ton der Comichelden deutlich mehr. Daher steh ich bei DC auf die Filme und bei Marvel eher auf die Serien. Filme von Marvel und Serien von DC sind mir einfach zu gezwungen "witzig" und "soapig".
 
@xidroid: Jeder hat so seinen Geschmack, von daher auch keine Kritik von mir. Aber wenn du "düster" bevorzugst, dann sind doch eigentlich nur die beiden Netflix-Serien nach deinem Geschmack. Die restlichen Marvel-Serien sind doch auch eher wie die Filme.

Oder sehe ich das falsch?
 
@crmsnrzl: Ja, die Netflix-Serien sind gemeint. Hätte ich deutlicher sagen müssen. Die Shield Serie z.B. ist nicht so meins. Daredevil aber genial und Jessica Jones muss sich auch nicht verstecken. Klar, Gotham ist auch düster und bisher auch die einzige DC Serie die mir gefällt. Vor allem, weil die Serie ihre eigenen Wege geht.
 
War er im Cinema München?
 
der ist doch gefloppt. kann man in fast jeder review nachlesen
 
@mryx: Also ich hab nur davon gehört dass es ein guter, aber eben nicht herausragender Film ist. Das würde ich nicht als flop bezeichnen.
 
@Wuusah: Ob es ein Flop wird oder nicht, wird sich erst noch zeigen, aber auf Rotten Tomatoes gammelt er momentan auf 40% rum. Das ist zumindest kein gutes Omen.
 
@crmsnrzl: gleichzeitig hat es aber einen Audience Score von 85% auf Rotten Tomatoes. Den Zuschauern scheint es also gefallen zu haben. Es gibt hier also anscheinend einen "disconnect" zwischen dem was die Kritiker wollten und was die Zuschauer wollten.
 
@Wuusah: Bei den Zuschauervotings sind immer überwiegend Fanboys am Start, die das Voting künstlich in die positive Richtung drehen. Ich stehe beiden Seiten skeptisch gegenüber und mach mir lieber mein eigenes Bild. Sonderlich viel Hoffnung habe ich hier aber nicht, da mir MoS schon nicht gefiel.
 
@Wuusah: Sinkt bis jetzt aber stetig. Erstmal abwarten, wo es sich einpendelt.
 
Fettes Minus ... man hat sich inhaltlich Null an die Comic Vorlage gehalten. Die hatten doch selbst schon eine perfekte Animierte Vorlage von "DC Universe Animated Original Movies". Das einfach mit realen Schauspielern und gut wäre es gewesen. Da wären bestimmt auch die Tränen von so manchem geflossen gegen Ende bei denjenigen die das "wahre Ende" noch nicht kanten. Verständlich das da jeder Fan die Krise bekommt. Hollywood melkt doch die Kuh gerne 2x und hier verknüpft man künstlich 2 eigentlich getrennte Filme stümperhaft miteinander (und lässt auch noch die hauptschlüsselszene um die sich eigentlich alles dreht komplett weg!) nur um einen schnellen Übergang irgendwie zu schaffen für den Wonderwomen und die Justice League Filme auf die der Flash und Aquaman dann folgen .... bla bla bla

Noch fetteres Minus für die Kino Version, es steht schon fest das eine 30 Minuten längere Fassung auf DVD/BD geben wird.
So sehr ich Batman liebe aber dafür gebe ich kein Geld aus, jedenfalls nicht an der Kino Kasse.

Und dieser Eisenberg als Lex, also bitte was haben die geraucht? Wenn man "Justice League" richtig durchzieht dann muss man zwangsläufig diesen Schulbub in den nächsten Filmen auch in einen fetten Kampfanzug mit Muskeln stecken. Man hat sich einfach absolut alles verbaut mit diesem Film! So ein Stilbruch verzeiht der Nerd nicht!
 
@winfuturemann3: Naja, die Kinobesucher sind nicht nur Nerds. Im Gegenteil.
 
@winfuturemann3: Inhaltlich Null an die Comicvorlage? Ernsthaft? Wir bekommen hier eine geniale Mischung aus The Dark Knight Returns, Death of Superman, JLA, Superman Secret Origins, Injustice und sehr vielen weiteren Vorlagen. Die eben nur als Vorlage dienen.
Ich hab den Film mittlerweile gesehen und fand ihn richtig geil!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!