Was ist neu am Datei-Explorer?

Der Datei-Explorer von Windows 8 bietet so manche neue Funktion. Einige sind dabei vollkommen neu, anderen altbekannt. Die wohl auffälligste Neuerung sind die Ribbons, die in der Vergangenheit bereits aus den Office-Anwendungen bekannt waren. Neu ist zudem, dass Kopiervorgänge bei Bedarf pausiert werden können. Möchte man eine beliebige Datei kopieren oder an ein anderes Ziel verschieben, dann öffnet sich wie gewohnt ein Fenster, das den Vorgang optisch darstellt.

Nach folgende Video zeigt und erklärt die wichtigsten Neuerungen im Datei-Explorer von Windows 8:


An dieser Stelle kann der Kopiervorgang mit Klick pausiert werden. Man sieht, dass sich der Balken vom gewohnten Grün auf Gelb ändert, wenn man den Vorgang pausiert. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, den Kopiervorgang selbst individuell zu beeinflussen.

Eine weitere Funktion sind die neuen Ribbons, welche bereits aus den Office-Paketen bekannt sind. Es handelt es sich um das wohl wichtigste optische Merkmal des neuen Explorers. Momentan sieht man oben nur die gewohnte Leiste mit den Funktionen "Start", "Freigeben", "Verwalten" sowie "Ansicht". Wenn diese Reiter anklickt oder den Pfeil in der oberen rechten Ecke des Fensters betätigt, dann öffnen sich die Ribbons mit vielen Funktionen. Hier können dann Dateien z.B. umbenannt, gelöscht oder verschoben werden.

Die Ribbons bieten viele Funktionen, die bisher nur über das Kontextmenü (Rechtsklick) genutzt werden konnten. Bei den Ribbons handelt es sich um eine komfortable Lösung für alle, die nicht immer gleich auf Anhieb wissen, wo sich die verschiedenen Funktionen befinden.

Tipp: Kennen Sie schon unsere anderen Windows 8 Videos? In unserer Video-Reihe "Windows 8 Rundgang" zeigen wir nützliche Tipps und Tricks und erklären die Neuerungen im Umgang mit Windows 8. Lehnen Sie sich zurück und schauen Sie sich unsere Windows 8 Videos an.
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen