Wie aktiviert man die Verwaltungstools?

Die administrativen Verwaltungstools unter Windows 8 müssen vor der Nutzung aktiviert werden. Das neue Startmenü soll zwar mit seiner Einfachheit beeindrucken, doch vielen fehlt hier etwas. Gerade Poweruser finden oft nicht das, was sie suchen. Das hat zur Folge, dass auf verschachtelten Wegen die Funktionen angewählt werden. Um dies zu beenden, kann man in wenigen Schritten die wichtigsten administrativen Tools ganz einfach an das Startmenü anpassen. Das ermöglicht einen direkten Zugriff, der gerade bei Vielnutzern für einen erhöhten Komfort sorgen dürfte.

Windows 8 - So aktiviert man die Verwaltungstools

Um dies zu tun, wird erst einmal die Charm Bar auf der rechten Seite geöffnet. Alternativ kann man für diesen Weg auch eine Tastenkombination nutzen, das ist Geschmackssache. In der Charm Bar werden nun erst einmal die "Einstellungen" ausgewählt. Weiter geht es mit den "Kacheln". Hier finden sich direkt drei Optionen. An zweiter Stelle ist die wichtigste Einstellung platziert, nämlich die Frage, ob Verwaltungstools angezeigt werden sollen.

Es findet sich darunter auch noch eine weitere Möglichkeit: Wer möchte, kann an dieser Stelle sehr persönliche Informationen aus den eigenen Kacheln löschen. Dafür ist grundsätzlich nur ein Klick notwendig.

Wesentlich ist für das aktuelle Vorhaben jedoch ausschließlich die Verwaltungstool-Funktion, denn mit dieser kann man sich diese bequem anzeigen lassen. Dazu genügt ein einfacher Klick. Der Balken erscheint nun in einer anderen Farbe und es steht "Ja" vor dem Balken, was wiederum signalisiert, dass die Änderung gespeichert wurde. Wenn man nun zurück in das Startmenü geht, dann dauert es nur wenige Sekunden und man bekommt die wichtigsten Verwaltungstools übersichtlich präsentiert.

Ab sofort hat man den direkten Zugriff auf unterschiedliche Funktionen, wie beispielsweise die Systeminformationen oder die Ereignisanzeige. Damit lässt sich der Computer einfacher überwachen und auch Poweruser finden alle wichtigen Funktionen zentral gebündelt. Der Überblick als solcher ist hervorragend und ermöglicht schnellen Zugriff auf alles, was wichtig sein könnte.

Tipp: Kennen Sie schon unsere anderen Windows 8 Videos? In unserer Video-Reihe "Windows 8 Rundgang" zeigen wir nützliche Tipps und Tricks und erklären die Neuerungen im Umgang mit Windows 8. Lehnen Sie sich zurück und schauen Sie sich unsere Windows 8 Videos an.
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Sendung mit der Maus xD
 
@tripe_down: Ja und was passiert wenn man die Tools dann anklickt? Man landet wieder auf dem Desktop. Was für ein Quatsch, dieser Metro-Umweg. Warum nicht direkt Links auf den Desktop machen? Oder das alte Startmenü beibehalten. Boarrr diese Kacheln sind so ein Krampf -.-
 
@MarvinK: Ja, also nix gegen W8, aber das Konzept ist noch nicht ganz durch dacht. Das ständige springen zwischen "Start" und Desktop nervt mich auch ziemlich. Da muß dringend was geändert werden.
 
@skyjagger: Man könnte auch einfach die Systemsteuerung anklicken auf dem Desktop, aber dann wäre der komplette Artikel ja sinnlos ;) Warum einfach wenn es auch kompliziert geht.
 
@MarvinK: Ich denke mal, dass Microsoft die Strategie seit 2, 3 Jahren geändert hat und bewusst für eigene Software nur noch so viele Ausnahmen macht, wie nötig. Das Visual Studio wurde richtig in WPF integriert, um zu testen, ob in WPF alles möglich ist, oder ob nachgebessert werden muss. Genauso schätze ich, dass es mit Metro ist. Microsoft versucht, die selbe Plattform für alle Apps zu verwenden, um keine Ausnahmen machen zu müssen - die PC-Einstellungen mal ausgenommen, aber die sind eh in keiner richtigen App. Zum Beispiel kann man mit der Musik-App keine Musik-CDs importieren, weil es (derzeit) keine Möglichkeit gibt, auf die Rohdaten der CD zugreifen zu können.
 
@MarvinK: diese oberfläche nennt sich "startoberfläche", von dieser werden programme/apps gestartet und soll den desktop nicht ersetzen...
 
@tripe_down: Und in der nächsten Sendung zeigen wir wie man den PC ausschaltet über 100 Umwege. Klingt komisch is aber so. :)
 
@marcol1979: Alt + F4 ;)
 
"Nur Power-User finden oft nicht das, was sie brauchen" ... das sagt auch etwas über Windows 8 aus.
 
"Nur Power-User finden oft nicht das, was sie brauchen" ... das sagt auch etwas über WinFuture aus, :D :D (sorry, aber der musste sein bei diesen FAQs)
 
@Lofi007: Wenn Poweruser nicht in der Lage sind sich an neues zu gewöhnen, so sagt das doch einiges über die Poweruser aus. Die Poweruser haben nur ein Problem, sie spielen augenscheinlich nicht mehr die erste Geige, vergessen aber auch, dass sie die eigentliche Minderheit sind und nicht der gemeine Nutzer.ä
 
@Knarzi: na so ein Glück dass Windows 8 für den gemeinen Nutzer so benutzerfreundlich ist :-) und nur der Power User seine Probleme hat!
 
@Manuel147: Welcher gemeine Nutzer hat es denn schon in Betrieb, dass du sagen könntest, dass diese Probleme haben?
 
Das sagt meines Erachtens mehr über die so genannten Power User heraus, als über Windows 8... Abgesehen davon: Für drei Klicks ein ganzer Artikel?
 
@Gischi: Ist mir auch neu dass man einem "Poweruser" erklären muss wie man 3 Mausklicks macht. Das Problem ist halt dass bei MS alle 2 Jahre die GUI durcheinander gewürfelt wird. Bei Office und bei Windows. Null Konsistenz für den User.
 
@DON1337: Auch hier gilt: "Was lange hält, bringt uns kein Geld!". Wie soll man denn Schulungen und Lehrgänge an User und/oder Kursleiter verkaufen, wenn man den MS-Produkten ein einheitliches Look&Feel zu Grunde legen würde?
 
@DON1337: Ich würde mir so was wie das Head-Up Display in Ubuntu für Windows wünschen, dann müsste ich nicht ständig in Word nach den Funktionen suchen. http://youtu.be/uVDM7dcnFZs
 
@hansh: Ach, dann heißt es wieder, Microsoft hat wieder einmal von Linux, Google, Apple kopiert... Die ganze Leier kennen wir schon.... Wenn Microsoft Funktionen hinzufügt, entfernt oder ihr Betriebssystem anpasst, dann wird immer gemault. Ich finde es richtig, wenn Microsoft ihr Zeug durchzieht, und nicht auf unflexible "Poweruser" hört. Wenn es nach euch ginge, wären wir immer noch in der technologischen Steinzeit. Ihr wisst aber schon, dass der Mensch und andere Tiere nur durch eigene (sich selbst) Anpassung überlebt? Wenn ihr mit Windows nicht umgehen könnt, oder wollt, dann ist es nicht Microsofts Problem, wenn ihr damit nicht klar kommt. Dann bleibt halt bei eurem Linux, und hört auf gegen andere Systeme zu bashen.
 
@captainrex: Ein Heads-Up Display wäre ja mal ein Fortschritt in der Windowswelt. Ich freue mich über solche hilfreichen Verbesserungen, das Snapen von Fenstern war zum Beispiel so eine. Aber solche Sachen wie Charmbar, die ungewollt hereinfliegt, oder dieses erst mal rechts Klicken bevor man eine Anwendung bedienen kann, ist eher ein Rückschritt als ein Fortschritt. Nutz halt du Windows 8, Vista oder ME und erzähl uns weiter, dass das die Zukunft wäre, wir verwenden dann in der Zeit Windows 7 und dann später Windows 9.
 
@hansh: Hahaha. Ich nutze sowohl WinXP, Vista, 7 und 8. Und komme mit allen aktuellen Systeme sehr gut klar. 2000 und ME nutze ich schon seit Jahren nicht mehr. Eigentlich seit ihr diejenigen, die ziemlich unflexibel seid. Mit Win9 (Blue) wird Microsoft schon eher die Win8 Linie fortsetzen. Ob ihr es wollt oder nicht. Windows 7 wird eh noch mehrere Jahre unterstützt.
 
@captainrex: ok du bist einer dieser Hardcore Fanboys, die sowieso keinen klaren Blick mehr haben. Such dir nen Apple Fanboy dann könnt ihr euch beide gegenseitig Vorwürfe an den Kopf werfen, die mit der Realität nichts mehr zu tun haben. Viel Spaß dabei :)
 
@hansh: Nunja, da ich deine Beiträge ja nun auch schon ne Weile verfolge stellt sich hier die Frage warum du dich nicht als Fanboy siehst. Aber von wegen Realität ausblenden oder Realitätsverlust oder was auch immer. Windows 8 ist ja nunmal da, es ist vorhanden und wird schon benutzt. Somit ist es logisch das es real ist. Du bist derjenige der Windows 8 immer wieder verläugnet, nach alternativen schreit oder auch sonst nur die Oberfläche von Windows sieht. Somit bist du ja wohl derjenige der der Realität nicht ins auge sehen kann.
 
@Tomarr: Ich würde mir so was wie das Head-Up Display in Ubuntu für Windows wünschen, dann müsste ich nicht ständig in Word nach den Funktionen suchen. http://youtu.be/uVDM7dcnFZs ... scheinbar reicht bei einem Windows 8 Hardcore-Fan schon so ein kleiner Satz um auszurasten.
 
@hansh: Ich habe hier nirgends etwas gelesen was auf einen Ausraster hin deutet. Aber wie einige dir ja schon gesschrieben haben, und ich wiederhole das auch gerne. MS steht oft in der Kritik funktionen zu kopieren, erstaunlicherweise sogar bei Funktionen MS selber entwickelt hat. Und jetzt sollen sie eine Funktion von Linux kopieren weil sie so toll ist? Warum nicht einfach ein Tool schreiben dass diese Funktionen erfüllt? Hndert dich doch keiner dran. Das geht ja sogar so weit das MS kritisiert wird weil sie einen Browser mit ausliefern. Das macht jeder Betriebssystemhersteller, aber MS bekommt dafür auf die Nase. Aber mal abgesehen davon... bei Office Word fängt man dank der Ribbons nur an zu suchen wenn man ein Dokument erstellt wie es bei ungeübten Hobbyschreibern der Fall ist. Sprich überschrift schreiben, markieren, Fett, Text weiter schreiben, usw. Für gewöhnlich schreibt man einen Text frei runter. Lediglich benutzt man ein paar Absätze zur Formatierung. Und wenn alles fertig geschrieben ist, dann rückt man sich alles zurecht, Formatiert und so weiter. Wenn man sich daran hält gibt es auch kein suchen oder sonstiges weil du dann in 99% aller Fälle genau das Ribbon automatisch vogeschlagen bekommst das du benötigst.
 
@Tomarr: gute und sinvolle Funktionen sollte man kopieren, damit man als Windowsnutzer auch in den Genuss kommt. Genau so ist es. Das Trolle wie du da natürlich wieder sagen, nein auf keinen Fall gute Funktionen integrieren, ist mir klar. Über dein Wordbeispiel musste ich herzhaft lachen, demnach schlägt er also ein anderes Ribbon vor, wenn nach der Überschrift noch 3 Zeilen Text komen als ohne. Eine Semantische Analyse, wow ich bin beeindruckt, nur leider ist es so klug nicht, würde sonst auch ein paar KI Preise einheimsen. Gut ich sehe, ich habe hier ein paar Hardcorefans vor mir, die nicht diskutieren können oder nur nicht wollen? EOD
 
@hansh: Hardcoretroll. Das ist immer so das Argument was Leute benutzen die keine Ahnung haben und dient eigentlich nur als Totschlagargument. Aber ich trolle ja gar nicht. Du bist doch derjenige der alles scheiße und misst findet. Ich selber bin ganz zufrieden mit Windows und Office. Und ich weiß auch wie man es ohne Probleme benutzt. Hmm, vielleicht würde dir da mal ein Computerkurs oder so ganz gut tun.
 
@Tomarr: stimmt statt intuitiver Bedienung lieber Computerkurse verordnen. So kann dann auch Microsoft brauchbare Software herstellen. Geniale Lösung ^^
 
@hansh: Wie gesagt, ich komme damit klar. Viele andere offensichtlich auch. Nur du halt nicht so sehr.
 
Es ist der Hammer wie man hier für seine Meinung eins auf den Deckel bekommt, getreu nach dem Motto: Wer Windows8 nicht als das höchste der Windowsentwicklung ansieht, der ist einfach nur ein verborter zurückgebliebener Retrofan. Kann man nicht einfach Windows8 nicht gut finden und dass ohne das man dafür diverse Beleidigungen oder ähnliches an den Hals geworfen bekommt? Lasst den Leuten doch einfach mal ihre Meinung. Ansonsten verhängt doch einfach ein Kritikverbot an Windows8 und dann haben wir endlich alle Ruhe und müssen uns diese Sandkastenschlachten nicht weiter antun.
 
@fieserfisch: "Lasst den Leuten doch einfach mal ihre Meinung" Du meinst die Meinung von den vielen Trollen hier ? Es ist okay wenn einige hier die Änderungen an Win8 z.B. kritisieren, die Kritik ist ganz natürlich bei so ein Umstellung, aber es ist nicht okay, das man irgendeinen Mist schreibt, der von vorne bis hinten nicht stimmt und Müll ist, so wie z.B. jeder Post von unserem Kollegen "hansh".
 
@L_M_A_O: lol, ich finde ein Heads-Up Display ist ein sinvolles Feature und mich würde es freuen, wenn das in Windows 8 integriert wird. Siehe http://youtu.be/uVDM7dcnFZs Aber euch Windows 8 - Fanboy-Trollen haltet ja jede Verbesserung für Müll, aber wenn es dann mal eingeführt wird, wie z.B. das UAC, das der Rechteverwaltung von Linux nachempfunden ist, dann seit ihr es die als erster darüber jubelt und wie toll das Feature doch sei. Ihr seit echt zum totlachen :D
 
@hansh: Es ist aber eine Sache ob eine vernünftige Rechteverwaltung integriert wird oder eben halt so ein HUD. Ersteres sollte schon fest im Betriebssystem verankert sein, zweiteres kann gerne bei bedarf auch jemand von sich aus programmieren und als Tool/App bereit stellen.
 
@L_M_A_O: Das Minus an meinem post zeigt mir, wie sachlich die Win8-pro Seite doch ist. ;)
 
Findet man auch teilweise per Rechtsklick auf den Startbutton oder über Win+X. Zumindest die wichtigsten.
 
@Knarzi: "Zumindest die Wichtigen" Du entscheidest was bei anderen Wichtig ist?? Villeicht sollte man Beiträge lesen bevor man sie Sinnfrei Kommentiert.
 
@Roland von Pritzing: Ich meine damit die, die man häufigsten verwendet. Wie bist du denn drauf am morgen? Darf man keine Tipps geben, ohne das sich einer angepisst fühlt? Steht irgendwo, dass ich mit meiner Aussage Anspruch auf Allgemeingültigkeit erhebe? Trink erst mal einen Kaffee oder geh kalt duschen!
 
@Knarzi:
Cool! Die Kombination kannte ich noch gar nicht!
Thx!
 
Komischerweise braucht man für einen Apple-Computer solche Tutorials nicht. Da ist alles intuitiv. Bei Windows wird dagegen mit jeder Version alles aufs neue durcheinandergeschmissen.
 
@DON1337: Genau nichts spricht gegen das altbackene OSX, mit seiner hässlichen Aquaoberfläche.- Ich finde OSX alles andere als intuitiv. Dann doch lieber Linux, oder ein gescheites Unix und nicht den Rotz von Apple.
 
@DON1337: Bei Apple will der User erst gar keine Verwaltungstools sehen. Da klickt man unten auf die Dock-Symbole und wenn mal was nicht geht startet man neu.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Deine Frage zu Windows 8 einsenden

  • Unser Team wird sich um eine Aufnahme in das Windows 8 FAQ bemühen.