Was ist die Windows 8 UI, Modern UI oder Metro?

Die sogenannte Windows 8 UI wird auch als Modern UI bezeichnet und war anfangs auch als "Metro" bekannt. Die Modern UI ist die neue Benutzeroberfläche von Windows 8. Diese ist vor allem auf die Bedienung mit den Fingern ausgelegt und setzt deshalb auf eine sehr simple optische Gestaltung, die sich am Design der Oberfläche von Windows Phone orientiert. Microsoft verwendet also eine Typographie-lastige Gestaltung ohne große optische Verzierungen. Farben werden weitestgehend flächig eingesetzt, um die eigentlichen Inhalte in den Mittelpunkt zu rücken.

Es kommen die sogenannten Live Tiles zum Einsatz, also kachelartige Schaltflächen, deren Beschriftung und Inhalt sich anhand von aktuellen Ereignissen wie etwa dem Empfang neuer Nachrichten oder ähnlichem verändert. Der Nutzer soll so Informationen auf den ersten Blick einsehen können, ohne dazu extra eine bestimmte Anwendung starten zu müssen.

Windows 8 - Ein Überblick (HD-Version)

Das Modern UI-Design kommt in Zukunft bei fast allen in Windows 8 enthaltenen Anwendungen zum Einsatz. Microsoft liefert eine Reihe eigener Windows 8-Apps mit. Dazu gehören unter anderem der neue Internet Explorer 10, der sowohl in einer Version im neuen Design, als auch in einer klassischen Desktop-Variante enthalten sein wird, sowie eine Reihe von Spielen und Multimedia-Anwendungen.

Windows 8 Startmenü im Metro-DesignWindows 8 Startscreen im Modern UI-Design Der Softwarekonzern führt mit der Windows 8 UI nicht nur ein neues Design ein, sondern gestaltet damit auch gleich die Hauptoberfläche von Windows neu, wodurch der klassische Desktop in den Hintergrund tritt. Der Desktop mit seiner Aero-Oberfläche bleibt aber als eine Art Anwendung erhalten und kann in Verbindung mit den für ihn konzipierten Programmen weiter genutzt werden.


Bei der ARM-Version von Windows 8 namens Windows RT kommt künftig fast ausschließlich die Modern UI zum Einsatz. Microsoft stellt nur einige wenige Programme zur Verfügung, die den Desktop nutzen, darunter das neue Büropaket Office 2013. Eine Entwicklung von Desktop-Anwendungen für Windows RT ist nicht möglich. Stattdessen sollen Entwickler das neue WinRT-Framework nutzen, um attraktive Touch-Anwendungen für die neue Oberfläche zu schaffen

Siehe auch: Windows 8 auf ARM: Desktop nur für Office (Bilder)

Die neue Windows 8 UI bringt eine Reihe von Neuerungen mit, die die Bedienbarkeit vereinfachen sollen. Dazu gehören unter anderem diverse Touch-Gesten, ein neues sogenanntes Charms-Menü für den Schnellzugriff auf die wichtigsten Funktionen von Windows 8 und eine Möglichkeit zur Darstellung von mehreren Apps in unterschiedlichen Layouts nebeneinander.
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen


Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.