Wie startet man Apps vom Desktop?

Offiziell können Apps bisher nicht direkt vom Desktop aus gestartet werden. Dies kann jedoch mit einem einfachen Trick geändert werden. Das ist besonders angenehm für jene, die mit dem gewohnten Desktop arbeiten möchten und nicht immer in das neue Startmenü wechseln wollen, um eine App zu starten.

Um die Apps vom Desktop starten zu können, muss man zuerst einmal auf dem Desktop per Maus und Rechtsklick unter dem Punkt "Neu" eine Verknüpfung erstellen. Diese erscheint dann auch sofort auf dem Desktop, es müssen nun einige Einstellungen vorgenommen werden. Nach dem Erstellen der Verknüpfung öffnet sich zunächst ein Fenster. In dieses muss ein folgende Schlüssel eingetragen werden, der die Funktion aktiviert.

Der Schlüssel lautet:

%windir%\explorer.exe shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}

Windows 8 - So startet man Apps vom Desktop aus (HD-Version)

Diese Eingabe muss dann mit "Weiter" bestätigt werden. Im folgenden Fenster kann man der Verknüpfung einen spezifischen Namen geben. Welchen Namen man hier wählt, ist grundsätzlich egal. Es empfiehlt sich allerdings, eine themenspezifische Bezeichnung wie beispielsweise "Apps" zu wählen. Wer möchte, kann natürlich auch etwas anderes eintragen. Danach werden die Einstellungen gespeichert. Mit einem Klick auf "Fertigstellen" wird die Verknüpfung endgültig angelegt.


Öffnet man nun die Verknüpfung mit einem Doppelklick, finden sich hier alle Symbole und Verknüpfungen, die man für flüssiges Arbeiten benötigt. Jetzt kann beispielsweise der Windows Store direkt aus dieser Verknüpfung geöffnet werden.

Tipp: Kennen Sie schon unsere anderen Windows 8 Videos? In unserer Video-Reihe "Windows 8 Rundgang" zeigen wir nützliche Tipps und Tricks und erklären die Neuerungen im Umgang mit Windows 8. Lehnen Sie sich zurück und schauen Sie sich unsere Windows 8 Videos an.
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
 
naja wer's braucht... ich nicht, die Kacheln können mir auf dem Desktop gestohlen bleiben. Nutze Win8 ohne Metro und mit Classic Start Menü.
 
@telcrome: Viel mehr ist Win8 für mich auch nicht. Win7 + Speed + Metro. Die neue Windows API die unter Metro steckt ist zwar enorm, aber da hätte man genau so die Tablet-UI als installierbare Komponente anbieten können (z.B. Während dem Setup: Metro Ja/Nein). Der neue Explorer und Taskmanager sind ja nicht wirklich ne enorme Neuerung. Ich denke Win8 bildet einen unschönen Übergang von Win7 auf Win9 so wie WinVista es von WinXP auf Win7 getan hat. Vista hatte die neue UAC und den DWM, Win8 hat die neue WinAPI. Bei Win9 hat man dann vielleicht auch im Desktop Bereich Zugriff auf diese neue API.
 
Lachhaft mit was für Krücken man hantieren muss, wenn man Windows 8 einigermaßen Desktop-tauglich bekommen will. Da bleibe ich lieber bei Windows 7.
 
@TiKu:´Win8 wird der Kracher! Man muß es sich halt nur zu einem Win7 umbasteln und wer das nicht verstehen will hat die IT-Welt nicht verstanden oder?
 
@TiKu: Nutz doch die metro apps einfahc nicht. dan musste auch nichts desktop tauglich machen und brauchst hier nicht rumflammen.


Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.