Wirtschaft & Firmen

  • Nokia|
  • 16.07. 15:28 Uhr|
  • 22 Kommentare

Zeitung: Microsoft will 1000 finnische Nokianer gehen lassen

Nokia, Nokia Microsoft Schild, Nokia Schild Microsoft will sich im Zuge der Übernahme von Nokias Handy-Sparte nach eigenen Angaben von einer bisher unbekannten Zahl von Mitarbeitern trennen. Jetzt berichtet eine finnische Zeitung, dass in Nokias Heimatland wohl bis zu 1000 Mitarbeiter entlassen werden sollen.
  • Apple|
  • 16.07. 11:02 Uhr|
  • 55 Kommentare

Apple will den nächsten riesigen Markt mit IBM-Hilfe erobern

Iphone, Konzept, iPhone 6 Der Computer-Konzern Apple wendet sich wieder seinem einstigen Hauptgegner und späteren Partner zu: Das Unternehmen teilte mit, ein neues Kooperationsabkommen mit dem IT-Konzern IBM abgeschlossen zu haben, von dem man sich Großes verspricht.
  • Intel|
  • 16.07. 10:39 Uhr|
  • 32 Kommentare

PC-Krise? Welche PC-Krise? Intel mit überraschend starkem Ergebnis

Intel, Haswell, Intel Core i7 Der Halbleiter-Hersteller Intel, dem lange Zeit nachgesagt wurde, er habe die mobile Revolution verschlafen, hat seine aktuellen Geschäftszahlen bekannt gegeben. Und die sind unerwartet stark, auch dank überraschend hoher CPU-Verkäufe. Mitverantwortlich ist dafür auch das ...

Crytek: Britischer Teil zerfällt inzwischen führungslos

Crytek, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Die anhaltenden Finanzprobleme des Spieleherstellers Crytek sorgen inzwischen dafür, dass das Unternehmen auch sehr wichtige Persönlichkeiten verliert. In Großbritannien sollen bereits mehrere Top-Leute die Firma verlassen haben.

Microsoft steht vor einer umfassenden Entlassungs-Welle

Microsoft, Redmond, Campus Die Befürchtungen hinsichtlich kommender Massenentlassungen bei Microsoft bewahrheiten sich offenbar. Nach der Übernahme des Handy-Herstellers Nokia sieht man im Management tausende von Stellen, die man nicht weiterführen will.
  • Apple|
  • 15.07. 12:28 Uhr|
  • 16 Kommentare

Apples Antrag auf Markeneintrag für "Touch ID" wird abgelehnt

Windows 8, Mac, Touch ID Der Computer-Konzern Apple erhält erst einmal keinen Markenrechtsschutz für seine "Touch ID"-Funktionalität, wie der Fingerabdruck-Sensor in den neueren iPhones bezeichnet wird. Denn der Name wird parallel auch noch von einem anderen Unternehmen eingesetzt.

Samsung findet Beweise für Kinderarbeit, beendet Zulieferer-Auftrag

Samsung, Arbeitsbedingungen, Smartphone-Fertigung China Labor Watch, eine US-amerikanische Organisation, die die Zustände bei chinesischen Auftragsherstellern überwacht, hat Ende vergangener Woche Samsung beschuldigt, mit einem Hersteller zusammenzuarbeiten, der Minderjährige als Arbeitskräfte einsetzt. ...

Google Ventures: 100 Millionen US-Dollar für Startups in der EU

Google, Startup, Google Ventures Google plant die Investition in der europäischen Startup-Szene deutlich auszubauen. Google Ventures, die Venture Capital Investment-Tochter vom Suchmaschinenriesen Google, hat dafür 100 Millionen US-Dollar frisches Kapital zu Verfügung gestellt.

Mobilfunker dürfen den Begriff "Allnet Flat" weiter verwenden

Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Mobilfunkbetreiber dürfen weiterhin mit dem Begriff "Allnet Flat" für ihre Tarife werben. Dies hat die Düsseldorfer Anwaltskanzlei Siebeke Lange Wilbert erstritten, nachdem ein Unternehmen dies mit einem Verweis auf die eigene Marke untersagen wollte.
  • Apple|
  • 10.07. 18:10 Uhr|
  • 79 Kommentare

Apple kann sich Design seiner Geschäfte als Marke schützen lassen

Design, Apple Store, Gebäude Der Computer-Konzern Apple kann sich das Design seiner Ladengeschäfte markenrechtlich schützen lassen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Rechtsstreit klargestellt, den sich das Unternehmen mit dem deutschen Deutsche Patent- und Markenamt liefert.

Telefónica kann Rekord-Geldstrafe vor dem EuGH nicht abwenden

Eu, Europa, EU-Kommission, Karte Der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica muss eine hohe Geldstrafe bezahlen, die von der Kartellbehörde der EU-Kommission gegen ihn verhängt wurde. Dem Unternehmen ist es nicht gelungen, das Urteil vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) anzufechten.

Verbraucherschützer gehen mit E-Book-Anbietern ins Gericht

Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Die Anbieter von E-Books weisen hinsichtlich der Verbraucherfreundlichkeit noch so einige Mängel auf. So werden die Kunden insbesondere hinsichtlich der Einschränkungen bei der Nutzung des digitalen Buches oft nur ungenügend informiert.
  • Foxconn|
  • 09.07. 16:03 Uhr|
  • 5 Kommentare

Foxconn-Roboter sollen nur "unterstützende Rolle" spielen

Roboter, Robot, Gelb Am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass der chinesische-taiwanesische Auftragshersteller Foxconn beginnend mit der iPhone-6-Produktion eine Fabrik mit rund 10.000 Robotern in Betrieb nehmen wird. Die "Foxbots" werden menschliche Arbeiter aber nicht ersetzen, ...
  • Bing|
  • 08.07. 14:50 Uhr|
  • 15 Kommentare

Microsoft stellt zwei Kartendienste zugunsten von Bing Maps ein

Karte, Map, Schatzkarte, Landkarte Der Software-Konzern Microsoft stellt zwei seiner Produkte aus dem Bereich der Kartendienste ein. Deren Nutzer sollen zukünftig lieber mit Bing Maps arbeiten, das inzwischen deutlich moderner ist und auch ein breiteres Spektrum an Funktionen bietet.

Samsung hat zunehmend Probleme im Smartphone-Geschäft

Samsung, Samsung Galaxy Round, Galaxy Round Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wird für sein laufendes Geschäftsquartal einen deutlich geringeren Gewinn ausweisen können, als noch im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zum dritten Mal in Folge ginge es damit hinsichtlich des erwirtschafteten Überschusses nach ...

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Artikel & Testberichte

Windows Specials